Bestimmungshilfe (Nein, ich habe mich nicht verirrt ;-))

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
AgentJay
Beiträge: 307
Registriert: Sa 10.05.03 11:59
Wohnort: Wien

Bestimmungshilfe (Nein, ich habe mich nicht verirrt ;-))

Beitrag von AgentJay » So 07.08.05 20:01

Hallo zusammen!

schon lange war es mein Wunsch, neben vielen Euros auch eine echte römische münze zu besitzten.....hab aber bei eBay nie ein (sehr) billiges Stück gesehn, auf dem das Motiv schön zu erkennen war (warum blos.. :oops: :oops: )....aber gestern, auf dem Flohmarkt, war es dann so weit, und ich habe zugeschlagen!

Nun würden mich folgende Dinge interessieren:

wer ist der nette Herr auf der vorderseite?
Wie alt ist die münze?
Wie viel war die Münze wert (damit meine ich nicht den jetztigen wert, sondern was konnte man damals damit ungefähr kaufen, also zB. Wurstbrot, Huhn, Kuh, Sklavin..Palast 8) ...)?

noch kurz zur Größe: Durchmesser ca. 19-20mm und Dicke: <1mm

Freu mich auf eure Antworten!

LG AgentJay
Dateianhänge
Foto röm kl.jpg
[img]http://www.8ung.at/dirmhirn/matrix_reloaded.gif[/img]
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende! (Matrix Revolutions)

Benutzeravatar
spider
Beiträge: 1365
Registriert: Di 21.01.03 20:17
Wohnort: M/DK/N/

Beitrag von spider » So 07.08.05 20:10

Es handelt sich um ein Antoninian von Claudius II (Gothicus).
Er regierte von 268-270.

Chippi
Beiträge: 3937
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Chippi » So 07.08.05 20:13

Hallo,

ein Antoninian des Claudius II. Gothicus.
AV: IMP CLAVDIVS AVG
RV: PROVIDEN AVG
"Claudius II AE Antoninianus. Siscia, AD 268-270. IMP CLAVDIVS AVG, radiate cuirassed bust right / PROVIDEN AVG, Providentia standing left, holding wand over globe, & cornucopia. Cohen 227. RIC 187"
Die Münze sieht deiner zumin. am ähnlichsten.

Gruß Chippi
[quote="Wurzel"]@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)[/quote]
[quote="Münz-Goofy"] Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.[/quote]

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » So 07.08.05 20:28

Claudius II Gothicus 268 - 270
BI Antoninian Siscia
Av.: IMP CLAVDIVS AVG - Geharnischte Büste rechts mit Strahlenkrone
Rv.: PROVIDEN AVG - Providentia nach links stehend; in der Rechten Stab, in der Linken Füllhorn (wenn schon Latein, dann bitte Cornucopiae); links zu ihren Füßen Globus
RIC 187; C 227
Was die Kaufkraft angeht, müßte man mal die damaligen Versandhauskataloge studieren :D .

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
AgentJay
Beiträge: 307
Registriert: Sa 10.05.03 11:59
Wohnort: Wien

Beitrag von AgentJay » So 07.08.05 21:24

Herzlichen dank für die zahlreichen Meldungen, die noch dazu alle übereinstimmen!

schon irgendwie eine tolle Vorstellung, dass von 1800 Jahren irgendjemand etwas mit dieser münze gekauft hat....das fasziniert mich schon sehr, muss ich sagen!

nun würde ich noch gerne wissen, aus welchem Metall bzw. aus welcher Legierung sie besteht, dann ist mein Wissensdurst vorerst mal gestillt!

LG AgentJay
[img]http://www.8ung.at/dirmhirn/matrix_reloaded.gif[/img]
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende! (Matrix Revolutions)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10350
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von beachcomber » So 07.08.05 21:37

hallo agentjay,
deine münze, ein sogenannter AE-antoninian wurde aus bronze mit einem ganz kleinen silberanteil (2%) geprägt, der silberanteil wurde durch sogenanntes 'weisssieden' an die oberfläche transportiert, damit sie den anschein einer silbermünze erhielt.
diese silbersudschicht verschwand im normalen umlauf recht schnell, sodass heute meistens, wie in deinem fall, nur noch bronzeantoniniane aus dieser zeit existieren.
grüsse
frank

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12244
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von Peter43 » So 07.08.05 23:35

Text gelöscht, weil ich nicht kursiv schreiben konnte!

MfG
Zuletzt geändert von Peter43 am So 07.08.05 23:49, insgesamt 2-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12244
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von Peter43 » So 07.08.05 23:39

--------------------------------------------------------------------------------

@Chinamul:

(korrigierte Fassung!)
Nur eine Bemerkung zu 'cornucopia'! Natürlich hast Du recht, wenn es sich um das lateinische Wort handelt. Dann heißt es richtig 'cornucopiae' und der Plural ist 'cornuacopiae'. Wir haben schön öfter darüber gesprochen, wie Du weißt.

Nun ist die oben zitierte Beschreibung allerdings englisch, und vor kurzem habe ich in einem englischen Buch folgendes gefunden:
Dies war die Praxis akademischer Schreiber, aber im modernen Englisch ist eine neue Singularform in Gebrauch gekommen, welche die italienische Schreibweise benutzt, nämlich 'cornucopia'. Falls die benutzt wird, sollte sie vom Plural 'cornucopias' begleitet werden, weil der Versuch, einem englischen Wort eine lateinische Pluralendung zu geben, nicht nur [grammatisch] inkorrekt sein würde, sondern unvermeidlich zu Verwirrung führen würde.
Quelle: John Melville Jones, A Dictionary of Ancient Roman Coins, Seaby.

Und: Wenn Chippi zitiert, erwarte ich, daß er wörtlich zitiert, und uns nicht seine eigene oder Deine Interpretation vorführt!

Nichts für ungut! Ich schätze Deine Genauigkeit in diesen Dingen, aber zur Genauigkeit gehört auch Vollständigkeit. Und deshalb habe ich diesen Beitrag schreiben müssen!

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am Mo 08.08.05 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Mo 08.08.05 11:34

Peter43 hat geschrieben: @Chinamul:
Natürlich hast Du recht, wenn es sich um das lateinische Wort handelt. Dann heißt es richtig 'cornucopiae' weil es sich zwar um nur ein Horn handelt, aber mit 'copiae' im Plural um viele Vorräte (was, wenn man nur mal genau genug hinschaut, überhaupt nicht meiner Erklärung entspricht! s. u.* - Einschub von chinamul), Lebensmittel oder Güter. Wir haben schön öfter darüber gesprochen, wie Du weißt.
Nun ist die oben zitierte Beschreibung allerdings englisch, und vor kurzem habe ich in einem englischen Buch folgendes gefunden:
Dies war die Praxis akademischer Schreiber, aber im modernen Englisch ist eine neue Singularform in Gebrauch gekommen, welche die italienische Schreibweise benutzt, nämlich 'cornucopia'. Falls die benutzt wird, sollte sie vom Plural 'cornucopias' begleitet werden, weil der Versuch, einem englischen Wort eine lateinische Pluralendung zu geben, nicht nur [grammatisch] inkorrekt sein würde, sondern unvermeidlich zu Verwirrung führen würde.
Quelle: John Melville Jones, A Dictionary of Ancient Roman Coins, Seaby.
Und: Wenn Chippi zitiert, erwarte ich, daß er wörtlich zitiert, und uns nicht seine eigene oder Deine Interpretation vorführt! (woraus geht denn hervor, aus welchem Werk Chippi hier zitiert, und was dort tatsächlich steht? Außerdem interpretiere ich nicht, sondern ich lege ein sprachliches Faktum dar. Interpretieren könnte man doch wohl höchstens etwas, das mehrere Deutungen zuläßt, was hier jedoch nicht der Fall ist. - Einschub von chinamul)
Nichts für ungut! Ich schätze Deine Genauigkeit in diesen Dingen, aber zur Genauigkeit gehört auch Vollständigkeit. Und deshalb habe ich diesen Beitrag schreiben müssen!
Hierauf ist eine kurze Erwiderung kaum möglich, aber man gestatte mir die Frage, was uns hier in Deutschland eigentlich der englische Fehlgebrauch dieser Form angeht. Es ist doch wohl unbestritten, daß cornucopiae (Sing.!) sprachhistorisch korrekt ist, wie ich hoffentlich nachvollziehbar dargelegt habe. Wieso also eine auf Unkenntnis des Lateinischen beruhende Version statt einer dem Niveau dieses Forums angemessenen sprachlogischen übernehmen? Peter43s (hoffentlich richtig gebildeter Genitiv!) Argumentation kommt mir ein bißchen so vor wie die Begründung der sogenannten Rechtschreibreform, die doch auch vor allem auf diejenigen zielt, die ohnehin mit der Orthographie auf Kriegsfuß stehen. Niemand muß ja diese Dinge von vornherein wissen, aber die hier versuchte Verteidigung des cornucopia (ohne e) kommt doch ein wenig zu bemüht daher, als daß sie wirklich überzeugen könnte.
*Meine damaligen Ausführungen im Forum zu diesem Thema: Das Wort ist eine Zusammensetzung aus cornu (Neutrum) = "das Horn" und copia (Femininum) = "die Menge, die Fülle". Das Füllhorn ist ein "Horn der Fülle", d. h. die Fülle muß im Genitiv stehen, also copiae heißen. Korrekt ist demnach cornucopiae (Singular!), das indessen von Leuten, die im Lateinischen nicht so firm sind, fälschlicherweise für den Plural gehalten wird. Der jedoch würde cornuacopiae (= "Hörner der Fülle") lauten.
Übrigens: Im RIC (ein englischsprachiges Werk!!) wird bezeichnenderweise der Terminus cornucopiae (einschließlich des zugegebenermaßen exotisch aussehenden Plurals) ausnahmslos korrekt verwendet, und so sollten wir es tunlichst auch halten!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 08.08.05 11:52

Ich denke nicht, dass Peter43 für die Einführung von cornucopia im deutschen Sprachgebrauch plädiert hat. Chippi hat ja nur die Englische Beschreibung von wildwinds übernommen und Peter43 dann die neuerdings aufkommende Verwendung dieser Form in der Angelsächsischen Welt erläutert, auch um Chippi vielleicht etwas aus der Schusslinie zu nehmen. Wir wollen ja schliesslich nicht unsere Neumitglieder verängstigen... :D In diesem Sinne lasst uns nicht streiten, denn ich finde auch, dass cornucopiae richtig ist und bleiben sollte und bin überzeugt, dass Peter43 dies auch so sieht.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12244
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 08.08.05 11:58

@Pscipio:

Danke! So war es eigentlich gemeint!

Lieber Chinamul, es tut mir leid, wenn ich mich mißverständlich ausgedrückt habe! Daß mit dem copiae als Plural ist natürlich ein dicker Hund.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Chippi
Beiträge: 3937
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Chippi » Mo 08.08.05 12:31

Hallo,

das kommt davon, wenn man nur einen Text zitiert (wildwinds ist richtig) und zudem keine Ahnung von Latein hat (Gab´s in meiner alten Schule nicht, nur Russisch).

Gruß Chippi
[quote="Wurzel"]@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)[/quote]
[quote="Münz-Goofy"] Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.[/quote]

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Mo 08.08.05 12:40

@Peter43 und Pscipio

Wie ich schon an anderer Stelle bemerkt habe, sollten hier im Forum sachliche Auseinandersetzungen jederzeit möglich sein und auch bei divergierenden Standpunkten ohne bleibende Beschädigungen der Kontrahenten ausgetragen werden können.
In diesem Sinne: Danke für Deine Offenheit, Peter43, und für Deine Moderation (im wahrsten Wortsinne!*), Pscipio.
Ich kann's nicht lassen: *moderatio, -ionis, f. = das Innehalten des rechten Maßes, das Zügeln, die Einschränkung
Auf daß wir in dieser Art noch so manche fruchtbare Diskussion führen können!

Gruß an Euch beide,

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 08.08.05 12:54

Lieber chinamul

Wir alle sind froh, verfügt wenigstens einer unter uns über perfekte Lateinkenntnisse! Es ist nur richtig, wenn du auf Fehler hinweist (auch wenn der arme Chippi in diesem Falle etwas unter Beschuss genommen wurde), zögere also nicht, deine bewundernswerten Fachkenntnisse weiterhin im Forum einzubringen.

Gruss aus der kalten Schweiz
Pscipio
Nata vimpi curmi da.

curtislclay
Beiträge: 3401
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von curtislclay » Mo 08.08.05 16:45

Es stimmt nicht, wie Melville Jones behauptet, dass die Form cornucopia, Mehrzahl cornucopias, erst kürzlich ins Englische aus dem Italienischen eingeführt wurde.
Englisch hat vielmehr vor Jahrhunderten das lateinische Wort übernommen und nach englischem Sprachgebrauch leicht geändert. Cornucopia, Mehrzahl cornucopias findet man seit dem 16. Jh. in vielen Autoren und, wie ich glaube, in sämmtlichen Wörterbüchern.
So in meinem Webster's New Collegiate Dictionary, 1954. Das sind die normalen und richtigen englischen Formen des Wortes.
Also weshalb die LATEINISCHEN Formen cornucopiae, cornuacopiae in einem englischen Text wie RIC verwenden?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe
    von Bertolt » Do 12.12.19 10:58 » in Mittelalter
    3 Antworten
    286 Zugriffe
    Letzter Beitrag von numis
    Fr 27.12.19 21:55
  • Bestimmungshilfe
    von mürae » So 10.06.18 11:11 » in Altdeutschland
    5 Antworten
    877 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    So 24.06.18 10:51
  • Bestimmungshilfe
    von kijach » Fr 27.04.18 13:58 » in Sonstige Antike Münzen
    3 Antworten
    799 Zugriffe
    Letzter Beitrag von indiacoins
    So 29.04.18 11:42
  • Bestimmungshilfe
    von 4tikin » Fr 20.04.18 14:04 » in Griechen
    2 Antworten
    409 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 4tikin
    Fr 20.04.18 19:09
  • Bestimmungshilfe
    von Bertolt » Mo 02.12.19 11:01 » in Mittelalter
    2 Antworten
    161 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bertolt
    Di 03.12.19 09:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], dictator perpetuus, Laurentius und 3 Gäste