Goldgehalt 2 Pagoda British India

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
HGH
Beiträge: 21
Registriert: Mi 22.05.19 22:53
Wohnort: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 4 Mal

Goldgehalt 2 Pagoda British India

Beitrag von HGH » Fr 31.12.21 14:07

Guten Tag, werte Numismatiker!

Habe folgende Goldmünze erworben, Gewicht ca 5,9 Gramm. Beim googeln fand ich einige ähnliche Stücke in diversen Auktionen der Vergangenheit. Immer ist das Gesamtgewicht und oft eine Beschreibung des Motivs Vorder-/Rückseite dabei, aber nur ein einziges Mal eine Angabe des Goldanteils, nämlich 0.5 Ist jemand unter Euch, der mir den Goldanteil bestätigen kann? Das wäre schön. Ich bin kein "richtiger" Sammler wie wohl die meisten hier in diesem Fachforum, sondern sammle einfach nur, weil mir manche Münzen (oder auch Medaillen) gefallen und/oder eine historische Bedeutung haben.

Alles Gute fürs neue Jahr 2022 wünscht Euch allen Hans-Georg.
2_British_India_Pagodas_von_mir_KL.jpg

andi89
Beiträge: 1220
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Goldgehalt 2 Pagoda British India

Beitrag von andi89 » Fr 31.12.21 14:25

HGH hat geschrieben:
Fr 31.12.21 14:07
... Ich bin kein "richtiger" Sammler wie wohl die meisten hier in diesem Fachforum, sondern sammle einfach nur, weil mir manche Münzen (oder auch Medaillen) gefallen und/oder eine historische Bedeutung haben.
...
Hallo Hans-Georg.
Richtige und falsche Münzsammler gibt es meiner Meinung nach nicht. Wenn du Münzen sammelst, bist du ein Münzsammler. Aus welchen Gründen und wie intensiv man das Ganze betreibt ist doch nur eine unwichtige Nebensache.
Zu der von dir vorgestellten Münze habe ich auch einen Goldgehalt von 0.5 gefunden ... hier zum Beispiel: https://en.ucoin.net/coin/british_india ... ?tid=80206
Kenne mich aber in dieser Thematik selbst null aus und muss mich auf "solche" Quellen verlassen.
Beste Grüße und alles Guten für 2022
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
HGH
Beiträge: 21
Registriert: Mi 22.05.19 22:53
Wohnort: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Goldgehalt 2 Pagoda British India

Beitrag von HGH » Fr 31.12.21 15:20

Danke für die schnelle Antwort, Andreas!

Genau diese von Dir verlinkte Quelle habe auch ich gefunden. Sonst halt gar nichts. Aus Erfahrung mit einigen wenigen anderen Münzen bin ich aber vorsichtig, einmal hat sogar ein Händler falsche Goldgehaltangaben gemacht. Und wie genau kann ich die "0,5" nehmen? Ist das ein Mittelwert? Oder hatten alle dieser indischen Münzen exakt 50% Goldanteil??

Beste Grüße, Hans-Georg.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5335
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 565 Mal

Re: Goldgehalt 2 Pagoda British India

Beitrag von Zwerg » Fr 31.12.21 16:24

Ich würde von dieser Seite die Finger lassen, sie ist nicht vertrauenswürdig.
Numista gibt leider keinen Feingehalt an
https://en.numista.com/catalogue/pieces15715.html
ist eigentlich hier auch nicht notwendig, da der Preis unabhängig vom Goldwert ist.
Friedberg (nicht online) gibt einen Goldgehalt von 917 an, Feingewicht sind 0,1724 Unzen
Screenshot 2021-12-31 160922.png
Aber Achtung: Es existieren sowohl Fälschungen als auch "Kopien". Anbei Links zu Auktionen, die untere wurde als Fälschung zurückgezogen
https://tinyurl.com/2p967vkp
https://tinyurl.com/5shtzmd2
https://tinyurl.com/ycp25t36

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1129
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 407 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Goldgehalt 2 Pagoda British India

Beitrag von didius » Fr 31.12.21 17:08

Das Stück ist ja quasi identisch mit dem Stück aus dem zweiten Link und damit eine moderne Kopie

Benutzeravatar
HGH
Beiträge: 21
Registriert: Mi 22.05.19 22:53
Wohnort: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Goldgehalt 2 Pagoda British India

Beitrag von HGH » Sa 01.01.22 11:56

Auch euch vielen Dank für eure Antworten, Klaus und Didius!

Falls es eine moderne Kopie ist, hat diese dann zwangsweise weniger Goldgehalt?

Beste Grüße, Hans-Georg.

Rollentöter
Beiträge: 214
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Goldgehalt 2 Pagoda British India

Beitrag von Rollentöter » Sa 01.01.22 14:03

Da Du soviel Wert auf den Feingehalt legst:

Die original 2 Pagoda wurde nach dem "crown gold" Standart (übrigens in England 1526 offiziell vom König erlassen und immer noch gültig !) geprägt.

Festlegung: 11 Teile Gold und ein Teil "alloy" (= Verschnittmetall bzw. Sonstiges), Abweichung maximal 2 Tausendstel des (Fein-)Goldgehaltes ! ( nicht des Feingehaltes ! ).

Die Legierung muß also nach Standart mindestens 914,8 1/3 Tausendstel, Soll 916 2/3 Tausendstel und maximal 918,5 Tausendstel Feingold enthalten.

Es gibt moderne (ungekennzeichnete) 'Repliken',.die diesen Standart einhalten und es gibt historische und moderne Fälschungen mit niedrigerem Goldgehalt bzw. vergoldet. Am verbreitetsten ist wohl eine moderne "indische inoffizielle Nachprägung" (also privates Machwerk ! ) Mit einen Feingehalt von 500 Tausentstel.
Gruß

Benutzeravatar
HGH
Beiträge: 21
Registriert: Mi 22.05.19 22:53
Wohnort: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Goldgehalt 2 Pagoda British India

Beitrag von HGH » Sa 01.01.22 17:49

Rollentöter, auch dir vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Wie sehr mir eine Münze gefällt oder wie wertvoll sie für mich ist, hängt NICHT vom Feingoldgehalt ab. Aber ich möchte einfach gerne wissen, wie viel Gold eine meiner Münzen hat. In den meisten Fällen ist das ja auch einfach und eindeutig festzustellen, sei’s bei Medaillen durch eine Punzierung oder bei bekannten Umlaufmünzen wie Sovereigns oder Goldmark.

Bei dieser britisch India Münze ist das aber offensichtlich nicht so einfach. Übrigens stand im Verkaufstext „Restrike“. Soweit ich herausgefunden habe, kann man aber auch aus diesem Begriff nicht ableiten, ob die nachgeprägte Münze genauso viel oder weniger Goldgehalt wie das Original hat.

Gruß, Hans-Georg.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Goldgehalt Hyperpyron
    von antisto » Di 21.12.21 17:25 » in Byzanz
    3 Antworten
    135 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Theoupolites
    Mi 22.12.21 22:54
  • Goldgehalt indischer Stater
    von HGH » Do 15.07.21 16:14 » in Sonstige Antike Münzen
    5 Antworten
    438 Zugriffe
    Letzter Beitrag von indiacoins
    Do 22.07.21 20:02
  • Goldgehalt Dinar Kushan
    von antisto » Di 21.12.21 17:28 » in Sonstige Antike Münzen
    16 Antworten
    292 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Do 23.12.21 13:32
  • Goldgehalt keltischer Münzen
    von HGH » Sa 03.04.21 23:05 » in Kelten
    13 Antworten
    782 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HGH
    Mo 05.04.21 22:02
  • Earliest Gold Coins from India and Baktria
    von justus » Fr 05.11.21 06:48 » in Sonstige Antike Münzen
    0 Antworten
    373 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Fr 05.11.21 06:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste