Domna aus Emesa als Gewicht?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4577
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Domna aus Emesa als Gewicht?

Beitrag von antoninus1 » So 05.07.20 15:44

Ich habe hier eine Bronze der Julia Domna aus Emesa mit dem Altar des Elagabals, die auf der Rückseite mit 2 rechtwinklig gekreuzten Einhieben versehen wurde. Anscheinend hielt der Täter die Meißel leicht geneigt, da die Einhiebe auf einer Seite tiefer und breiter sind.
Hier wurde darüber gesprochen, dass es sich bei so bearbeiteten Münzen um Gewichte handeln könnte:

viewtopic.php?f=6&t=21471&p=514342&hili ... di#p514342

Meint ihr, dass das auch hier der Fall ist? Das Gewicht beträgt 7,53 Gramm
Dateianhänge
Revers.JPG
Avers.JPG
Gruß,
antoninus1

andi89
Beiträge: 1335
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Domna aus Emesa als Gewicht?

Beitrag von andi89 » So 05.07.20 17:22

Aus meiner Sicht: Klar, absolut möglich! (allerdings bin ich durch vergleichsweise intensive Beschäftigung mit der Thematik ein wenig voreingenommen).
Die Einordnung in ein bestimmten Gewichtssystem ist natürlich oft schwierig oder einfach nicht möglich, vor allem wenn wie in den allermeisten Fällen kein Hinweis auf eine Wertigkeit vermerkt wurde. Bei deinem Stück sehe ich solche Hinweise nicht, und ich wüsste auch nicht, in welches System 7,53 g passen könnten. Ein Vielfaches des Solidus ist es schon mal nicht.
Trotzdem eine tolle und spannende Münze, vor allem, da für den Typ echt noch gut erhalten. :D
Beste Grüße
Andi
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4581
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 949 Mal
Danksagung erhalten: 1916 Mal

Re: Domna aus Emesa als Gewicht?

Beitrag von ischbierra » So 05.07.20 19:28

...oder jemand konnte Elagabal nich leiden.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4194
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 872 Mal
Danksagung erhalten: 1588 Mal

Re: Domna aus Emesa als Gewicht?

Beitrag von shanxi » So 05.07.20 19:41

ischbierra hat geschrieben:
So 05.07.20 19:28
...oder jemand konnte Elagabal nich leiden.

Gemeint ist hier aber der Gott, nicht der spätere Kaiser. Aber OK, auch Götter kann man evtl. nicht leiden. :?

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4581
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 949 Mal
Danksagung erhalten: 1916 Mal

Re: Domna aus Emesa als Gewicht?

Beitrag von ischbierra » So 05.07.20 20:26

shanxi hat geschrieben:
So 05.07.20 19:41
ischbierra hat geschrieben:
So 05.07.20 19:28
...oder jemand konnte Elagabal nich leiden.

Gemeint ist hier aber der Gott, nicht der spätere Kaiser. Aber OK, auch Götter kann man evtl. nicht leiden. :?
War mir schon klar.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4577
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Re: Domna aus Emesa als Gewicht?

Beitrag von antoninus1 » Mo 06.07.20 23:02

Ich hatte zuvor auch schon die Idee, dass vielleicht Christen das Kreuz einmeißelten, aber dafür gibt´s wohl gar keine Belege. Dann fiel mir noch Spielstein ein, aber da hätte man wohl die Seite eher flach geschliffen.
Gewicht wird wohl am ehesten passen, wobei ich auch nicht weiß, wofür 7,83 Gramm stehen.
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Siliqua mit 0,65 g Gewicht ?
    von justus » » in Römer
    3 Antworten
    454 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
  • Abweichungen beim Gewicht
    von wanndenn » » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    4 Antworten
    561 Zugriffe
    Letzter Beitrag von wanndenn
  • Gewicht Grain/Korn
    von mjbn1977 » » in Münzgeschichte / Numismatik
    8 Antworten
    558 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Gewicht Landshuter Pfennig
    von watinpah » » in Mittelalter
    8 Antworten
    503 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andechser
  • Bestimmungshilfe zu Denar erbeten, Gewicht 1,14 g
    von stampsdealer » » in Mittelalter
    24 Antworten
    1004 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Peter43 und 6 Gäste