Bleisiegel von Gallienus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
postvmvs
Beiträge: 17
Registriert: So 04.12.05 06:04
Wohnort: USA

Bleisiegel von Gallienus

Beitrag von postvmvs » So 04.12.05 18:15

Hallo,

Vor einigen Jahren habe ich ein Bleisiegel von Gallienus gekauft. Mir interessiert's wofür so ein Siegel benutzt würde. Wißt ihr oder vielleicht gibt's ein empfehlenswertes Buch, das solche Stücke erklärt.

Av: GALLIENVSP.F.AVG

Danke im Voraus,
postvmvs
Dateianhänge
Gallienus_lead_seal_sm.jpg

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von chinamul » So 04.12.05 19:06

Hallo postvmvs!

Herzlich willkommen im Forum!

Versuch doch mal, ob du noch ein Exemplar der Jahresschrift "Trierer Petermännchen" der Trierer Münzfreunde, Jahrgang 2001 (ISSN 0931-9328) erwerben kannst. Dieser Band widmet sich ausschließlich den römischen Bleiplomben und ist mit vielen Abbildungen versehen.
Adresse:
Petermännchen-Verlag
der Trierer Münzfreunde e. V.
Sudetenstr. 3
54295 Trier

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » So 04.12.05 22:17

Hallo postvmvs, auch von mir ein herzliches willkommen im Forum. Hat denn dein Name etwas mit deinem bevorzugten Sammelgebiet zu tun? Wenn ja, dann grüsse ich einen Bruder im Geiste!

Zu deinem Siegel: bist du sicher, dass es sich hierbei um ein authentisches Bleisiegel handelt? Nur so aus dem Bauch heraus, ohne mich dabei auszukennen, würde ich mal schätzen, dass ein solches Ding ziemlich wertvoll wäre! Woher hast du es denn, aus einer gesicherten und professionellen Quelle?

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
postvmvs
Beiträge: 17
Registriert: So 04.12.05 06:04
Wohnort: USA

Beitrag von postvmvs » So 04.12.05 23:17

@Pscipio

Ja, Postumus ist mein Hauptsammelgebiet :).

Das Siegel habe von einem Münzenhändler, der in der Nähe von mir wohnt aber original aus Sizilien stammt, wenn ich mich richtig erinnere. Meiner Meinung nach sieht das Stück echt aus, aber Bleisiegel kenne ich ja nicht.

Hier ein Foto von der Rückseite.

Gruß
postvmvs
Dateianhänge
Gallienus_lead_seal_reverse.JPG

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » So 04.12.05 23:31

Na, jetzt hat er ihn sogar im Avatar! Super! Hier kannst du dir meine noch sehr bescheidene Sammlung an "Galliern" zu Gemüte führen: http://www.forumancientcoins.com/galler ... ?album=581

Bezüglich deines Siegels bin ich weiterhin skeptisch. Ich gebe aber zu, das dies keinen bestimmten Grund hat, da ich mich mit Siegeln kaum auskenne, es ist also nur ein Bauchgefühl. Wenn du möchtest, kann ich das Siegel gerne im US-Forum einstellen, dort gibt es meines Wissens Sammler, die sich mit diesem Gebiet besser auskennen als ich. Oder möchtest du es selber einstellen? (ich sehe gerade, dass du in den Staaten wohnhaft bist).

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von chinamul » Mo 05.12.05 00:03

@postvmvs und Pscipio

Es gibt m. E. überhaupt keinen Grund, an der Echtheit des Siegels zu zweifeln. Allerdings kann erst eine Inaugenscheinnahme die letzte Sicherheit bringen. Ich wiederhole hier noch einmal meinen Hinweis auf das "Petermännchen", der euch bisher nicht recht ins Bewußtsein gedrungen zu sein scheint, jedenfalls ohne Reaktion geblieben ist.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 05.12.05 00:15

Oh, das ist mir (und wohl auch postvmvs) durchaus ins Bewusstsein gedrungen, er hat ja auch nur auf meine Fragen geantwortet. Ausserdem scheint sich das "Petermännchen" in keiner unserer Privatbibliotheken zu befinden, ein rascher Rückgriff darauf wird also schwierig sein; daher mein Ansatz, das Siegel im US-Forum einzustellen, in dem es meines Wissens einige Sammler gibt, die sich mit Siegeln beschäftigen. Das war kein Ersatz-, sondern ein Komplementärvorschlag zum "Petermännchen".

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

klaupo
Beiträge: 3628
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Beitrag von klaupo » Mo 05.12.05 00:28

Hallo postvmvs,

das Siegel wurde möglicherweise zum Verschließen von Follis-Beuteln verwendet. Jedenfalls haben die Byzantiner solche Siegel dafür verwendet. (Mit Dank an Petzlaff für die Info an anderer Stelle).

Gruß klaupo

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10655
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Beitrag von beachcomber » Mo 05.12.05 14:35

hallo pscipio,
bleisiegel mit kaiserporträts sind nicht so selten wie du denkst, und ich habe überhaupt keinen zweifel an der echtheit des siegels von postumus.
von gallienus ist mir zwar noch keins untergekommen, aber von den tetrarchen gibt's sie ziemlich häufig.
was allerdings genau damit versiegelt wurde, weiss ich auch nicht ,denke aber dass es irgendwelche handelsware gewesen ist.
grüsse
frank

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 05.12.05 14:41

beachcomber hat geschrieben:bleisiegel mit kaiserporträts sind nicht so selten wie du denkst
Das denke ich auch gar nicht, ich besitze selber eines von Constantius II., aber aus der Zeit vor den Tetrarchen ist mir bisher kaum eines untergekommen. Wenn echt, dann ist es ein tolles und wohl ziemlich seltenes Stück!
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Fr 09.01.09 00:02

Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10655
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Beitrag von beachcomber » Fr 09.01.09 00:35

ja, ja, dumm gelaufen!
heute wäre ich mir auch nicht mehr so sicher wenn's um antikes blei geht was die echtheit betrifft.
es ist leider sehr einfach mit modernen stempeln, einem antiken stück blei und einem schraubstock solche stücke zu produzieren, wie ich aus leidvoller erfahrung weiss.
es gibt in portugal blei-notgeld aus dem 1.jh vor, das in verschiedenen kleinen orten hier an der algarve geprägt wurde.
bis vor ein paar jahren sehr selten und sehr teuer.
dann haben ein paar kriminelle aus sevilla angefangen selbst unidentifizierbare bleistückchen aufzukaufen, und plötzlich wurde der markt in lissabon mit jeder menge bleimünzen überschwemmt.....
grüsse
frank
p.s. mit einer presse funktioniert das übrigens auch bei bronzen, und so manche iberische bronze hat zwar 'ne prima patina, aber die prägung ist leider brandneu!

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 761
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Beitrag von pottina » Fr 09.01.09 05:05

Hallo

Hier die Seite der "Trierer- Münzfreunde".
Dort findet man die Adresse vom "Petermänchen-Verlag"


http://www.muenzfreunde-trier.de

Gruß PoTTINA

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gallienus-Imitation??
    von Petronius » Fr 13.03.20 19:34 » in Römer
    6 Antworten
    508 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Mi 18.03.20 16:38
  • Gallienus Oriens Kleidung
    von Peter43 » Mo 23.03.20 16:16 » in Römer
    3 Antworten
    305 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Di 24.03.20 09:21
  • Gallienus Provinzmünze - aber von wo??
    von Homer J. Simpson » Fr 07.05.21 23:50 » in Römer
    4 Antworten
    174 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Sa 08.05.21 16:13
  • Eine mysteriöse Titulatur des Gallienus ?
    von Lucius Aelius » Mo 09.03.20 09:53 » in Römer
    4 Antworten
    501 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Mi 11.03.20 08:35
  • Gallienus-Sesterz aus Festpreisliste SKA Monetarium Zürich 1992?
    von GiulioGermanico » Mo 08.02.21 17:29 » in Römer
    3 Antworten
    283 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GiulioGermanico
    Di 09.02.21 21:05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast