MA-Münzen reinigen - korrekte Reiningungsmethoden?

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.
mjbn1977
Beiträge: 77
Registriert: Mi 19.12.18 17:29
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

MA-Münzen reinigen - korrekte Reiningungsmethoden?

Beitrag von mjbn1977 » Do 28.01.21 21:17

Was ist die beste oder korrekte Reinigungsmethode um eine die Patina auf eine MA-Münze zu entfernen bzw abzuschwächen? Vor allen bei Münzen mit hohen Silbergehalt (über 900/1000, z.B. Sterlinge). Nicht falsch verstehen. Bei vielen Münzen gefällt mir die original Patina, bei einigen macht erst die Patina das Münzbild sehr deutlich. Aber es gibt auch Münzen, welchen es nicht schaden würde, in ihrem vollen Silberglanz zu erstrahlen. Es gibt auch Münzen die wurden schon mal gereinight und beginnen wieder Anzulaufen.

Was sind die schonensten Methoden wenn man eine MA-Münze denn wirklich reining will. Ich habe über die Methode gelesen Münzen mit Alufolie, Backpulver und Wasser zu reining. Taugt das was?
Zuletzt geändert von mjbn1977 am Fr 29.01.21 02:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4974
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: MA-Münzen reinigen - Was ist die korrekte Reiningungsart

Beitrag von Zwerg » Do 28.01.21 21:25

Meine ganz persönliche Meinung:
Der Beruf des Restaurators (nichts anderes ist eine professionelle Reinigung) bedingt ein Studium
Natürlich kann man sich ganz spezielle Fähigkeiten betreffs der Münzreinigung auch selber erwerben
Dafür braucht es Zeit, Übungsmaterial und man muß Rückschläge in Kauf nehmen
Du kannst Dich einmal bei den Römern in die Threads betreffs der Münzreinigung hineinlesen - ist recht umfangreich

Kurze Antworten gibt es leider nicht.

Schönen Abend noch
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Andechser
Beiträge: 999
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: MA-Münzen reinigen - korrekte Reiningungsmethoden?

Beitrag von Andechser » Fr 29.01.21 15:53

Ich würde stark vom Entfernen der Patina abraten. Eine schöne, alte Patina ist auch bei mittelalterlichen Denaren wertsteigernd und ein optischer Gewinn. Viele der verwendeten Reinigungsmethoden verändern auch die Oberfläche der Stücke und können dann bei beschädigungsfreien Verfahren zur Materialanalyse das Ergebnis verfälschen.
Außerdem müssen historische Silbermünzen ja auch nicht blinken wie das frisch polierte Tafelsilber von den Großeltern ;-)

Beste Grüße
Andechser

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1925
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: MA-Münzen reinigen - korrekte Reiningungsmethoden?

Beitrag von QVINTVS » Fr 29.01.21 16:40

Grüßt Euch,

mjbn1977 hat hier eine nicht ganz unberechtigte Frage, wenn es sich um Fundmünzen handelt. Nur bei solchen mit hohem Silbergehalt habe ich mit Ammoniak und Essigessenz gearbeitet.

Ammoniak geht sehr in die Nase, schädigt die Schleimhäute und die Finger! Nur bei Dunstabzug, sehr gut konditionierter Lunge (45 Sek. die Luft anhalten) und Holzzahnstochern zu empfehlen. Die Ergebnisse waren sehr gut. Allerdings ist alles an Patina weg und die Münze ist fast blank. Manchmal kann es aber unumgänglich sein so zu verfahren.

Essigessenz ist nicht ganz so gefährlich wie Ammoniak. Die Münzen werden nicht blank und diese Reinigungsmethode ist nicht so aggressiv. Man muss allerdings manchmal noch mechanisch nacharbeiten und dazu gehört Geduld und Übung.

Deswegen sie tatsächlich mal hier rein:

a) viewtopic.php?f=89&t=52999&start=1170
Martin reinigt nur mechanisch und hat darin einige Übung. Römische Münzen sind aber auch dicker und lassen sich leichter mechanisch bearbeiten. Es ist schon fast ein persönliches Thema von Martin.

b) viewtopic.php?f=89&t=62368&start=90
Ein netter Italiener hat hier einen neues Thema eröffnet und es werden chemische Reinigungsmethoden vorgestellt.

c) viewtopic.php?f=89&t=62355&start=75
Und hier noch mechanische Reinigung in der Diskussion und Abgrenzung zur chemischen.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1925
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: MA-Münzen reinigen - korrekte Reiningungsmethoden?

Beitrag von QVINTVS » Fr 29.01.21 16:43

Anbei mal eine kleine Fotodokumentation
Dateianhänge
636a.JPG
ungereinigt
636b.JPG
nach der Reinigung mit Essigessenz
636.JPG
gereinigt: Essigessenz und anschließend mechanisch
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antoninian reinigen
    11 Antworten
    765 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 15.06.20 12:02
  • Eisenguss/Kunstguss reinigen
    10 Antworten
    222 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Purzel
    Fr 21.05.21 08:00
  • MA Münze - reinigen oder nicht
    5 Antworten
    536 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mi 01.07.20 21:37
  • Bodenfund Nero Denar - reinigen, was meint ihr?
    5 Antworten
    1153 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89
    Sa 27.07.19 16:02
  • Bunte Münzen
    54 Antworten
    1828 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Georg5
    Mi 16.06.21 23:22

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste