Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

stilgard
Beiträge: 651
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen

Beitrag von stilgard » Do 10.02.22 13:46

eigentlich bin ich bei den Römern beheimatet, aber diese Hemidrachme aus Byzantion finde ich sehr ansprechend und würde gerne darauf bieten. Was sagen die Experten, spricht was gegen diese Münze oder kann ich da bedenkenlos mitbieten?

https://www.sixbid.com/de/fritz-rudolf- ... icky=false

Danke für eure Meinungen.

Grüße
Alex

Altamura2
Beiträge: 4247
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 507 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Altamura2 » Do 10.02.22 17:20

stilgard hat geschrieben:
Do 10.02.22 13:46
... spricht was gegen diese Münze oder kann ich da bedenkenlos mitbieten? ...
Aus meiner Sicht spricht nichts gegen diese Münze, beim Preis musst Du selbst wissen, wann Dir Bedenken kommen :D .

Gruß

Altamura

stilgard
Beiträge: 651
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von stilgard » Do 10.02.22 17:28

@Altamura
danke für deine Einschätzung.

Das mit den Preisen ist immer so eine Sache, besonders bei Künker..... Aber ich hege die leise Hoffnung, dass der Zuschlagspreis nicht das 15 fache vom Schätzpreis erreicht :? :D

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16300
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4682 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Numis-Student » Do 10.02.22 19:33

Hallo Alex,

ich schliesse mich Altamuras Einschätzung vollumfänglich an.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

stilgard
Beiträge: 651
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von stilgard » Fr 11.02.22 09:03

danke, Malte :D

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 706
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Pinneberg » Sa 12.02.22 22:20

Wenn man auf der suche nach bezahlbaren Didrachmen aus Tarent mit gutem Stil ist:

Künker:"Also neben dem Stil ist das Silber auch gut und schön getönt, aber mit Kratzern auf dem Revers"
Ich: "Wie viele Kratzer sind es?"
Künker: " Ja"

https://www.kuenker.de/de/auktionen/stueck/315752
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16300
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4682 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Numis-Student » Sa 12.02.22 23:10

laut Foto "zahlreiche". Da verstehe ich, dass sie nicht zählen wollen :-)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Altamura2
Beiträge: 4247
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 507 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Altamura2 » So 13.02.22 08:54

Pinneberg hat geschrieben:
Sa 12.02.22 22:20
... Wenn man auf der suche nach bezahlbaren Didrachmen aus Tarent mit gutem Stil ist: ...
Ob die bezahlbar bleibt, muss sich erst noch herausstellen :? .
Pinneberg hat geschrieben:
Sa 12.02.22 22:20
... Ich: "Wie viele Kratzer sind es?" ...
Du hast da ein ziemlich hoch auflösendes Bild, da kann man das doch eigentlich gut sehen. Neue Brille 8) ?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 706
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Pinneberg » So 13.02.22 11:51

Hehe wollte natürlich nur so ein "Meme" nachstellen, aber tatsächlich trage ich seit Ende 2020 eine Brille und was soll ich sagen: Auch die kann man gut sammeln! Musste mir direkt 2 kaufen (1 mit selbsttönenden Gläsern, damit hatte ich dann auch gleich meine Sonnenbrille in Sehstärke (habe aber zum Glück keine große Sehschwäche). Eine ist von Jacques Marie Mage:
https://jacquesmariemage.com/product/745/
Drei oder mehr wären mir aber ob des Preises doch zu viel, dann lieber mehr Münzen oder Reisen zu den großen Sammlungen...
Ok genug offtopic, aber man muss natürlich auch gut gucken können, um gute Angebote zu finden! :D
Grüße, Pinneberg

loron
Beiträge: 201
Registriert: Di 30.11.04 20:39
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von loron » So 20.02.22 21:52

Das Rennen um den Dummbeutel des Jahres ist eröffnet. Aktuell liegt das Gebot für den Galvano eines Kaulonia-Staters bei 1100€: https://www.biddr.com/auctions/tauleryf ... &l=2577190
Der einzige Vorwurf, der dem Auktionshaus zu machen ist, ist, dass es suggeriert, die Münze bestünde aus Silber.
----------------------------
Ich komme auch mit geringen Dosen guter Laune durch den Tag.

Altamura2
Beiträge: 4247
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 507 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Altamura2 » So 20.02.22 22:03

loron hat geschrieben:
So 20.02.22 21:52
... Der einzige Vorwurf, der dem Auktionshaus zu machen ist, ist, dass es suggeriert, die Münze bestünde aus Silber. ...
In der Beschreibung steht deutlich lesbar "Electrotype", man kann es also mitbekommen :D . (Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das vor ein paar Tagen da auch schon stand :? .)

Auf der eigenen Homepage haben die das allerdings in der Detailbeschreibung der Münze nicht stehen: https://www.tauleryfau.com/en/lot/22022 ... reek-coins
in der Listenansicht aber umso fetter (viertes Los): https://www.tauleryfau.com/en/subasta/s ... 022022-001

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10913
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 781 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 20.02.22 22:04

Kann doch sein? Soweit ich weiß, kann man Galvanos aus Silber herstellen.

Aber natürlich sollte, wer auf eine solch hochklassige und hochpreisige Münze bietet, die Beschreibung lesen. Dann könnte er erstens, wenn er nicht ausreichend gut Englisch versteht, immer noch googeln, was "electrotype" heißt, und zweitens müßte ihm auffallen, daß an einem Stater aus Kaulonia mit 10,35 Gramm etwas faul ist.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Altamura2
Beiträge: 4247
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 507 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Altamura2 » So 20.02.22 22:10

Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 20.02.22 22:04
... Dann könnte er erstens, wenn er nicht ausreichend gut Englisch versteht, immer noch googeln, was "electrotype" heißt ...
Klappt aber vielleicht nicht immer 8) . Dafür steht es auch noch auf Spanisch da, heißt also "Electrotipo", wieder was dazugelernt :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16300
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4682 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Numis-Student » So 20.02.22 22:12

Altamura2 hat geschrieben:
So 20.02.22 22:03

Auf der eigenen Homepage haben die das allerdings in der Detailbeschreibung der Münze nicht stehen: https://www.tauleryfau.com/en/lot/22022 ... reek-coins

Gruß

Altamura
Doch, es steht in der letzten Zeile vor der Erhaltung.

Trotzdem: :?

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Altamura2
Beiträge: 4247
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 507 Mal

Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)

Beitrag von Altamura2 » So 20.02.22 22:17

Numis-Student hat geschrieben:
So 20.02.22 22:12
... Doch, es steht in der letzten Zeile vor der Erhaltung. ...
Du hast recht :D .
In meiner Ansicht muss ich den Text aber über ein "More" erst vollständig aufklappen, um das zu sehen. Sowas sollte besser in der ersten Zeile stehen, nicht in der letzten :( .

Gruß

Altamura

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kommentare & Fragen zu unserer großen Jahreszahlen-Reihe
    von Numis-Student » » in Sonstiges
    161 Antworten
    3044 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
  • Kommentare zum Nummernspiel
    von Numis-Student » » in Sonstiges
    4 Antworten
    142 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Einschätzungen & Meinungen zu aktuellen Auktionsangeboten
    von Heraklion » » in Kelten
    0 Antworten
    780 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heraklion
  • Einschätzungen & Meinungen zu aktuellen Auktionsangeboten
    von Heraklion » » in Griechen
    3 Antworten
    325 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heraklion
  • Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)
    von T........s » » in Römer
    1124 Antworten
    29258 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast