Magnia Urbica . . .

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

hjk
Beiträge: 1049
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Magnia Urbica . . .

Beitrag von hjk » Mo 26.07.04 19:48

Hallo zusammen,

die: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 62897&rd=1 kann doch wohl nicht echt sein, oder ? Und wenn doch: hätte man nicht quasi die moralische Verpflichtung, den Anbieter zum Stopp der Auktion aufzufordern ? Der/die hat mit römischen Münzen bisher scheinbar garnix zu tun - und die Münze ist ja normalerweise nicht soooo billig (einer hat schon EINEN ganzen EURO geboten!)

hjk 8O

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitrag von mias » Mo 26.07.04 22:06

Tippe auf Fälschung...

Stil untypisch, Ausprägung zu scharf. Normalerweise laufen bei prägefrischen Aurei Strahlen vom Rand weg.

Wäre das Ding echt, was es in keinem Fall ist, hätte es den Wert eines Mittelklasseautos.

Welch ahnungsloser Gauner...

Manchmal hat man direkt den Eindruck bei Ebay würde soviel Mist angeboten werden, um bewusst den Ruf dieses Internetauktionshauses zu schädigen.

Gruss,

Mias

Benutzeravatar
quintus
Beiträge: 213
Registriert: Mo 29.09.03 22:26

Beitrag von quintus » Mo 26.07.04 23:00

Und wie bei 99 der letzten 100 angebotenen Aureii hat der Verkäufer
keine Ahnung von seinem "Schatz".

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 330
Registriert: Sa 27.04.02 19:00
Wohnort: NRW

Beitrag von Andreas » Mo 26.07.04 23:53

Die ist sowas von falsch... verstehe nicht das es nicht von jedem sofort erkannt wird. Offensichtlicher gehts doch gar nicht!
Gruß
Andreas

antoninus1
Beiträge: 3698
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von antoninus1 » Di 27.07.04 08:49

Eine altbekannte bulgarische Fälschung, die regelmäßig auftaucht.
Den Goldwert kann man ja bezahlen.
Gruß,
antoninus1

fartuloon
Beiträge: 139
Registriert: Mi 13.08.03 15:42

Beitrag von fartuloon » Di 27.07.04 09:18

Och, für 35 euro so wie sie jetzt steht würde ich sie nehmen und mir einen schönen Anhänger daraus machen.Das Gold von den Bulgaren ist ja echt und hat ja zumindest den Goldwert nach Gewicht. Und wer hat schon eine Magna Urbica als Anhänger?

Sir Oly
Beiträge: 359
Registriert: Di 26.08.03 16:59
Wohnort: Salzgitter

Beitrag von Sir Oly » Di 27.07.04 10:58

Also 99 von 100 ist schon etwas übertrieben , ich schätze mal 7 von 10 :wink: . Außerdem gibt`s durchaus auch einige Sahnehappen zu bestaunen : http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 15190&rd=1

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Di 27.07.04 12:42

7 von 10 kommt glaube ich hin.
zudem ist der severus alexander echt ein traum *seufz*. beneidenswert derjenige, der ihn sich leisten kann :wink:

cheers donolli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3879
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von richard55-47 » Di 27.07.04 17:59

Also, leisten würde ich mir den Alexander Severus schon, aber ich kann ihn mir nicht leisten.
do ut des.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3879
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von richard55-47 » Di 27.07.04 18:19

und wenn man schon träumen darf, dann nimmt man doch auch noch Faustina minor ebay Nr. 3922266500 zur Abrundung der Sammlung.
do ut des.

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitrag von mias » Mi 28.07.04 22:22

Beim Anblick des Alexander Porträt tippe ich eher auf eher auf eine andere Persönlichkeit. Die Faustina minor könnte hinkommen...

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4026
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Zwerg » Mi 28.07.04 23:12

Stilistisch ist der Severus m.E. "voll daneben", man muß sich nur einmal die Vergleichsstücke BMC Tafel 28f aus der selben Emission ansehen.
Technisch sieht das alles ganz gut aus - aber warum stellt der Verkäufer solch eine Münze bei ebay ein, wenn er bei jeder Saalauktion in Europa oder USA sicherlich mehr erzielen könnte?
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

B.A.
Beiträge: 549
Registriert: So 14.03.04 13:52
Wohnort: Krostitz

Beitrag von B.A. » Do 29.07.04 00:46

Aber Sie ist ohne Kratzer ( :wink: ) und sieht aus wie "stempelglanz"!!! Findet man nicht oft bei Römern!!! :wink: :wink: :wink: :wink:

Mfg
SCheibe
Demonax wurde kurz vor seinem Tode gefragt:"Wer sorgt für dein Begräbnis?" Seine Antwort:"Mein Gestank!"

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Do 29.07.04 10:33

hallo!

habe unter
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 7&Lot=2284
nachfolgenden denar gefunden. kann da zum aureus keine stilistischen unterschiede erkennen. woran habt ihr sie erkannt? würde mich interessieren, damit ich wieder was dazulernen kann.

cheers donolli
Dateianhänge
image02284.jpg
11_1_b.JPG

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Do 29.07.04 14:06

@donolli
Was Zwerg vermutlich am meisten stört (mich ehrlich gesagt auch!), ist beim Aureus der Knick zwischen der Nasenwurzel und der Stirn. Severus Alexander hat einen eher hohen Nasenrücken, der mit der Stirn oft eine gerade Linie bildet. Untypisch sind außerdem der Überbiß (eine solche Mundpartie hat erst später Gordian III) und die Gestaltung der Augen. Inwieweit diese Merkmale Indizien für eine Unechtheit des Stückes sind, vermag ich allerdings nicht zu sagen. Dazu habe ich schon zu viele merkwürdige Porträtvarianten auf nachweislich echten Münzen gesehen. Aber seltsam ist dieses Porträt schon.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Salehma und 6 Gäste