Bitte um Bewertung Antike

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 808
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Bitte um Bewertung Antike

Beitrag von Basti aus Berlin » Do 30.06.22 16:10

Hallo Freunde

Bin kein Romexperte. Was sagt ihr Profis? Wie ist dort allgemein die Herangehensweise der Bewertung?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android

Gehe stark davon aus, dass es Sondelfunden sind. Aber wie kommt der Mann auf den Preis? Ist doch blind zusammengeschüttelt. Da es fast 2/3 orthodoxe Münzen und einen Hauch Türkei vor lateinischer Schrift enthält, denke ich doch stark Sondelfunde Westanatolien.

LG 😊
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

andi89
Beiträge: 1380
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Bitte um Bewertung Anrike

Beitrag von andi89 » Do 30.06.22 16:33

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Do 30.06.22 16:10
.... Aber wie kommt der Mann auf den Preis? Ist doch blind zusammengeschüttelt, oder? ...
Wie der Verkäufer auf den Preis kommt, kann dir natürlich am kompetentesten eben dieser beantworten. ;)

Die Herangehensweise der Bewertung ist hier nicht grundsätzlich anders als bei anderen Lots, deren Material stark heterogen ist: Durchschnittspreis errechnen (3,66Euro hier etwa) und überlegen, ob man die Münzen einem selbst (oder anderen, je nach Ziel) das wert sind; wieviele Münzen werden wieviel mehr oder weniger Wert sein?
Hier kommt halt noch dazu, dass viele Münzen noch nicht gereinigt sind. Wenn qualitativ gut und fachmännisch gereinigt erzielen sie natürlich mehr; jetzt muss man sich halt fragen, wer sie reinigen soll? Man selbst weil man Freude daran hat; man selbst, weil man sie mit Gewinn verkaufen will; andere denen man das Potential glaubhaft macht, dass die Münze hat?

Da es viele sehr subjektive Fragen sind, werden hier auch große Differenzen in der Bewertung rauskommen.

Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Altamura2
Beiträge: 4303
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 530 Mal

Re: Bitte um Bewertung Anrike

Beitrag von Altamura2 » Do 30.06.22 18:33

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Do 30.06.22 16:10
... Da es fast 2/3 orthodoxe Münzen und einen Hauch Türkei vor lateinischer Schrift enthält ...
Mit den orthodoxen meinst Du vermutlich die byzantinischen Münzen, oder? Aber was ist bitte ein "Hauch Türkei vor lateinischer Schrift" 8O ?

Stört Dich denn etwas an dieser Preisvorstellung, oder was ist sonst der Hintergrund der Frage?

Mehr als andi89 dargestellt hat, kann man da wohl kaum dazu sagen :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 808
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Bitte um Bewertung Antike

Beitrag von Basti aus Berlin » Do 30.06.22 19:07

Ich kann nicht genau erkennen aus welcher byzantinischen Epoche oder Region sie stammen. In einem anderen Beitrag wurde auch geschrieben, dass es auch bulgarische Nachahmungen gibt. Und ja, es sind türkische Münzen von vor lateinischer Schrift und christlicher Zeitrechnung darunter.
Zuletzt geändert von Basti aus Berlin am Fr 01.07.22 09:05, insgesamt 1-mal geändert.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

andi89
Beiträge: 1380
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Bitte um Bewertung Anrike

Beitrag von andi89 » Do 30.06.22 19:23

Zu den Byzantinern: auf den ersten Blick konnte ich eine Menge "anonymer Follis" (https://www.forumancientcoins.com/numis ... s%20follis) erkennen. 10. bis 11. Jahrhundert, Münzstätte Konstantinopel. Aber auch frühere Folles aus auf den Bildern nicht identifizierbaren Münzstätten.
Falls das weiterhilft.

Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Altamura2
Beiträge: 4303
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 530 Mal

Re: Bitte um Bewertung Antike

Beitrag von Altamura2 » Fr 01.07.22 08:42

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Do 30.06.22 19:07
... es sind türkische Münzen von vor lateinischer Schrift und christlicher Zeitrechnung darunter. ...
Jetzt hab' ich es verstanden, Du meinst die griechischen und provinzialrömischen Münzen :D .

Türkische Münzen sind das nicht, die Türken kamen erst im elften Jahrhundert nach Christus nach Anatolien: https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrk ... _Anatolien

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5705
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 845 Mal

Re: Bitte um Bewertung Antike

Beitrag von Zwerg » Fr 01.07.22 08:55

Altamura2 hat geschrieben:
Fr 01.07.22 08:42
Jetzt hab' ich es verstanden, Du meinst die griechischen und provinzialrömischen Münzen :D .
Du kommst doch nicht von der antiken Schiene weg :D
Basti meint die Münzen mit arabischer Schrift. Die wurden sicher teils auch in der heutigen Türkei unter den damalgien Sultanen geprägt.
Die Türkei ging ja erst unter Kemal Atatürk zur lateinischer Schrift über.

In dem Lot gibt es wohl auch einige (separierte) Silbermünzen. Da ist aber sicher auch Falsches dabei.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Altamura2
Beiträge: 4303
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 530 Mal

Re: Bitte um Bewertung Antike

Beitrag von Altamura2 » Fr 01.07.22 09:04

Zwerg hat geschrieben:
Fr 01.07.22 08:55
... Basti meint die Münzen mit arabischer Schrift. ...
Wenn er von "von vor lateinischer Schrift und christlicher Zeitrechnung" redet, also zeitlich verstanden (so hab' ich das zumindest), dann können es die arabisch beschrifteten Münzen nicht sein.
Auch hier hilft Wikipedia :wink: : https://de.wikipedia.org/wiki/Geschicht ... en_Schrift

Gruß

Altamura

Edit: Jetzt hab' ich es verstanden (nachdem das mit Atatürk aufgetaucht ist), was Du meinst, sorry :? . Hätte Basti aber etwas klarer ausdrücken können :? .

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 808
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Bitte um Bewertung Antike

Beitrag von Basti aus Berlin » Fr 01.07.22 09:30

Die islamischen Münzen habe ich alle bestimmt. Der älteste ist ein Akce von Selim I. (1512–1520) AH 918 = 1512 AD. Der neueste Republik 100 Para 1926 AD aus der Zeit der Umstellung. Beide geprägt in Konstantinopel.

Nur eure Römer sind irgendwie Buch mit sieben Siegeln. Könnte das never aus dem FF bestimmen.
Dateianhänge
IMG_20220701_091725-min.jpg
9744_tr1_c-min.jpg
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 808
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Bitte um Bewertung Antike

Beitrag von Basti aus Berlin » Fr 01.07.22 13:04

Ach ja, noch ein Kommentar zum Beitrag an sich: Manche Beiträge von euch sind sehr interessant. Wie man zB Kupfer reinigt. Echt erstaunlich, dass hier im Forum dieses doch recht komplexe Thema so gut repräsentiert ist. Da herrscht aber das Glück, dass es allein zur Kaiserzeit Rom und Byzanz unzählige Quellen an Personen, Schriften oder Digital gibt. Von daher dachte ich, dass ihr da fantastische Rosinen entdeckt von zB Herrschern mit kurzer Regentschaft oder seltene Münzprägestätte. So etwas halt.

Leider Gottes sind die Nischen Nah- wie auch Fernost sehr rar und man hat wenig Ansprechpartner. Nur durch ein Stück weit Autodidaktik kann man solche Nüsse knacken =(

Ach ja:

Da steht Postleitzahl 12057 Treptow. Stimmt nicht. Das ist der Norden von Neukölln, Sonnenallee/Köllnische Heide/östliche Karl-Marx-Straße. Das tiefe Getto. Der nie enden wollende Klassiker sein: Türke/Sondeln Heimat/Keine Ahnung/Ebay. Dazu wirres Geschreibe. Durch Übernahe von Bibliotheken von Entrümplern kenne ich das zur Genüge. Nur mal so am Rande.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
CAROLUS REX
Beiträge: 298
Registriert: So 16.02.03 19:23
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Bitte um Bewertung Antike

Beitrag von CAROLUS REX » Fr 01.07.22 14:33

Hi Basti,

Nix für ungut, aber was soll man anhand dieser Bilder bestimmen.
Für mich ist das ein Sammelsurium eines Sondlers aus dem südöstlichen Europa.
Wenn du da qualifizierte Antworten möchtest musst du schon bessere Einzelbilder mit weiteren Angaben zu Größe und Gewicht einstellen. Alles andere ist Spekulation.
Gruß CR
--------------Melden macht frei--------------
!!!!!Jeder Fund ist bzw. wird gemeldet!!!!!!!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bewertung meiner Sammlung
    von Münuhausen » » in Sonstiges
    2 Antworten
    216 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Bitte um Bewertung Ungarn
    von Basti aus Berlin » » in Sonstige
    1 Antworten
    134 Zugriffe
    Letzter Beitrag von PABLO77
  • Bitte um Bewertung bzw Wertangabe der Prägungen
    von Enni » » in Medaillen und Plaketten
    3 Antworten
    604 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
  • Medaille "Romania Libertate" Bewertung?
    von Scouter3d » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    2 Antworten
    187 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Scouter3d
  • Antike Podcast
    von Eudoxos » » in Interessante Links
    0 Antworten
    494 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eudoxos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste