Bitte um Münzbestimmung, bin am verzweifeln

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

aurora_
Beiträge: 4
Registriert: Fr 09.05.08 11:30

Bitte um Münzbestimmung, bin am verzweifeln

Beitrag von aurora_ » Fr 09.05.08 11:37

Hallo!

Was ist das für eine Münze? Ist es überhaupt eine Römische?
Habe schon in vielen Online-Münzkatalogen geschaut habe sie aber nirgendwo gefunden.

Gewicht: 1,25gr
Durchmesser: ca.13mm
Dateianhänge
rsklein.jpg
vsklein.jpg

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von schnecki » Fr 09.05.08 11:52

Sieht römisch aus !
Könnte eine Barbarisierte Münze sein ! Sieht irgentwie wie AVRELIANVS , CLAVDIVS GOTHICVS oder QUINTILLUS aus , kann mich aber auch irren !


m.f.g alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von quisquam » Fr 09.05.08 12:14

Hallo aurora,
mit römisch liegst Du richtig. Es handelt sich um eine gallische Imitation eines Antoninians aus dem 3. Jhdt., vermutlich des Tetricus.

Diese "barbarisierten" Münzen sind kaum zu katalogisieren, da sie sich offizielle Münzmotive nur zum Vorbild nehmen, aber mehr oder weniger verwildert sind. Es ist also kein Wunder, dass Du nicht fündig geworden bist.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2911
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 100 Mal

Beitrag von tilos » Fr 09.05.08 14:58

http://www.numismatikforum.de/ftopic25748.html

Schau mal unter dem link nach, wir hatten vor kurzem eine vergleichbare Münze vorgestellt.

Gruß
Tilos

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von schnecki » Fr 09.05.08 15:12

@quisquam

bist du dir sicher dass es eine barbarisierung des tetricus ist , der kerl hat mir zu wenig bart ,,, das sieht mir eher wie claudius gothicus oder quintillus aus , die hatten zwar auch einen bart , aber nicht so einen hervorstechenden wie tetricus , und auf münzen die immitiert wurden hat man das doch beachtet , denke ich !!! und schaue dir mal die locken an , solche speziellen locken hatten doch nur claudius und quintillus .

hier sind mal zum vergleich 2 QVINTILLIS von mir .


m.f.g alex
Dateianhänge
quint1.JPG
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von quisquam » Fr 09.05.08 15:36

@schnecki
Nein, sicher kann ich mir mit Tetricus I. nicht sein, dazu bedarf es einer lesbaren Legende. Es gibt natürlich (Divus-)Claudius-Imitationen, diese haben aber Consecrations-Rückseiten. Ansonsten wurden eigentlich immer Antoniniane des gallischen Sonderreiches imitiert (Victorinus, Tetricus I., Tetricus II., es mag natürlich Ausnahmen geben!), und ich glaube ein CV bei 2 Uhr zu lesen.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1197
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Beitrag von Xanthos » Fr 09.05.08 17:33

Das Vorbild war wohl eher Tetricus II.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von quisquam » Fr 09.05.08 19:01

Schwer zu sagen. Mit Bart Tetricus I, ohne Bart Tetricus II. Vermutlich hast Du recht.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

aurora_
Beiträge: 4
Registriert: Fr 09.05.08 11:30

Beitrag von aurora_ » Do 15.05.08 11:34

Danke Schön soweit, schade, dass man sie nicht genau bestimmen kann...

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2911
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 100 Mal

Beitrag von tilos » Fr 16.05.08 18:49

Mit dem Bart ist das sicher so eine Sache, vielleicht wurde dieser bei den barbarisierten Stücken nicht so deutlich dargestellt wie bei offiziellen Prägungen. Aber anhand der Rv.-Darstellungen könnte man u.U. eine Zuordnung vornehmen. Angenommen, es ist Hilaritas abgebildet, dann wäre es eine Prägung "von" Tetricus I. Zumindest ist mir von Tetricus II. eine entsprechende Rv.-Darstellung nicht bekannt. Vielleicht kann sich dazu nochmal ein Spezialist äußern.
Beste Grüße
Tilos

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Fr 16.05.08 20:55

tilos hat geschrieben:Mit dem Bart ist das sicher so eine Sache, vielleicht wurde dieser bei den barbarisierten Stücken nicht so deutlich dargestellt wie bei offiziellen Prägungen. Aber anhand der Rv.-Darstellungen könnte man u.U. eine Zuordnung vornehmen. Angenommen, es ist Hilaritas abgebildet, dann wäre es eine Prägung "von" Tetricus I. Zumindest ist mir von Tetricus II. eine entsprechende Rv.-Darstellung nicht bekannt.
Bei Imitationen ("Barbarisierungen") kann man nicht darauf zählen, dass sie die Rückseiten richtig zuordnen, erst recht nicht bei Vater und Sohn gleichen Namens. Da wird oft munter vermischt, aber vorwerfen kann man es den Nachahmern kaum, schliesslich gibt es z.B. auch offizielle Prägungen des Tetricus I. mit PRINC IVVENT-Rückseite :roll:
Nata vimpi curmi da.

Chippi
Beiträge: 4053
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Beitrag von Chippi » Fr 16.05.08 21:30

Tja, er war halt jung geblieben... :roll:

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschungen oder Schaukasten ? am verzweifeln mit dieser
    von _mo_ » So 10.05.20 15:29 » in Griechen
    3 Antworten
    518 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 11.05.20 09:50
  • Münzbestimmung
    von DerStephan » Fr 06.11.20 15:36 » in Medaillen und Plaketten
    2 Antworten
    334 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hessen62
    So 08.11.20 19:19
  • Münzbestimmung
    von aurelius » Mo 27.05.19 18:39 » in Altdeutschland
    9 Antworten
    652 Zugriffe
    Letzter Beitrag von aurelius
    Di 28.05.19 14:57
  • Münzbestimmung
    von aurelius » Mo 27.05.19 18:41 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    602 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gerhard Schön
    Fr 31.05.19 22:34
  • Münzbestimmung
    von angelmario » Di 08.10.19 17:18 » in Mittelalter
    6 Antworten
    682 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Do 10.10.19 08:15

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste