Was ist Numismatik ?

Wie zahlten unsere Vorfahren? Was war überhaupt das Geld wert? Vormünzliche Zahlungsmittel

Moderator: Locnar

antikpeter
Beiträge: 862
Registriert: Fr 20.01.12 15:41

Was ist Numismatik ?

Beitrag von antikpeter » Mo 12.11.12 22:33

Was ist Numismatik ? :o
Was beinhaltet Numismatik ? :(
Ist Numismatik eine eigenständige Wissenschaft ? :idea:

Bitte keine Schnellschüsse wie -ist doch klar...Beschäftigung mit Münzen ! :D

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11554
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von Numis-Student » Mo 12.11.12 23:08

Hallo,
natürlich ist Numismatik eine eigene Wissenschaft, es ist auch ein eigenes Studium.


Hier eine schöne Definition ;) (nicht von mir, aber im Studium gefühlte 20x durchdiskutiert)

"Die Numismatik ist die Wissenschaft vom historischen Geldwesen in allen seinen sachlichen, chronologischen und geographischen Erscheinungsformen und Bezügen. Sie ist eine besonders materialintensive Grund- und Quellwissenschaft der Geschichte und dank eigener Methoden und einer eigenen ausgebreiteten Fachliteratur notwendigerweise ebenso selbständig wie die ihr nächstverwandten Disziplinen auch"

Benutzeravatar
platinrubel
Beiträge: 1018
Registriert: Sa 06.09.08 10:40
Wohnort: Wien

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von platinrubel » Di 13.11.12 15:04

ansonsten: der eintrag zum thema bei wikipedia ist recht verständlich

fareast_de
Beiträge: 1076
Registriert: Mo 27.06.11 21:07

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von fareast_de » Di 13.11.12 17:36

Bei vielen Allgemeinhysterikern... äh - historikern gilt die Numismatik eher als Hilfswissenschaft.

antikpeter
Beiträge: 862
Registriert: Fr 20.01.12 15:41

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von antikpeter » Di 13.11.12 21:29

ein eigenständiger Studiengang begründet meines Erachtens nicht , dass es sich dabei um eine Wissenschaft handelt. :(

Eine Hilfswissenschaft wäre allerdings auch eine Wissenschaft. :wink:

Andechser
Beiträge: 798
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von Andechser » Di 13.11.12 21:42

Nur mal als kleiner Einwurf an Rande: Jede Wissenschaft kann für den Historiker eine Hilfswissenschaft sein ;)

antikpeter
Beiträge: 862
Registriert: Fr 20.01.12 15:41

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von antikpeter » Di 13.11.12 22:02

Jede ? :?: , ich finde solche Verallgemeinerungen nicht gut. :? Es gibt einige Wissenschaften , die den Historiker garnichts sagen oder garnicht weiterhelfen können.
Dennoch ist schon richtig , dass es viele Wissenschaften gibt , ohne die ein Historiker keine neuen Erkenntnisse bekommen könnte . Leider wissen das manche Historiker garnicht.
So sind z.B. die Erkenntnisse der Numismatiker erst sehr spät und sehr zögerlich als Quelle für Historiker und andere Wissenschaften entdeckt worden. :agrue:

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11554
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von Numis-Student » Mi 14.11.12 09:12

Historiker, die uns nur als Hilswissenschaft sehen, sind aber nicht der Nabel der (wissenschaftlichen) Welt ;)

Ausserdem sieht man ja oft, dass Historiker Numismatik gern für 2 Abbildungen nutzen, aber tieferes Verständnis der Materie fehlt oft.

Der ganze Begriff der Hilfswissenschaften ist etwas ungünstig, da er doch etwas abwertend wirkt, es ist nur irgendwie ein Assistent für andere Wissenschaften, und das stimmt halt nicht. Wie sagte Göbl schon só schön: ...und dank eigener Methoden und einer eigenen ausgebreiteten Fachliteratur notwendigerweise ebenso selbständig wie...

Für uns Numismatiker sind ja auch die Metallurgen/Chemiker und die Techniker auch Hilfen, keiner würde deswegen Studenten der Technischen Uni oder Studenten der Chemie als Hilfswissenschaftler bezeichnen.

MR

Andechser
Beiträge: 798
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von Andechser » Mi 14.11.12 11:28

Da hat Numis-Student vollkommen recht, man kann über den Begriff der Hilfswissenschaft vortrefflich streiten. Das ändert aber nichts daran, dass zum Beispiel die Physik die Forschungsergebnisse der Mathematik gewinnbringend anwenden kann und das gleiche gilt auch für die Ingenieurswissenschaften, aber deswegen würde niemand der Mathematik den Status als Wissenschaft absprechen.
Natürlich kann jede Wissenschaft für den Historiker zur Erkenntnisquelle werden und somit als Hilfswissenschaft dienen. Dass jedoch ein Historiker nicht die Methoden jeder von ihm genutzten Wissenschaft beherrschen kann, sondern sich teilweise auf die Ergebnisse verlassen muss, ist selbstverständlich.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6546
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 14.11.12 11:59

Früher (als ich das mal studieren wollte) gab es einen Studiengang Historische Hilfswissenschaften, da gehörte Numismatik dazu, auch Sphragistik, Diplomatik, Heraldik etc. Näheres: http://de.wikipedia.org/wiki/Historisch ... enschaften - So ein Studiengang wäre im Nachhinein nicht so sinnvoll gewesen, weil man bei der enormen Vielfalt der Einzeldisziplinen am Ende von allem etwas aber nichts richtig lernt.
Die Historiker haben in den letzten Jahrzehnten ihre "kleinen Brüder" etwas scheel angesehen, weil sie lieber Theoriegebäude entwarfen, als sich mit lästigen Fakten zu plagen. Dabei schützt die Bindung an greifbare Tatsachen die Geschichtsschreibung vor Ideologisierung. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von chinamul » Mi 14.11.12 13:23

So ganz kann ich diese ganze Auseinandersetzung nicht nachvollziehen. Natürlich ist die Numismatik eine Wissenschaft sui generis, da sie sich mit einem der für die menschliche Gesellschaft wichtigsten Gebiete befaßt, nämlich dem Geld. Dieses erst hat der Entwicklung von Handel und Wandel, vor allem aber der den materiellen Fortschritt ungemein fördernden Arbeitsteilung den entscheidenden Impuls versetzt.
Die Geschichtswissenschaft täte gut daran, neben der Archäologie die Numismatik und diejenigen, die sie beruflich betreiben, nicht als bloße Zuarbeiter minderen wissenschaftlichen Ranges anzusehen. Viele bei Ausgrabungen gewonnene historische Erkenntnisse wären ohne begleitende, von numismatischen Experten bearbeitete Münzfunde überhaupt nicht möglich gewesen, sind doch Münzen die oft ausschlaggebenden Leitfossilien für die Datierung eines Ausgrabungs-
horizonts. Wenn in einer Uhr ein Rädchen fehlt, geht die Uhr nicht mehr, und auch in der Wissenschaft ist das verbundene Ganze mehr als die Summe seiner Einzelteile. Andererseits umfaßt die Numismatik aber auch etliche Aspekte, die nicht unbedingt der Geschichtswissenschaft zuzuordnen sind. Das betrifft nicht nur die technischen Fragen, die sich bezüglich der jeweiligen Münzherstellung ergeben, sondern auch ästhetische Kategorien, Stempelvergleiche, antike Metallkunde und nicht zuletzt konservatorische Probleme, um nur einige zu nennen.
Wahre Wissenschaftlichkeit impliziert m. E. auf jeden Fall einen unbedingten Respekt vor den Forschungsgebieten und Ergebnissen anderer Disziplinen. Wer will denn schon von sich behaupten, den jeweiligen Wert wissenschaftlicher Betätigungen für die allgemeine Wohlfahrt der Menschheit vergleichend abschätzen zu können.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Andechser
Beiträge: 798
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von Andechser » Mi 14.11.12 15:42

chinamul hat das ganz richtig formuliert und ich möchte auch klarstellen, weil das anscheinend missverstanden wurde, dass ich die Numismatik als eigenständige und gleichwertige Wissenschaft sehe. Sie ist für mich, je nach Fragestellung, mal die leitende Wissenschaft, dann wird die Geschichtswissenschaft zur unterstützenden Wissenschaft, und mal die unterstützende Wissenschaft, welche der historischen Forschung zuarbeitet. Aber das ist nunmal des Wesen des interdisziplinären Arbeitens, dass sich unterschiedliche Disziplinen mit unterschiedlicher Gewichtung ergänzen.

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1311
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von klunch » Mi 14.11.12 16:32

KarlAntonMartini bringt es m.E. gut auf den Punkt: Es ist eine Hilfswissenschaft, aber keine Wissenschaft im engeren Sinn. Das hat nichts Abwertendes, sondern etwas Einordnendes. Wenn man Numismatiker befragt, wird man sicher eine andere Einschätzung hören als wenn man Mathematiker befragt. Wer sich mit einer klassischen Wissenschaft schon einmal intensiv befassen konnte, der wird die Numismatik als etwas sehen, was mit wissenschaftlichen Methoden arbeitet und Ergebnisse anderer Wissenschaften stützt oder widerlegt, jedoch eine eigene Wissenschaft daraus zu machen, das halte ich für etwas vermessen. Numismatik ist für mich keine eigenständige Wissenschaft.

Anderes Thema - gleiche Problematik: Ausgebildete Masseure sind keine Mediziner, obgleich sie sehr viel medizinisches Wissen haben.

In dem Thema kann man sich hervorragend "verrennen" und ganze Abende darüber diskutieren. Genauso wie man die Theologie als Wissenschaft ebenso in Frage stellen kann. So richtig genau wird man es nicht klären können, es liegt im Randbereich, und der ist immer diffus - deshalb gibt es wenig eindeutige Aussagen, sondern mehr Ansichten und Einschätzungen, die eben immer auch persönliche Meinungen beinhalten.

Grüße klunch

edit: Rechtschreibung
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von chinamul » Mi 14.11.12 18:24

Na, immerhin leugnen auch die Skeptiker nicht, daß wissenschaftlich betriebene Numismatik (also nicht etwa das, was wir Dilettanten damit machen!) durchaus Wissenschaft ist. Bis zu welchem Grade sie nun als eigenständig anzusehen ist, ist mehr oder weniger eine Definitionsfrage.
Unsere Diskussion darf also getrost als eine rein akademische, mithin weitgehend sinnfreie Auseinandersetzung zu den Akten gelegt werden.

Mephisto hat das, unseren Disput gewissermaßen vorausahnend, so formuliert:
„Mit Worten läßt sich trefflich streiten,
Mit Worten ein System bereiten,
An Worte läßt sich trefflich glauben,
Von einem Wort läßt sich kein Jota rauben.“

(Goethe, Faust, Studierzimmer II)

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6546
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was ist Numismatik ?

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 14.11.12 21:04

klunch hat geschrieben:KarlAntonMartini bringt es m.E. gut auf den Punkt: Es ist eine Hilfswissenschaft, aber keine Wissenschaft im engeren Sinn. Das hat nichts Abwertendes, sondern etwas Einordnendes.
Da hast du mich doch etwas mißverstanden. Die Einordnung als "Hist. Hilfswissenschaft", die ich zitiert habe, bedeutet nicht, daß Numismatik zweitrangig sei. Nur, wie schon gesagt, "Wissenschaft" selbst ist schwer zu definieren. Gehört Theologie dazu, Pädagogik? Ist Mathematik eine Wissenschaft oder eher ein logisch aufgebautes Zeichensystem? Ein Streit um Kaisers Bart...
Tokens forever!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot] und 0 Gäste