2 Reichspfennig 1936 und 1940

1871-1945/48
Boomer9231
Beiträge: 55
Registriert: Mi 08.11.23 21:43
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Boomer9231 » Fr 10.11.23 21:34

Hallo,

Ich habe hier 2x 2 Reichspfennige.
1x 1936 B
1x 1940 F.
Allerdings finde ich in meinen Katalogen keine Informationen zu den jeweiligen Prägestätten dieser Jahre.
Weiß darüber jemand was? Mit Bildern ist es schwer da ich nicht so gut bin in Bildbearbeitung und daher such nicht weiß wie man das HK abdecken kann.
Über Antworten freue ich mich - Danke schön.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2438
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 658 Mal
Danksagung erhalten: 755 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Erdnussbier » Fr 10.11.23 21:37

Hallo!

Welche Kataloge hast du denn?
Im Jäger sollte es drin stehen. Wenn du deutsche Münzen sammelst lohnt es sich so einen zu holen (kann auch ruhig eine ältere Ausgabe sein).
F = Stuttgart
B = Wien

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1498
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1634 Mal
Danksagung erhalten: 2321 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Lackland » Fr 10.11.23 21:39

Hallo,

hier sind die Prägebuchstaben und ihre Entschlüsselung übersichtlich dargestellt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Münzpräge ... eanstalten

Viele Grüße

Lackland
RESPICE FINEM

Boomer9231
Beiträge: 55
Registriert: Mi 08.11.23 21:43
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Boomer9231 » Sa 11.11.23 00:50

Hallo,

danke schon mal für die Antworten.

Die Prägestätten kenne ich - aber:

2 Reichspfennig 1936 mit Prägebuchstabe B ist dort nicht aufgeführt.

2 Reichspfennug 1940 mit Prägebuchstabe F ist dort nicht aufgeführt.

Ich habe einen etwas älteren Weltmünzenkatalog und ich schaue Iim nternet bei Münzprogrammen.

Ein Händler meinte es könmten Unterlagen darüber verloren sein. Gibt es dafür Spezialisten? der Zustand der Münzen ist meines Erschtens VZ.

Freue mich über Antworten. danke. 😉.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 8009
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 426 Mal
Danksagung erhalten: 1000 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 11.11.23 08:25

Österreich wurde erst 1938 "angeschlossen", Reichsmünzen mit B gab es erst danach. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2438
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 658 Mal
Danksagung erhalten: 755 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Erdnussbier » Sa 11.11.23 09:43

Ach jetzt verstehe ich wo das Problem liegt.

Dann helfen nur Bilder. Ich bin mir sicher das lässt sich aufklären!

Hier eine Anleitung zum verkleinern von Bildern.
viewtopic.php?f=14&t=14169
Bis 150 kb kann man hier hochladen.

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Boomer9231
Beiträge: 55
Registriert: Mi 08.11.23 21:43
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Boomer9231 » Sa 11.11.23 14:03

Hallo,

versuche mal mein Glück.

Erst mal der von 1936 mit Prägung B.

Mit freundlichen Grüßen

Boomer9231
Dateianhänge
20231111_133913.jpg
20231111_133925.jpg

Boomer9231
Beiträge: 55
Registriert: Mi 08.11.23 21:43
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Boomer9231 » Sa 11.11.23 14:21

Hallo,

Und hier der Zweite von 1940 mit Prägebuchstabe F.

Vielen Dank für die hoffentlich vielen Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Boomer9231
Dateianhänge
20231111_140504.jpg
20231111_140504.jpg (20.15 KiB) 644 mal betrachtet
20231111_140449.jpg

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1498
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1634 Mal
Danksagung erhalten: 2321 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Lackland » Sa 11.11.23 14:32

Hallo,

jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen und ich verstehe wirklich, wo der Schuh drückt!

BEIDE GEZEIGTEN MÜNZEN GIBT ES GAR NICHT!

Du hast also entweder ULTRARARE Münzen - oder relativ gut gemachte (Ver-)Fälschungen!!!

Ich neige sehr dazu, von Verfälschungen auszugehen. Vermutlich wurde eine 38 B in eine 36 B umgraviert und eine 40 E in eine 40 F. Auch könnte es sein, dass Münzen halbiert und neu zusammengesetzt wurden. Ist heute leider technisch gar kein Problem mehr.

Solltest Du Grund dafür haben, von echten Münzen (also z. B. Proben aus den Münzstätten) auszugehen, solltest Du die Münzen prüfen lassen. Adressen könnte ich Dir ggfs. raussuchen.

Was meinen die Experten hier im Forum?

Viele Grüße

Lackland
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Boomer9231 (Sa 06.01.24 10:41)
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Numis-Student » Sa 11.11.23 14:36

In meinen Augen sind es relativ gut gemachte Komplettfälschungen. Im Gefieder des Adlers und in den Abständen der Jahreszahl (v.a. die 9) gibt es zu viele Abweichungen, um von Originalen oder manipulierten Originalen ausgehen zu können.

Schöne Grüße,
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Boomer9231 (Sa 06.01.24 10:41)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2438
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 658 Mal
Danksagung erhalten: 755 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Erdnussbier » Sa 11.11.23 14:46

Hallo!

Ich denke auch, dass die Münzen in irgendeiner Weise gefälscht sind.
Um jeden Zweifel auszuräumen kann man damit aber mal zu einem Auktionshaus in deiner Nähe fahren.
Wenn sich ein Experte das mal in natura ansieht hat man ein besseres Urteil.

Lustig ist das aber schon, würde ich aufheben.

Grüße Erdnussbier
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erdnussbier für den Beitrag:
Boomer9231 (So 12.11.23 22:48)
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Boomer9231
Beiträge: 55
Registriert: Mi 08.11.23 21:43
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Boomer9231 » Sa 11.11.23 14:55

Hallo,

danke für die Antworten.

Lohnt es sich aber überhaupt solche Münzen zu fälschen? Die waren irgendwann mal in einem Konvolut mit drin.

Ich kaufe gerne Münzen kiloweise in Onlineauktionen oder auf Flohmärkten 😉.

Mit freundlichen Grüßen

Boomer9231

P.S. Gerne aber auch mitteilen wo ich mich hinwenden kann.

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1498
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 1634 Mal
Danksagung erhalten: 2321 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Lackland » Sa 11.11.23 15:06

Hallo,

wenn die Münzen echt wären, dann würden sie bei einer guten Auktion sicherlich jeweils mehrere Tausend Euro bringen…

Und heutzutage kostet die Herstellung einer Fälschung (leider!) nicht mehr viel…

In welcher Region wohnst Du? Ich kann Dir sicherlich ein gutes Auktionshaus (zur Prüfung) empfehlen.

Viele Grüße

Lackland
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Boomer9231 (So 12.11.23 22:47)
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Numis-Student » Sa 11.11.23 15:12

Hier noch ein direktes Vergleichsbild.

Man sieht es zB beim Übergang vom Hals zur Brust, bei den Federkielen der Schwingfedern, beim h von Reich, bei der 9 der Jahreszahl...
Dateianhänge
2_pf_1940_vergleich.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Boomer9231 (Sa 06.01.24 10:45)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20751
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9618 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal

Re: 2 Reichspfennig 1936 und 1940

Beitrag von Numis-Student » Sa 11.11.23 15:16

Boomer9231 hat geschrieben:
Sa 11.11.23 14:55
Hallo,

danke für die Antworten.

Lohnt es sich aber überhaupt solche Münzen zu fälschen? Die waren irgendwann mal in einem Konvolut mit drin.

Ich kaufe gerne Münzen kiloweise in Onlineauktionen oder auf Flohmärkten 😉.
Es lohnt sich natürlich dann, wenn der Käufer erfolgreich getäuscht wird und im Glauben, extreme Seltenheiten zu kaufen, dreistetellig oder gar vierstellig Geld hinlegt.
Die Fälscher verkaufen selbstverständlich nicht als Beimischung in der Kiloware, da wird es dann hineinkommen, wenn der Käufer merkt, dass er betrogen wurde.

Schöne Grüße,
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Boomer9231 (So 12.11.23 22:47)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast