Bitte um Bestimmungshilfe

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1480
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal

Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von bernima » So 06.12.09 17:59

Hallo,

Bitte um Bestimmungshilfe / Bestimmungsbestätigung.
Hätte gerne eine Bestimmung von eurer Seite, manchmal liegt man doch nicht richtig.
Gewicht 0,82 Gramm, 19 mm.
Regensburg , Hahn, ....................

mfg. bernima
Dateianhänge
rbg denar.JPG

Franor
Beiträge: 71
Registriert: Di 08.09.09 18:37
Wohnort: Niederlausitz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Franor » Di 08.12.09 11:55

Hallo Bernima,
die sieht fast so ähnlich aus:

http://www.coinarchives.com/w/lotviewer ... 50&Lot=274

Viele Grüße aus der Lausitz
Franor

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Di 08.12.09 14:43

So ein Brüno-Muenzlein gibt's z. Z. auch in einem MA-Shop. Passt stilistisch super, aber es hilft leider nicht die ................. zu ergaenzen.

valete
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2191
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Beitrag von QVINTVS » Di 08.12.09 17:35

Auf Bernimas Denar steht nur NICHTS von BRONO drauf!
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2191
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Beitrag von QVINTVS » Di 08.12.09 17:58

In Moneta Radasponensis von Hahn kann ich diesen Typ/Stempel nicht finden. Eine Zuweisung nach Regensburg würde ich nicht als gesichert betrachten. Es scheint ein Stempel zu sein, der Hahn noch nicht bekannt war. Ich würde es als "verballhornten" HEINRICH lesen!

Auch in den zusätzlichen Veröffentlichungen in MT taucht ein solches Stück bisher nicht auf. Wenn das AV nicht so gut wäre, würde ich es für einen Beischlag halten. Aber dafür ist mir eben zu schön.

Warum denkst du an Regensburg?
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1480
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal

Beitrag von bernima » Di 08.12.09 19:00

Hallo, QVINTVS

Warum ich an Regensburg denke -- aus reinem Egoismus, weil ich Regensburg sammle.
Auch ich würde Heinrich auf dem AV lesen.
Die RV sieht mir nach Hahn 31e3.3 aus.

Was hälts du von meinem Lösungsvorschlag ?

mfg. bernima

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2191
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Beitrag von QVINTVS » Di 08.12.09 20:08

Grüß Dich bernima,

ich denke nicht. Ein liegendes "S" unterhalb der Letternkirche und eine retrograde Legende zwischen 9 - 12 Uhr kann ich auch nicht erkennen. Im Zentrum scheint ein "Keil" und etwas wie ein "P" zu sein. Das scheint aber zu täuschen es sieht wie ein retrogrades "C C" aus, das an den Enden keilförmig ausläuft. 31e3.3 scheint mir nicht ganz zu passen. Es dürfte in die Richtung gehen.

Viele Grüße
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Mi 09.12.09 11:46

Moin Kollegen,
Regensburg unter Heinrich V. denn als Münzmeisternamen kann man ICCO retrograd (ECCO) lesen. Bei der Hahn-Nr.31 dürfte es sich eher um die 31d4 oder 31d5 handeln. Der Averstempel mit dem verballhornten HEINRICVS DVX kommt der Nr. V am nächsten. Der Stempelschnitt ist sehr roh, typische Keilform, nicht so fein wie die späteren Prägungen.

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1480
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal

Beitrag von bernima » Mi 09.12.09 20:19

Hallo,
Qvintus und Salier

Mit dem Avers sind wir uns ja schon fast einig. Da bin ich der gleichen Meinung wie Salier. Regensburg, Heinrich V, ähnlich Nummer V.
Hier nochmal ein Scan des Revers. Das liegende S ist hier hoffentlich deutlicher zu erkennen.

mfg. bernima

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1480
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal

Scan vergessen

Beitrag von bernima » Mi 09.12.09 20:20

Hier der Scan
Dateianhänge
090.JPG

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2191
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Beitrag von QVINTVS » Do 10.12.09 14:26

Bei der Rückseite würde ich mich nicht festlegen. So wie ich es lesen kann ist der Münzmeister v. li. OCC. (cc = retrogr., . für nicht lesbaren Buchstaben). Es könnte sich unter der Letternkirche tatsächlich um ein liegendes S handeln. Es könnte sich beim Mz-Meisternamen um S. 84, Nr. 31 d1 3, 4 und vielleicht auch noch um 5 handeln.

Wichtig könnte die Anmerkung sein "S-liegend I C sind ausländische Nachmünzen, ... mit anderen Kreuzwinkelzierarten Stempelkopplungen haben". Der Schrötling wirkt sehr knapp auf mich und die Legende sehr verkleinert bis verstümmelt - doch ein Beischlag?

Viele Grüße
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe
    von justus » Sa 04.07.20 18:43 » in Byzanz
    3 Antworten
    599 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 05.07.20 20:52
  • Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » Mi 10.06.20 14:25 » in Mittelalter
    2 Antworten
    312 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 10.06.20 20:14
  • Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » Di 28.07.20 13:33 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    237 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 29.07.20 22:37
  • Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » Mi 10.06.20 15:11 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    282 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 10.06.20 20:13
  • Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » Mi 10.06.20 14:27 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    219 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 10.06.20 15:04

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste