Guss?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Guss?

Beitrag von jschmit » Di 17.11.20 19:05

Servus,

bei diesem Octaviandenar wurde ich auf einen möglichen Guss aufmerksam gemacht. Die Fotos lassen die Münze anders als in der Hand erscheinen aber ja ich bin mir da unsicher..Der Rand, also die Münze von der Seite betrachtet, lässt mich nicht zweifeln da sie wie die anderen nicht gerade ist sondern eben ungleichmässig (Fotos hab ich keine bei Hand). Dann ist Hornsilber auf der RS (auf den Fotos nicht zu sehen) und rötlich ist sie in der Hand auch nicht, sondern silbrig mit schwarzen Flecken. Bei Kamera mit Blitz kommt immer das raus. Das Gewicht ist niedriger als ich das in Erinnerung hatte, habs jetzt nachgeschaut (3,47g). In der Hand habe ich kaum Zweifel ehrlich gesagt aber auf Fotos schon.

Beim Verkäufer(franz. Händler) habe ich bis dato 3 Münzen gekauft, 2 davon sicher antik nur bei dieser kommen mir Zweifel. Er beharrt darauf, dass die Münze in St. Georges-sur-Eure gefunden wurde.

Was sagt ihr dazu?
Dateianhänge
604_0tOZCo9VRm.jpg
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Guss?

Beitrag von gallienvs » Mi 18.11.20 07:11

Sehr schwammig, flau und der der Rand sieht auch seltsam aus.

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1718
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 2036 Mal
Danksagung erhalten: 649 Mal

Re: Guss?

Beitrag von didius » Mi 18.11.20 09:26

Gerade der Rand auf der linken Seiten beim AV ist echt komisch
Die Prägung hört deutlich vor dem Schrötling auf, das ist meines Erachtens ein sehr deutliches Zeichen.
Grüße didius

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Guss?

Beitrag von jschmit » Mi 18.11.20 13:53

Mir erscheint sie auch nicht mehr echt, vor allem der Testhieb ist falsch.
Der Verkäufer nimmt sie zurück, wenigstens etwas. Auch wenn sie nicht teuer war, aber es geht ums Prinzip..

Lg Joel
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Guss?

Beitrag von jschmit » Mi 18.11.20 17:47

Ich hab nochmal mit dem Verkäufer telefoniert. Er meinte, dass er seinen Freund, der ihm immer wieder Sachen gibt die er mit dem Detektor gefunden hat, angerufen habe und ihn zur Rede gestellt hat. Der bleibt aber dabei, dass er es in St. Georges gefunden hat und alle anderen Sachen ihm eigentlich nicht falsch vorkamen. Er selber ist nicht auf antike Münzen spezialisiert, deswegen mache ich ihm keine Vorwürfe. Er hat auch nicht versucht mich zu überzeugen sie zu behalten sondern gleich freundlich gesagt, dass er sie auf jedenfall zurück nimmt, selbst wenn sie am Ende echt sein sollte. Er wird sie zu einem Experten schicken den er kennt, hat sie aber vorher auch Kollegen gezeigt die römische Münzen sammeln und die hatten keine Bedenken.
Ich halte es am Ende nicht für ausgeschlossen, dass sie doch echt ist.
Grüße,

Joel

El_El
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18.11.20 19:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Guss?

Beitrag von El_El » Mi 18.11.20 19:33

Wie hieß den der Verkäufer auf eBay ? Oder wo hast du die Münze gekauft ?

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Guss?

Beitrag von jschmit » Mi 18.11.20 21:03

Nein, er ist ein französischer Händler. Mit Geschäft, allerdings kein virtuelles.
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2606
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 892 Mal
Danksagung erhalten: 1804 Mal

Re: Guss?

Beitrag von Perinawa » Do 19.11.20 06:36

jschmit hat geschrieben:
Mi 18.11.20 17:47
Ich halte es am Ende nicht für ausgeschlossen, dass sie doch echt ist.
Aber reicht das? Ein flaues Gefühl in der Magengegend ob der Echtheit verdirbt mir den Spaß an der Münze. Und die ist nicht selten; die wird auch ganz schnell wieder angeboten.

Grüsse
Rainer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Perinawa für den Beitrag:
Numis-Student (Do 19.11.20 10:00)
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Guss?

Beitrag von jschmit » Do 19.11.20 09:49

Perinawa hat geschrieben:
Do 19.11.20 06:36
jschmit hat geschrieben:
Mi 18.11.20 17:47
Ich halte es am Ende nicht für ausgeschlossen, dass sie doch echt ist.
Aber reicht das? Ein flaues Gefühl in der Magengegend ob der Echtheit verdirbt mir den Spaß an der Münze. Und die ist nicht selten; die wird auch ganz schnell wieder angeboten.

Grüsse
Rainer
Es steht doch da dass die Münze zurück geht?
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20549
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9277 Mal
Danksagung erhalten: 3733 Mal

Re: Guss?

Beitrag von Numis-Student » Do 19.11.20 10:04

jschmit hat geschrieben:
Do 19.11.20 09:49
Perinawa hat geschrieben:
Do 19.11.20 06:36
jschmit hat geschrieben:
Mi 18.11.20 17:47
Ich halte es am Ende nicht für ausgeschlossen, dass sie doch echt ist.
Aber reicht das? Ein flaues Gefühl in der Magengegend ob der Echtheit verdirbt mir den Spaß an der Münze. Und die ist nicht selten; die wird auch ganz schnell wieder angeboten.

Grüsse
Rainer
Es steht doch da dass die Münze zurück geht?
Ist auch die richtige Entscheidung. Ein Stück mit Zweifeln macht nie Spass in der Sammlung.

Schöne Grüße
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
jschmit (Do 19.11.20 14:56)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Guss?

Beitrag von jschmit » Do 19.11.20 16:59

Das stimmt, die lag mir schon länger auf dem Magen...
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1495
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 871 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Guss?

Beitrag von jschmit » Do 26.11.20 10:04

Hier die gereinigte Münze, der Testhieb ist laut dem Händler noch leicht mit Hornsilber gefüllt. Wenn er fertig ist geht sie zu einem Experten.
Ich persönlich habe mittlerweile kaum noch Bedenken, leider gehört sie mir aber auch nicht mehr. Der Rand links unten beim Avers war einfach nur eine "kaputte" Schicht Hornsilber.

Lg Joel
Dateianhänge
IMG-20201126-WA0004(1).jpg
IMG-20201126-WA0003(1).jpg
Grüße,

Joel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Commodus Medaillon Guss?
    von Eric_der_Sammler » » in Römer
    7 Antworten
    729 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yandex [Bot] und 11 Gäste