Nerva - der erste Adoptivkaiser

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Altamura2
Beiträge: 5330
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1230 Mal

Re: Nerva - der erste Adoptivkaiser

Beitrag von Altamura2 » Sa 11.11.23 10:15

alex789 hat geschrieben:
Sa 11.11.23 08:56
... Diesen Typ (RIC 32) habe ich auch noch nicht gesehen ...
Es scheint sich nach aktuellem Stand der Betrachtungen bei RIC II 32 auch um eine moderne Fälschung mit erfundenem Münztyp zu handeln :? :
https://www.numisforums.com/topic/4185- ... requested/

Dorotheum hat ein solches Exemplar 2016 verkauft, mit leicht zweifelndem Unterton (mehr aber auch nicht :| ): https://www.dorotheum.com/de/l/1353340/

In der Wiener Sammlung (in der sich laut Cohen eines der Exemplare befindet) werden online zwar allerlei Denare des Nerva gezeigt, RIC II 32 aber nicht:
https://www.ikmk.at/reference_search?la ... &ref_id=23 (ich hoffe mal, dass der Link so funktioniert).

Gruß

Altamura
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Altamura2 für den Beitrag:
alex789 (Sa 11.11.23 10:23)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11631
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 250 Mal
Danksagung erhalten: 1254 Mal

Re: Nerva - der erste Adoptivkaiser

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 11.11.23 14:31

Okay, die Münze des Dorotheums schaut zumindest nicht regulär aus.

Der Porträtstil paßt nicht, die Rs.-Inschrift ist ungelenk, und einen überprägten regulären Nerva-Denar habe ich noch nie gesehen.

Natürlich wäre dies Stück auch als Erfindung der Renaissancezeit ein sammelwürdiges Kulturzeugnis, aber es ist weiter zumindest zweifelhaft, ob RIC 32 als echte antike Münze wirklich existiert. Dann ist ja vielleicht unsere Diana doch der seltenste Denartyp. ;-)

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Nerva - der erste Adoptivkaiser

Beitrag von Numis-Student » Sa 11.11.23 20:02

Was man so zufällig findet, wenn man etwas ganz anderes sucht:

NZ, 124. Band 2018, S. 57-78:

Bernhard Woytek, Die frühneuzeitlichen Denare Nervas mit PAX AVGVSTI
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
alex789 (Sa 11.11.23 21:44)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Nerva - der erste Adoptivkaiser

Beitrag von Numis-Student » Sa 11.11.23 20:18

In diesem Aufsatz kann Woytek übrigens nachweisen, dass diese Fälschung 1601 erstmalig publiziert wurde.

MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 2):
alex789 (Sa 11.11.23 21:44) • Pinneberg (Sa 11.11.23 21:53)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Altamura2
Beiträge: 5330
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1230 Mal

Re: Nerva - der erste Adoptivkaiser

Beitrag von Altamura2 » Sa 11.11.23 22:15

Numis-Student hat geschrieben:
Sa 11.11.23 20:18
... dass diese Fälschung 1601 erstmalig publiziert wurde. ...
Wo wurde die denn schon 1601 publiziert?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: Nerva - der erste Adoptivkaiser

Beitrag von Numis-Student » Sa 11.11.23 23:33

Altamura2 hat geschrieben:
Sa 11.11.23 22:15
Numis-Student hat geschrieben:
Sa 11.11.23 20:18
... dass diese Fälschung 1601 erstmalig publiziert wurde. ...
Wo wurde die denn schon 1601 publiziert?

Gruß

Altamura
Adolph Occo III., Impp. Romanorum numismata a Pompeio Magno ad Heraclium, editio altera, multis nummorum millibus aucta, Augsburg 1601
Mit dem Standortnachweis in der Sammlung des Philipp Eduard Fugger.

Allerdings ein Goldabschlag, dessen Verbleib nicht bekannt ist.

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 3038
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 1070 Mal
Danksagung erhalten: 1330 Mal

Re: Nerva - der erste Adoptivkaiser

Beitrag von Mynter » Sa 09.03.24 16:14

Ich glaube, diesen Nervadenar hatten wir hier ich nicht. An dieses Portrait muss Uderzo gedacht haben, wenn er J.C. zeichnete.

Nerva
Denar
3,04g

Aequitas n. li. ; IMP II COS IIII PP

Geprägt zu Anfang des Jahres 98

RIC 42
Kamp. 26.11
P1110422 – Kopi.JPG
P1110423 – Kopi.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mynter für den Beitrag (Insgesamt 8):
Chippi (Sa 09.03.24 16:29) • Numis-Student (Sa 09.03.24 16:32) • didius (Sa 09.03.24 18:30) • Arthur Schopenhauer (Sa 09.03.24 20:50) • harald (So 10.03.24 12:05) • Stater (So 10.03.24 18:51) • Pinneberg (So 10.03.24 23:27) • aquensis (Mo 11.03.24 15:09)
Grüsse, Mynter

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Erste Neuerwerbung 2023
    von Numis-Student » » in Römer
    9 Antworten
    974 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
  • 2016 Slowakei - erste EU-Ratspräsidentschaft
    von Numis-Student » » in 2€-Gedenkmünzen
    0 Antworten
    394 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Münzsammlung verkaufen - eine erste Hilfestellung
    von mimach » » in Sonstiges
    0 Antworten
    1315 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
  • Herakles' erste Aufgabe - mal ganz anders (NSFW)
    von Homer J. Simpson » » in Griechen
    3 Antworten
    1131 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 1 Gast