Neuling will Augsburger Münze kaufen

Deutschland vor 1871
Augsburger159
Beiträge: 10
Registriert: Fr 14.07.23 22:22
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 0

Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von Augsburger159 » Sa 15.07.23 01:58

Servus, ich sammel zwar schon seit einiger Zeit Silbermünzen, aber bislang eben nur zur Wertmetallanlage :D Also schöne Maple Leafs und Krügerrands. Die einzige "alte" Münze, die ich bisher habe ist eine 3 Reichsmark Münze von König Wilhelm aus 1911. Irgendwie ja schon recht faszinierend, so ein Stück Geschichte in der Hand zu halten.

Fürs Studium bin ich nach Augsburg gezogen und ich liebe diese Stadt mit ihrer geschichtsträchtigen Historie. Auf MA-Shops hab ich einen Stadttaler von 1642 entdeckt, mit Kaiser Ferdinand III und der Stadtansicht. Man kann schön die St. Basilika, das Rathaus, den Perlachturm und den Augsburger Dom erkennen.

Kosten tun die je nach Händler und Zustand zwischen 600-1300€. Worauf müsste ich bei so einer Münze denn achten? Sind die Shops bei MA-Shops für gewöhnlich vertrauenswürdig? Würde gerne so eine alte Münze aus meiner Stadt mein Eigen nennen

Danke!

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 668
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 555 Mal

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von friedberg » Sa 15.07.23 08:46

Hallo,
Augsburger159 hat geschrieben:
Sa 15.07.23 01:58
Kosten tun die je nach Händler und Zustand zwischen 600-1300€. Worauf müsste ich bei so einer Münze denn achten? Sind die Shops bei MA-Shops für gewöhnlich vertrauenswürdig?
bei MA-Shops inserieren sowohl kleine relativ unbekannte Händler als auch große altbekannte.
Sofern man am Anfang die Reputation eines Händlers noch nicht einschätzen kann hilft es
wenn dieser zumindest Mitglied in einem der großen Händlerverbände ist:
https://www.vddm.de/
https://iapn-coins.org/de/

Der Marktwert einer dieser betreffenden Münzen richtet sich vorrangig nach dem Erhaltungszustand.
Weitere Dinge wie Seltenheit, Provenienz etc. spielen erst danach eine Rolle.

Hinsichtlich Deiner Vorgabe finde ich aktuell bei MA-Shops z.B. diese beiden Stücke:
https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... p?id=67238
https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... p?id=58622

Das zweite Stück ist eine Stufe besser erhalten, wenn es nicht unbedingt der Jahrgang 1642
sein muss dann würde ich dieses bevorzugen.
Der betreffende Händler ist altbekannt und Mitglied in beiden großen Verbänden.
Letztendlich bleibt es natürlich Deine eigene Kaufentscheidung.

Mit freundlichen Grüßen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor friedberg für den Beitrag:
Augsburger159 (Sa 15.07.23 11:51)

Augsburger159
Beiträge: 10
Registriert: Fr 14.07.23 22:22
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von Augsburger159 » Sa 15.07.23 09:52

Danke für die Antwort!
Welche von diesen drein hat denn den objektiv gesehen besten Zustand?

Eine schaut richtig silbrig aus, die anderen eher mit Patina.

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 668
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 555 Mal

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von friedberg » Sa 15.07.23 10:51

Hallo Augsburger159,

das wären dann wohl von oben nach unten:
https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... p?id=58622 775€
https://www.ma-shops.de/loebbers/item.php?id=221215063 775€
https://www.ma-shops.de/mraffler/item.php?id=3948 720€

Hinsichtlich der Erhaltung liegen alle drei Stücke sehr eng beieinander.
Wobei das erste Stück die leichten Schrötlingsfehler hat.
Wenn ich wählen müsste dann würde ich von diesen dreien das letzte nehmen.
Der Revers ist hier eine winzige Spur besser erhalten und es wirkt für mich
subjektiv insgesamt am attraktivsten.

Mit freundlichen Grüßen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor friedberg für den Beitrag (Insgesamt 2):
Augsburger159 (Sa 15.07.23 11:50) • Erdnussbier (Sa 15.07.23 18:20)

Benutzeravatar
züglete
Beiträge: 443
Registriert: So 27.05.12 15:33
Wohnort: Nähe Rheinknie
Hat sich bedankt: 2419 Mal
Danksagung erhalten: 1620 Mal

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von züglete » Sa 15.07.23 10:52

Moin und willkommen im Forum.

Dieser Taler ist nicht selten, weshalb du einen Kauf in Ruhe angehen kannst. Hier kannst du Vergleiche anstellen:https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... ler%201642
Bei einer Münze bleibt es meistens nicht und später mit mehr Erfahrung bzw. Wissen kann die frühere Kaufentscheidung bereut werden.
Auch ein Münzverein kann weiterhelfen, dazu mehr im Themenbereich Vereine.
Grüsse züglete
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor züglete für den Beitrag (Insgesamt 2):
friedberg (Sa 15.07.23 10:56) • Augsburger159 (Sa 15.07.23 11:51)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1828
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 2304 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von didius » Sa 15.07.23 10:55

Objektiv ist schwierig
Subjektiv die Potraitseite aus der Mitte und das Revers von der letzten. :roll:
Da das nicht geht würde ich mich wohl auch für die Letzte entscheiden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor didius für den Beitrag (Insgesamt 2):
friedberg (Sa 15.07.23 10:57) • Augsburger159 (Sa 15.07.23 11:51)

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 668
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 555 Mal

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von friedberg » Sa 15.07.23 11:03

Hallo Augsburger159,

bei der von "züglete" verlinkten Seite mit Auktionsergebnissen bitte ich zu beachten das hier
hinsichtlich der Zuschläge (Hammer) noch weitere Kosten wie Aufgelder und eventuell
EU-Einfuhrsteuern dazu kommen. Nicht das Du Dich wunderst warum eine ähnlich erhaltene Münze
bei diesen Ergebnissen "günstiger" als bei MA-Shops zu haben war.

Mit freundlichen Grüßen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor friedberg für den Beitrag:
Augsburger159 (Sa 15.07.23 11:51)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6559
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1478 Mal

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von Zwerg » Sa 15.07.23 11:18

Mein Senf:
Natürlich die erste weil die ein ganz klein wenig besser erhalten ist als die untere :D
Sieht man am Bart des Kaiseres, am Pyr und an der Nase des Engels besonders.
Der Patina der mittleren Münze traue ich nicht, ist m.E. nicht alt gewachsen.

Aber wie üblich - 4 Sammler mit 10 Meinungen- Das gehört sich so!

Grüße
Klaus

Und laß die Finger von ebay, wenigstens die ersten 3 Sammlerjahre :evil:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag (Insgesamt 2):
Augsburger159 (Sa 15.07.23 11:51) • friedberg (Sa 15.07.23 15:13)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Augsburger159
Beiträge: 10
Registriert: Fr 14.07.23 22:22
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von Augsburger159 » Sa 15.07.23 13:04

Bei der unteren scheint der geriffelte Rand auf der Portraitseite oben rechts und beim Revers links irgendwie platt gedrückt zu sein. Ist das von der Prägung oder durch die Abnutzung? Abnutzung ja eher nicht, weil es auf den Rand beschränkt ist und nicht die ganze Münze abgegriffen ist?

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 668
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 555 Mal

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von friedberg » Sa 15.07.23 15:13

Hallo,

ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte das die oberste "Kölner Münz Kabinett"
und die unterste "Raffler" revers von den gleichen Stempeln stammen.
Nur die Jahreszahl wurde im Stempel geändert.

Die eine ist dort eine Winzigkeit besser erhalten und die andere halt an anderer Stelle.
Die Schrötlingsfehler der ersten sind zwar prägebedingt und haben nichts mit der Erhaltung
zu tun aber wenn ich zum beinahe gleichen Preis ein Stück ohne bekommen kann
dann ziehe ich das Stück ohne diese vor.

Schlussendlich sind beide Stücke ss - vz., richtiges vz kostet dann halt gleich mal mehr.
Wenn ich anfange diese amerikanische Bewertungsskala bei Altdeutschland anzulegen
dann werden wir uns im Oktober 2024 immer noch über die Stücke unterhalten:
https://www.ngccoin.de/coin-grading/grading-scale/

Das zweite Stück scheidet für mich aufgrund der dunklen Tönung ebenfalls aus.
Auf dem Photo mag das angehen aber wer weis wie die in Natur ausschaut.

So dann, ich bleibe bei meiner Auswahl Stück: "Raffler". :D

Mit freundlichen Grüßen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor friedberg für den Beitrag:
Augsburger159 (Sa 15.07.23 16:39)

Augsburger159
Beiträge: 10
Registriert: Fr 14.07.23 22:22
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von Augsburger159 » So 16.07.23 00:13

Hier sind ja einige unterwegs, die aus Augsburg und Umgebung kommen.
Kann jemand die Gebäude auf der Münze bestimmen? :D

Ganz links ist die St. Basilika, dann kommt Perlach Turm und Rathaus.
Ganz Rechts vermutlich der Dom. Links davon müsste dann der Fünfgratturm/Fünffingerlesturm sein.

Was ist mittig über der Pyr?
Und welche Kirche soll das rechts mit den zwei Türmen sein?

Furius
Beiträge: 77
Registriert: Mo 07.07.08 14:27
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von Furius » So 16.07.23 15:26

Lieber Augsburger (ich bin von da nach dem Studium weggezogen),

auf der Münze ist mE zunächst (von links nach rechts) die Ulrichskirche, der Turm der Moritzkirche, Rathaus, Perlachturm (mittig über dem Pyr), Barfüßertor (leider 1825 abgerissen - der Turm, der ein wenig an den Fünffingerlesturm erinnert), dann der Dom, ganz rechts dürfte am ehesten St. Stephan (wegen der Orientierung der Kirche) oder evtl. die ehemalige Gottesackerkirche oder möglicherweise St. Georg sein).

Viele Grüße in die Heimat

Thilo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Furius für den Beitrag (Insgesamt 2):
Augsburger159 (So 16.07.23 17:34) • Lucius Aelius (Di 18.07.23 06:58)

Augsburger159
Beiträge: 10
Registriert: Fr 14.07.23 22:22
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von Augsburger159 » Mo 17.07.23 15:52

friedberg hat geschrieben:
Sa 15.07.23 15:13
Hallo,

ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte das die oberste "Kölner Münz Kabinett"
und die unterste "Raffler" revers von den gleichen Stempeln stammen.
Nur die Jahreszahl wurde im Stempel geändert.

Die eine ist dort eine Winzigkeit besser erhalten und die andere halt an anderer Stelle.
Die Schrötlingsfehler der ersten sind zwar prägebedingt und haben nichts mit der Erhaltung
zu tun aber wenn ich zum beinahe gleichen Preis ein Stück ohne bekommen kann
dann ziehe ich das Stück ohne diese vor.

Schlussendlich sind beide Stücke ss - vz., richtiges vz kostet dann halt gleich mal mehr.
Wenn ich anfange diese amerikanische Bewertungsskala bei Altdeutschland anzulegen
dann werden wir uns im Oktober 2024 immer noch über die Stücke unterhalten:
https://www.ngccoin.de/coin-grading/grading-scale/

Das zweite Stück scheidet für mich aufgrund der dunklen Tönung ebenfalls aus.
Auf dem Photo mag das angehen aber wer weis wie die in Natur ausschaut.

So dann, ich bleibe bei meiner Auswahl Stück: "Raffler". :D

Mit freundlichen Grüßen
Du bist ja bisher stark von der Raffler überzeugt :D
Habe jetzt noch eine gefunden, was sagste zu der, verglichen mit der Raffler?

Klar, am Ende wohl individueller Geschmack - aber ich bin ganz neu und hab noch keinen :D

Bild
Bild

Benutzeravatar
friedberg
Beiträge: 668
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 555 Mal

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von friedberg » Mo 17.07.23 17:58

Hallo Augsburger159,
Augsburger159 hat geschrieben:
Mo 17.07.23 15:52
Du bist ja bisher stark von der Raffler überzeugt :D
Ich würde von den "bisherigen" drei Stücken selbst das Stück "Raffler" bevorzugen.
Zu einer Auswahl gehört unter anderem der Preis der für das jeweilige Stück aufgerufen wird.
Da ich selbigen für dieses weitere "neue" Stück nicht kenne fehlt mir eine wesentliche Grundlage.

Mit freundlichen Grüßen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor friedberg für den Beitrag:
Augsburger159 (Mo 17.07.23 18:50)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6559
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1478 Mal

Re: Neuling will Augsburger Münze kaufen

Beitrag von Zwerg » Mo 17.07.23 18:17

Man kann natürlich auch warten, bis so etwas kommt und dann 6.000 USD bezahlen.
Das ist aber eine völlig andere Welt 💰
for_comp_comp_image31014.jpg
https://www.coinarchives.com/w/openlink ... f31f6ef72e
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
Augsburger159 (Mo 17.07.23 18:50)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Augsburger Pfennig
    von Princes Polonie » » in Mittelalter
    5 Antworten
    460 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Princes Polonie
  • Neuling sucht Rat
    von Pictor » » in Deutsches Reich
    11 Antworten
    1816 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Münzsammlung einschätzen - Hilfe für Neuling
    von Frank5 » » in Medaillen und Plaketten
    5 Antworten
    745 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Kelten Tetradrachme kaufen?
    von Hansa » » in Kelten
    12 Antworten
    1467 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hansa
  • Walter Hävernick, Die Münzen von Köln ZU KAUFEN GESUCHT
    von Lackland » » in Tauschbörse
    0 Antworten
    50 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste