Doubletten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1799
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Doubletten

Beitrag von klausklage » Sa 22.08.09 17:09

Diese Neuerwerbung wollte ich mal zum Anlass nehmen, Euch nach Eurer Meinung zu Doubletten in der Sammlung zu fragen. Ich habe inzwischen ein paar davon. Die meisten habe ich mir zunächst als Anfänger in schlechter Qualität und dann später nochmal in besserem Zustand gekauft. Wenn ich die Zeit finde, stelle ich die schlechteren irgendwann wieder bei eBay rein. Einige habe ich aber bewusst doppelt gekauft, so diesen Caracalla. Den oberen hatte ich zuerst, er hat leider diese Prägeschwäche auf dem Revers. Den unteren gab es jetzt dazu, hat übrigens nur 40 % vom Preis der anderen Münze gekostet. Wie haltet ihr es, würdet ihr eine wieder verkaufen oder behaltet ihr in solchen Fällen beide?

Gruß,
Olaf
Dateianhänge
Caracalla-Doublette.jpg
squid pro quo

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Sa 22.08.09 17:44

Also Prägeschwäche hin oder her,beim mir trifft die obere Münze mehr meinen Geschmack,was immer im Auge des Betrachters liegt.Ich finde sie hat ein schöneres Portrait und eine tolle Patina!Behalt sie oder schenk sie mir :wink:
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12350
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 527 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 22.08.09 17:58

Wir hatten mal festgestellt, daß es Doubletten im eigentlichen Sinn gar nicht gibt, weil alle Münzen handgeschlagen sind. Dazu kommt noch die unterschiedliche Abnutzung.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Sa 22.08.09 18:00

Ich vermute mal, dass das mit den Dubletten sehr individuell ist. Die einen brauchen das Geld oder den Platz und verkaufen. Die anderen koennen sich von keiner Muenze trennen oder wollen sich nicht mit ebay herumaergern. Zu der letzen Sorte zaehle ich mich, ausserdem ist es doch haeufig so, dass man immer etwas anderes an einer Muenze sieht. So finde ich das Avers deiner oberen Muenze und das Revers deiner unteren huebscher. Man koennte also beide nebeneinander legen und sieht dann beide Seiten zugleich.

vale

PS: Ich wuerde sie natuerlich auch geschenkt nehmen. :)
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Sa 22.08.09 18:53

geht man vom Münztyp aus, dann mag es sich um Doubletten handeln- aber allein das Porträt unterscheidet sich derart, dass man eigentlich nicht einer Doublette reden kann. Dies wäre aus meiner Sicht dann der Fall, wenn die Münze vom selben Stempel wäre. Ich habe mehrere Münzen z.B. von Max.Thrax, die bei gleicher AV-und RV-Legende sehr unterschiedliche Porträts aufweisen.

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Sa 22.08.09 19:37

Auch bei den selben Stempeln muss es keine Dublette sein. Man denke nur an die Mittelaltermuenzen wo mal dieses, mal jendes Eck schoen gepraegt ist.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von chinamul » Sa 22.08.09 22:06

Für mich kommt es in solchen Fällen darauf an, ob die Doublette ein deutlich anderes Bild bietet. Dann behalte ich sie nach dem Motto "die frißt ja kein Brot". Ausnahmslos in die Sammlung aufgenommen werden allerdings stempelgleiche Exemplare.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von donolli » Sa 22.08.09 22:08

...ist bei mir unterschiedlich.

manche stücke habe ich verkauft, nachdem ich ein besseres exmplar ergattern konnte. andere hab ich wiederum behalten da mir, wie meine vorredner schon angemerkt haben, auf der einen münze dieses detail besser gefällt und auf der anderen jenes.
istz also eine frage die ich mit einem klaren "ist von fall zu fall anders" beantworten kann ;-)

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13772
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1793 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

Beitrag von Numis-Student » Sa 22.08.09 22:39

donolli hat geschrieben:...ist bei mir unterschiedlich.

manche stücke habe ich verkauft, nachdem ich ein besseres exmplar ergattern konnte. andere hab ich wiederum behalten da mir, wie meine vorredner schon angemerkt haben, auf der einen münze dieses detail besser gefällt und auf der anderen jenes.
istz also eine frage die ich mit einem klaren "ist von fall zu fall anders" beantworten kann ;-)

grüße
olli
dem stimme ich wortwörtlich zu.
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1799
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Beitrag von klausklage » So 23.08.09 21:02

Danke für Eure Meinungen. Ich denke, ich werde erstmal beide behalten, bis ich ein Exemplar finde, wo sowohl Avers als auch Revers top sind.

Gruß,
Olaf
squid pro quo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast