Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

edward
Beiträge: 135
Registriert: So 15.07.07 17:19

Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von edward » So 05.11.17 08:25

Guten Morgen Sammlerkollegen,

Dürfte ich bitte eure Meinungen zu dieser Münze haben.
Es wiegt 3,41 g.

Viele Grüße,

Edward
Dateianhänge
Galba denarius HISPANIA - Rev - 1-ccfopt-2.jpg
Galba denarius HISPANIA - OBV1 - 1-ccfopt-2.jpg

Altamura2
Beiträge: 2880
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von Altamura2 » So 05.11.17 08:49

Zumindest scheint es die Kombination aus GALBA IMPERATOR (nur dieses, sonst nichts) und HISPANIA im RIC nicht zu geben :| .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5442
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von justus » So 05.11.17 09:20

Scheint nicht geprägt, sondern gegossen zu sein.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10261
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von beachcomber » Mo 06.11.17 13:48

iustus,ich habe diese münze in frankfurt in der hand gehabt, sie ist mitnichten gegossen,sondern komplett von hornsilber bedeckt! dieses bewirkt diese etwas rauhe oberfläche, und ist kein anzeichen für einen guss!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 170
Registriert: Sa 12.06.10 00:58

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von Stefan_01 » Mo 06.11.17 20:41

Die Münze sieht doch o.k aus.
Die Gesamterscheinung der Münze ist stimmig.

Anhand deiner Fotos würde ich die Münze als Echt einstufen.

sehr schönes Stück, gefällt mir extrem gut.

gruß, Stefan
MFG

edward
Beiträge: 135
Registriert: So 15.07.07 17:19

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von edward » Di 07.11.17 11:46

Danke sehr für die hilfreiche Kommentare. Das hilft mir sehr :D

Frank, es war nett dich zu sehen. Bis nächstes Jahr wieder!

Dieser Denar scheint also doch nicht im RIC gelistet zu sein. Ein Denar mit ähnlichem Revers wird allerdings im ACIP Buch (Ancient Coins of the Iberian Peninsula) aufgeführt, der Avers ist aber deutlich anders:
Galba denarius HISPANIA - from ACIP Catalog-ccfopt.jpg[/attachment Ebenfalls ein Exemplar aus dem BMC Sammlung (Forgery, nur 2,19 g): [attachment=0]Galba Denarius BMC 172-ccfopt.jpg
Dateianhänge
Galba Denarius BMC 172-ccfopt.jpg
Galba denarius HISPANIA - from ACIP Catalog-ccfopt.jpg

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2917
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von drakenumi1 » Di 07.11.17 18:58

beachcomber hat geschrieben: sie ist mitnichten gegossen,sondern komplett von hornsilber bedeckt! dieses bewirkt die etwas rauhe oberfläche, und ist kein anzeichen für einen guss!
frank
So weit, so gut!
Aber wie verhält es sich mit der offensichtlichen und wannenförmigen Vertiefung im Hinterkopf des Portraits? Ich meine, einen Halbschatten durch das schräg von oben einfallende Fotolicht zu erkennen, daher "Vertiefung" (?) Ich finde als einleuchtende Erklärung nur eine mächtige (Guß)blase. Jegliche andere Entstehung in Richtung Prägefehler oder Verschleiß kann ich nicht begründen, denn weitere Verschleißspuren, zB. auf den Spitzen des Prägeprofiles, fehlen völlig. Überdies finde ich auch weitere aussetzende Partien und Weichheiten im Bereich des Übrganges der Prägekonturen in die Felder ....
Und übrigens kann ja auch eine gegossene Münze Hornsilber ausbilden.

Ich habe auch im RSC (Seaby) nachgeschaut, - immerhin von 1968 - Diese vorliegende Konstellation von Legende des Av, Globus unterm Portrait und Lorb. (?)
ist nicht zu finden.
Ergo: Unanfechtbare Beweise für eine Prägung finde ich nicht

gRüße von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5442
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von justus » Di 07.11.17 19:09

beachcomber hat geschrieben:iustus,ich habe diese münze in frankfurt in der hand gehabt, sie ist mitnichten gegossen,sondern komplett von hornsilber bedeckt! dieses bewirkt diese etwas rauhe oberfläche, und ist kein anzeichen für einen guss!
grüsse
frank
Hatte Hornsilber von meinen Münzen eigentlich anders in Erinnerung. Aber nun gut. Du hattest ihn in der Hand. Ich habe nur ein Photo. :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 170
Registriert: Sa 12.06.10 00:58

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von Stefan_01 » Di 07.11.17 19:28

@ drake

Also deine Theorie mit der großen Gußblase kann ich nicht nachvollziehen.

Es handelt sich um eine Erhabene Stelle der Münze.
Meiner Meinung liegt hier lediglich eine Beschädigung vor.

Ich erkenne keinerlei Gußanzeichen.
Bei Zweifel würde ich die Münze an Ngc senden.
Das Graden pro Münze kostet dort ca. 50 Euro.

sg, Stefan
MFG

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3890
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von Zwerg » Di 07.11.17 21:58

Bei Zweifel würde ich die Münze an Ngc senden.
Das Graden pro Münze kostet dort ca. 50 Euro.
Das ist herausgeworfenes Geld - NGC hat keine Ahnung von antiken Münzen

Ich wüßte auch nicht, warum die Münze falsch sein sollte - und wenn Frank sie in der Hand gehabt hat und keine Einwände hat ist das erst einmal positiv.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 938
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von Arminius » Mi 08.11.17 00:23

Da hilft nur eins: (vermeintliches oder echtes) Hornsilber entfernen und schauen, wie echt es darunter ausschaut.
Besucher und Nutzer willkommen

Ich habe nicht vor mir durch diese moderne "Ich bin ein Münzsammler und darf kriminalisiert werden" - Paranoia die Freude am Sammeln verleiden zu lassen.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1956
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von Mynter » Mi 08.11.17 06:14

Arminius hat geschrieben:Da hilft nur eins: (vermeintliches oder echtes) Hornsilber entfernen und schauen, wie echt es darunter ausschaut.
Laesst sich da wirklich nichts zerstoerungsfrei machen? Z. B. Vorlage bei einem europaeischen Haendler, der Ahnung von der Materie hat. War der Haendler auf der Frankfurter Messe denn nicht vertrauenswuerdig, bzw. sachkundig ?
Grüsse, Mynter

edward
Beiträge: 135
Registriert: So 15.07.07 17:19

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von edward » Mi 08.11.17 09:36

Eine andere Sache was mich interessiert ist der Styl des Porträts, und wie der Styl meiner Münze zu Denare aus dem Handel (Auktionen) passt.

Im Internet sind gerade mal fünf Denare aufgelistet die einen ähnlichen Porträtstil aufweisen - alle aus Spanien, und vier mit dem HISPANIA Revers.

Anhand dieser (zugegeben nur wenigen) Exemplare scheint also der Styl (nur) aus Spanien zu stammen, und überwiegend nur mit dem HISPANIA stehend Revers.

Dazu gibt es noch ein Bild aus dem ACIP Buch das ein Denar mit einem identischen Revers zeigt (erstes Bild - leider etwas unscharf).
(Der Revers der ACIP Münze ist genau so dezentriert wie meiner. Das ist zumindest ungewöhnlich).

Die Frage ist - was sagt das alles zu meiner Münze?
Dateianhänge
Galba denarius HISPANIA - from ACIP Catalog-ccfopt.jpg
Galba denarius Hispania - acsearch.jpg
Galba denarius Hispania.jpg
Galba denarius similar reverse to mine acsearch.jpg
Galba denarius Hispania Acsearch another ex..jpg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10261
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von beachcomber » Mi 08.11.17 12:32

edward, ich denke die meisten münzen von galba sind spanische prägungen, und die bandbreite der porträts ist immens!
dass die dezentrierung des rv genau wie bei der abgebildeten ist, halte ich wirklich für reinen zufall. ich bin überzeugt, dass es sich um ein authentisches exemplar handelt! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 938
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause

Re: Galba Denar - HISPANIA - Gut?

Beitrag von Arminius » Mi 08.11.17 16:35

Mynter hat geschrieben:
Arminius hat geschrieben:Da hilft nur eins: (vermeintliches oder echtes) Hornsilber entfernen und schauen, wie echt es darunter ausschaut.
Laesst sich da wirklich nichts zerstoerungsfrei machen? Z. B. Vorlage bei einem europaeischen Haendler, der Ahnung von der Materie hat. War der Haendler auf der Frankfurter Messe denn nicht vertrauenswuerdig, bzw. sachkundig ?
Das alleinige Entfernen von Hornsilber ist sicherlich Geschmacksache des jeweiligen Besitzers, sollte aus meiner Sicht aber nicht mit dem Begriff Zerstörung (einer Münze) in Zusammenhang gebracht werden.
Besucher und Nutzer willkommen

Ich habe nicht vor mir durch diese moderne "Ich bin ein Münzsammler und darf kriminalisiert werden" - Paranoia die Freude am Sammeln verleiden zu lassen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Denar ?
    von Pipin » Fr 23.11.18 18:01 » in Römer
    7 Antworten
    526 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    Sa 24.11.18 10:07
  • Denar 10. Jh.?
    von GenerationXY » Do 20.12.18 20:06 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    364 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GenerationXY
    Fr 21.12.18 17:24
  • Unbekannter Denar
    von TorWil » Do 08.02.18 19:18 » in Mittelalter
    6 Antworten
    950 Zugriffe
    Letzter Beitrag von minimee
    So 26.05.19 01:23
  • Brandenburger Denar
    von Alf76 » Sa 11.08.18 09:56 » in Mittelalter
    7 Antworten
    587 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 11.08.18 18:31
  • Bestimmung von Denar
    von pathfinder » Mi 19.09.18 00:10 » in Deutsches Mittelalter
    7 Antworten
    823 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pathfinder
    So 23.09.18 14:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste