Neuling bittet um Bestimmungshilfe!

Deutschland vor 1871
Stairway
Beiträge: 48
Registriert: Do 26.11.09 18:09

Neuling bittet um Bestimmungshilfe!

Beitrag von Stairway » Do 26.11.09 18:23

Hi!
Bin ja nun noch ganz neu hier bei euch....hätte aber dennnoch schon ein großes Anliegen....
...und zwar bräuchte ich hier diese Münzen bestimmt.
6 Münzen, die zweiseitig sind.
5 Stück sind einseitig

Vielen Dank im Voraus!

Maximilian
Dateianhänge
silber2.jpg
silber1.jpg
silber3.jpg

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7359
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 26.11.09 18:38

Nr. 1 ist ein Pfennig aus Würzburg. Der fränkische Rechen kombiniert mit dem Familienwappen der Schönborn. Es gab drei Schönborn-Bischöfe, welcher es ist, weiß ich leider nicht. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7359
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 26.11.09 18:41

Die Nr. 4 kommt auch aus Würzburg, 6 aus Bamberg, Bischof Marquard Sebastian Schenk von Stauffenberg (die Familie, aus der auch der Hitler-Attentäter stammte).
Tokens forever!

Benutzeravatar
Walker
Beiträge: 440
Registriert: Mi 03.12.03 17:56
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von Walker » Do 26.11.09 19:10

Hallo,

Nr. 4 ganz oben ist ein Pfennig 1528 aus
Leuchtenberg unter Johann IV. (1487-1531).

Nr. 5 ist ein Zweier 153? aus Salzburg unter
Matthäus Lang von Wellenburg (1519-1540).

Gruss Walker

Benutzeravatar
dionysus
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Oldenburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von dionysus » Do 26.11.09 20:02

Nr 3a+b stammt aus Brandenburg-Bayreuth. 1 Kreuzer 1751(?) geprägt unter Friedrich (1735-1763)

Gruß
Maico
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -

gtr
Beiträge: 43
Registriert: Mo 31.10.05 22:19
Wohnort: Vogelsberg

Beitrag von gtr » Do 26.11.09 22:18

Hallo

die Nr. 5a/b ist ein Groschen, (3 Kreuzer) Landmünz, Bayern unter Maximilian II Emanuel, Hahn Nr. 193

gruß gtr

gtr
Beiträge: 43
Registriert: Mo 31.10.05 22:19
Wohnort: Vogelsberg

Beitrag von gtr » Do 26.11.09 22:55

Nachtrag:
die Nr. 2a/b ist ein Pfennig, Bayern, München, Albrecht V. 1550-1579; Beierlein, Die Medaillen und Münzen...Nr. 519 ff

Benutzeravatar
Walker
Beiträge: 440
Registriert: Mi 03.12.03 17:56
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von Walker » Fr 27.11.09 11:50

Hallo,

6a+b ist ein 1/24 Taler 1685, Bistum Bamberg unter
Maquard Sebastian, Schenk v.Staufenberg (1683-1693).

Gruss Walker

stirlitz
Beiträge: 74
Registriert: Di 10.11.09 10:53
Wohnort: Berlin

Beitrag von stirlitz » Sa 28.11.09 02:15

Nr. 4 a+b ist ein Schilling 1751 Bistum Würzburg (Gerhard Schön 18.Jh. Nr. 102)
Nr. 1 a+b ist wohl ein Dreier aus Preußen/Brandenburg 1555.
Gruß Konstantin

stirlitz
Beiträge: 74
Registriert: Di 10.11.09 10:53
Wohnort: Berlin

Beitrag von stirlitz » Sa 28.11.09 02:17

Nr. 4 a+b ist ein Schilling 1751 Bistum Würzburg (Gerhard Schön 18.Jh. Nr. 102)
Nr. 1 a+b ist wohl ein Dreier aus Preußen/Brandenburg 1555.
Gruß Konstantin

4,99€
Beiträge: 384
Registriert: Do 08.01.09 20:24
Wohnort: quasi auf dem Eurospeedway
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von 4,99€ » Sa 28.11.09 10:25

Nr. 1a+b ist wie Stirlitz bereits richtig erwähnt ein Dreier aus Brandenburg
Bahrfeldt 362(wahrscheinlich 362.k ... auf dem Bild schwer zu erkennen)
Danke und Gruß
4,99€

Stairway
Beiträge: 48
Registriert: Do 26.11.09 18:09

Beitrag von Stairway » Sa 28.11.09 15:34

Vielen, vielen Dank Leute!
Spitze wie schnell ihr beim Bestimmen seit!
Jetzt fehlt nur noch Nummer 2 und 3 von den einseitig Geprägten auf dem ersten Bild.
Wenn ihr besser Bilder braucht einfach fragen.
Die Nummer drei hat einen relativ hohen Buntmetallgehalt, ist von 1564 und zeigt auf der linken Seite einen Hahn oder eine Henne.

Beste Grüße

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7359
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 28.11.09 18:19

Das Wappen dürfte das der Grafen von Henneberg sein.
Tokens forever!

Franor
Beiträge: 71
Registriert: Di 08.09.09 18:37
Wohnort: Niederlausitz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Franor » Sa 28.11.09 21:15

Die Nr. 2 oben bei den einseitigen sieht nach Böhmen aus,
einseitiger Pfennig unter König Ludwig 1516-1526.

Grüße aus der Lausitz
Franor

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzgewicht bittet um Bestimmung
    von andi102 » Fr 12.02.21 20:48 » in Münzgeschichte / Numismatik
    0 Antworten
    639 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi102
    Fr 12.02.21 20:48
  • Ein harter Fall bittet um Bestimmung
    von andi102 » Di 19.05.20 21:34 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    354 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi102
    Fr 22.05.20 21:42
  • Hohlpfennig/Brakteat bittet um Bestimmung
    von TorWil » Di 11.08.20 09:22 » in Mittelalter
    3 Antworten
    294 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Mo 17.08.20 18:02
  • Anfänger bittet um Hilfe bzw Meinung
    von stilgard » Mo 29.03.21 13:00 » in Kelten
    3 Antworten
    439 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stilgard
    Di 30.03.21 12:28
  • Bestimmungshilfe
    von EliS » Do 01.07.21 13:54 » in Römer
    4 Antworten
    578 Zugriffe
    Letzter Beitrag von EliS
    So 04.07.21 22:40

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste