Echter Gratian?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
SantAgazio
Beiträge: 19
Registriert: Mo 06.09.21 21:19
Wohnort: FFB
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Echter Gratian?

Beitrag von SantAgazio » Do 14.10.21 23:19

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal wieder euren Rat.
Ich habe einige Münzen von Gratian erworben. Mit dabei war diese sehr gut erhaltene Follis (3.13 g.18 mm). Auf Wildwinds habe ich auch einige ähnliche gefunden, aber eben keine auf der die Roma nach rechts blickt wie bei meiner (https://www.wildwinds.com/coins/ric/gra ... 017a_B.txt)
Handelt es sich hierbei um eine Fälschung oder kann so etwas vorkommen?
IMG_20211014_231105595.jpg
IMG_20211014_162106523.jpg
Vielen Dank für eure Hilfe und einen schönen Abend

SantAgazio

andi89
Beiträge: 1182
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Echter Gratian?

Beitrag von andi89 » Fr 15.10.21 06:44

Hallo SantAgazio.
Den Typ gibt es auch mit Roma nach rechts blickend: https://www.acsearch.info/search.html?t ... sd&order=1
Ob die Münze nun echt ist oder nicht, kann ich anhand der Bilder nicht sagen. Tendenz: echt und halt so erhalten wie sie ist!

Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6085
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Echter Gratian?

Beitrag von justus » Fr 15.10.21 08:53

https://www.acsearch.info/search.html?id=8095302

Gratian, AE3. Cyzicus. 378-383 AD. DN GRATIA-NVS PF AVG, pearl diademed, draped, cuirassed bust right / CONCOR-DIA AVGGG, Roma, helmeted, seated facing on throne, head right, right leg bare, holding globe and spear, the lower part of which is hidden by robe. Cross in left field. Mintmark SMKΓ.
Ref. RIC IX Cyzicus 18a.

IMHO echt.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
SantAgazio
Beiträge: 19
Registriert: Mo 06.09.21 21:19
Wohnort: FFB
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Echter Gratian?

Beitrag von SantAgazio » Fr 15.10.21 09:06

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Hilfe :-)
Habt alle ein schönes Wochenende

Viele Grüße

SantAgazio

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5425
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 643 Mal

Re: Echter Gratian?

Beitrag von mike h » Fr 15.10.21 09:16

Auf jeden Fall echt.
Da besteht kein Zweifel.

Ich hab die gleiche.... selbst von den Fundverkrustungen gereinigt.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6085
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Echter Gratian?

Beitrag von justus » Fr 15.10.21 09:49

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber irre ich mich, wenn ich die Averslegende folgendermaßen lese - D N GRATIAI - IVS P F AVG ? Wegen der schwarzen Tönung nur schwer zu erkennen! Das N wäre dann also in zwei Hälften geteilt, jeweils links und rechts der Trennung. Wenn meine Beobachtung richtig ist, dann wäre dies schon ein bemerkenswerter und äußerst seltener Fehler des "signators", des Münzarbeiters, der die Legenden in den Stempel schnitt. :?:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
SantAgazio
Beiträge: 19
Registriert: Mo 06.09.21 21:19
Wohnort: FFB
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Echter Gratian?

Beitrag von SantAgazio » Fr 15.10.21 10:19

Hallo IVSTVS,

du könntest Recht haben, ich habe die Vorderseite noch mal versucht besser zu fotografieren:
Man sieht es leider nicht viel besser.....
obverseimg.jpg
Viele Grüße

SantAgazio

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Echter Gratian?

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 15.10.21 10:30

Na, wohl eher GRATIA - NVS.

obverseimg.jpg
Das V ist halt recht gequetscht. Einen Buchstaben zu trennen wäre sicherlich eim "no go"
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6085
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Echter Gratian?

Beitrag von justus » Fr 15.10.21 12:45

Lucius Aelius hat geschrieben:
Fr 15.10.21 10:30
Na, wohl eher GRATIA - NVS.


obverseimg.jpg

Das V ist halt recht gequetscht. Einen Buchstaben zu trennen wäre sicherlich eim "no go"
Du hast recht. In der Vergrößerung (Photoshop) sehe ich es jetzt auch. Habe den hellen Fleck hinter dem zweiten A für einen senkrechten Strich gehalten. Aber das NV ist nur sehr eng aufeinander geschnitten. Schade. Wäre ein netter Legendenfehler gewesen. Das mit dem "no go" will ich nicht unbedingt unterschreiben. Halte alles für möglich. Vorletztes Jahr ist mir ein Reitersturz ins Netz gegangen, bei dem Pferd und Reiter teilweise nur mit Punzen vormarkiert, aber eben nicht zu Ende graviert wurden. Eigentlich auch ein no go. :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gratian, Valentinian II oder Theodosius I ?
    von Lologrin » Di 05.10.21 16:18 » in Römer
    9 Antworten
    357 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lologrin
    Di 05.10.21 20:01
  • Spekulation oder echter Trend --- nach Russland ... nun China !
    von Comthur » Sa 05.06.21 11:12 » in Auktionen
    1 Antworten
    266 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 19.08.21 07:28

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zwerg und 2 Gäste