Graf Spee Kantine munzen?

Privat ausgegebene Münzen, Notgeld und Münzersatzmittel

Moderator: KarlAntonMartini

Dr.Negro
Beiträge: 10
Registriert: Do 26.02.09 17:03

Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von Dr.Negro » Di 24.08.10 16:48

Hi, my name is Ernest, I am from Uruguay, can you please help me with this token? Do you think is fake? Thank you, Regards

http://img826.imageshack.us/img826/976/img1m.jpg

http://img682.imageshack.us/img682/8152/imguie.jpg

indiacoins
Beiträge: 1159
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von indiacoins » Di 24.08.10 17:26

Hola Ernesto.
I think it is a genuine Token for buying food on board.
I think there are no fakes known. It is genuine. It is a nice piece of history.
The German Tank ship Admirak Graf Spee was sunk by the Germans in desperation in Dezember 1939
in the Rio de la Plata in front of Uruguay.

Look here:
http://es.wikipedia.org/wiki/Acorazado_ ... _Graf_Spee

Acorazado de bolsillo Admiral Graf Spee
De Wikipedia, la enciclopedia libre
Saltar a navegación, búsqueda
Admiral Graf Spee

El Graf Spee en la rada de Spithead.
Historial
Clase clase Deutschland
Tipo según fuentes:
acorazado de bolsillo
crucero de batalla
crucero pesado
Autorizado 23 de agosto de 1932
Puesta en grada 1 de octubre de 1932
Botado 30 de junio de 1934
Asignado 6 de enero de 1936
Baja 17 de diciembre de 1939
Destino Echado a pique
Características generales
Desplazamiento 12.100 t estándar
16.200 t carga máxima
Eslora 186 m (610 ft)
Manga 21,6 m (71 ft)
Puntal 7,4 m (24 ft)
Sensores radar tipo Fumo 22
Blindaje Puente de mando: 150 mm
Cintura: 80 mm
Horizontal máxima: 45 mm
Armamento 6 cañones de 11" (28 cm) SK L/52 C28 en dos torretas triples
8 cañones de 5,9" (15 cm) SK L/52 C28
6 cañones AA de 10,5 cm Flak L/65 C33
8 cañones AA de 3,7 cm Flak L/83 C30
10 cañones AA de 2 cm Flak L/65 C30
8 tubos lanzatorpedos 21" (533 mm) en 2 montajes cuádruples
Propulsión Ocho motores diésel MAN de dos tiempos y 9 cilindros
dos hélices
Potencia 54.000 HP
Velocidad 28,5 nudos
Autonomía 8.900 millas náuticas a 20 nudos
19.000 millas náuticas a 10 nudos
Tripulación 33 oficiales y 586 suboficiales y marineros en tiempo de paz
43 oficiales y hasta 1099 suboficiales y marineros en tiempo de guerra
Aeronaves 2 hidroaviones Arado Ar 196
Equipamiento aeronaves una catapulta

Para otros usos de este término, véase SMS Graf Spee.
El Admiral Graf Spee fue un acorazado de bolsillo clase Deutschland (a la que pertenecían también los buques Admiral Scheer y Lützow, antes Deutschland) que integró la Marina de Guerra alemana (Kriegsmarine) durante el régimen hitleriano. Fue hundido en los inicios de la Segunda Guerra Mundial.

El DKM Admiral Scheer fue su gemelo, hasta que este se transformó al cambiársele el mástil torre por un mástil tipo trípode y un puente en forma de tubo en lugar de uno tipo pagoda.

Fue construido bajo los términos del Tratado de Versalles, de forma que su tonelaje no superase las 10.000 t. Originalmente clasificado como un buque blindado (Panzerschiff), fue más tarde reclasificado como crucero pesado y conocido por los británicos como "acorazado de bolsillo" (pocket battleship). En su momento fue considerado una obra maestra de la ingeniería naval.

El Admiral Graf Spee fue botado en Alemania en 1934 y bautizado en honor del almirante alemán de la Primera Guerra Mundial Maximilian Graf von Spee, el cual murió, junto con dos de sus hijos, en la primera batalla de las Islas Malvinas, el 8 de diciembre de 1914. Fue el segundo buque nombrado en su honor (el primero fue el crucero de batalla SMS Graf Spee, que no llegó a ser terminado)................................

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12244
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von Peter43 » Di 24.08.10 17:45

ABENDESSE? Das macht mich stutzig. Ich würde spontan denken, daß dies zu Kaisers Zeiten nicht möglich gewesen wäre!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von tilos » Di 24.08.10 18:03

Hat mich ebenfalls irritiert. Hinzu kommt, dass es hier um richtig viel Geld geht:

http://articulo.mercadolibre.com.uy/MLU ... alor-1-_JM

Gruß
Tilos

*EPI*
Beiträge: 1203
Registriert: Di 11.10.05 09:58
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von *EPI* » Di 24.08.10 18:06

I don´t know these tokens.

But I am irritated about the word "ABENDESSE", correct German spelling "ABENDESSEN" (cena abordo).

Here an article about the fichas of Admiral Graf Spee in Spanish. At page 5 the pic shows a token with "N".

http://www.numisma.es/GUANIN/03-2009.pdf

Vielleicht hat ja jemand den Menzel zur Hand, um alle Abbildungen zu vergleichen.

@Mod: Bitte zu Token verschieben, Danke!


Edit: Euch irritiert auch die Schreibweise. Das Schiff ist kein SMS, also zu Führerszeiten ...;-) Das Kantinengeld von deutschen Kriegsschiffen ist teuer - besonders von den Kriegsschiffen, die im Gefecht versenkt wurden.

http://www.ma-shop.de/shops/search.php5 ... ndsvalue=0
Zuletzt geändert von *EPI* am Di 24.08.10 18:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3880
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von richard55-47 » Di 24.08.10 18:42

War es wirklich so, dass Matrosen bei Einsätzen auf einem Kriegsschiff das Essen bezahlen mussten? Mir kommt dies dubios vor. Hat denn ein vor Stalingrad oder sonstwo im Dreck liegender Soldat erst mal seine Essensmarke abgeben müssen, wenn der "Ober" das Essen brachte?
do ut des.

Dr.Negro
Beiträge: 10
Registriert: Do 26.02.09 17:03

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von Dr.Negro » Di 24.08.10 19:12

I Know that the correct word is ABENDESSEN, that is why I am asking, could be a struck error. I think the anchor is bad too, is looking to the left and should be looking to the right, isn´it? Regards.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12244
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von Peter43 » Di 24.08.10 21:21

Ich glaube, daß in Stalingrad die Essenmarken bis zum Schluß im Gebrauch waren. Den Russen sollen noch Lager gefüllt mit Lebensmitteln in die Hände gefallen sein, weil sie wegen der gefallenen Soldaten nicht verbraucht worden waren. Und es ist beschrieben worden, daß noch bis zum Schluß Soldaten erschossen worden sind, die aus Hunger in diese Lager eindringen wollten. Ordung muß sein, gerade in solchen Zeiten! :D

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von nephrurus » Di 24.08.10 21:53

ich habe zwar von solchen Marken keine Ahnung aber auf mich wirken die Dinger irgendwie nicht authentisch!

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von tilos » Mi 25.08.10 11:00

Auf der anderen Seite fragt man sich, wie blöde der Fälscher denn sein muss, nicht nur das N zu vergessen, sondern damit auch den Schriftzug zu dezentrieren. Was ja sofort auffällt.

Gruß
Tilos

indiacoins
Beiträge: 1159
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von indiacoins » Mi 25.08.10 14:40

Hallo. Die Kantinentoken/ Essensmarken gab es ja auch schon vor dem Krieg und vielleicht waren sie nur noch bei dem einen oder anderen bereitzs länger dienenden Besatzungsmitglied in der Tasche, als diese 1939( also so lange war da noch kein Krieg und es ging alles noch in preußischer Ordnung) nach der Selbstversenkung von Bord gingen. Ich halte diesen Token nicht für besonders wertvoll( habe aber keine Ahnung davon), da es früher Verbrauchsmaterial gewesen ist, wahrscheinlich sogar von irgendeinem lustlosen Rekruten vom Nachschub an Bord hergestellt.Über Schlampereien bei der Armee brauchte man früher so wie heute nicht zu diskutieren.Die gab es überall.

Egal ob mit korrekter Schreibweise oder ohne, konnte sonst an Bord niemand anderes solche Token herstellen oder zus einem Vorteil nachmachen, also war der Zweck dieser erfüllt. Ich halte es nicht für eine Fälschung.
Wer sagt uns denn, daß es nicht eine Kiste gab mit kaputten und fehlerhaften Ausschusstoken zum späteren Entsorgen, die später irgendwie ungewollt unter die Leute gekommen istß

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von areich » Mi 25.08.10 14:55

Das klingt alles plausibel aber trotzdem leuchtet es doch auch ein, daß man für moderne Fälschungen von diesen Marken Abnehmer finden würde. Ob die nun 500, 100 oder nur 20€ bezahlen ist eine andere Frage. Also denke ich, man kann ohne Spezialwissen hier ncihts sagen als, kann echt sein oder auch nicht.
Wenn man will, kann man dazu noch Prozentzahlen aus dem ... Hut ziehen. :D

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von tilos » Mi 25.08.10 15:40

Genau! "Unser" Exemplar soll ja immerhin für 1.200 USD verscherbelt werden!

antoninus1
Beiträge: 3698
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von antoninus1 » Mi 25.08.10 16:28

Wenn ich die neuen Fragen und Antworten unter der Artikelbeschreibung richtig lese, ist man sich nun einig, dass das Stück falsch ist.
Wer kann denn ausreichend Spanisch?

Die Währung ist doch übrigens nicht USD, sondern uruguayischer Peso, denke ich.
1 € sind ca. 27 Pesos.
Gruß,
antoninus1

*EPI*
Beiträge: 1203
Registriert: Di 11.10.05 09:58
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Graf Spee Kantine munzen?

Beitrag von *EPI* » Mi 25.08.10 16:53

Wer kann den Beitrag verschieben, damit in der richtigen Rubrik auch die Literaturbesitzer angesprochen werden?

Die Token der Admiral Graf Spee werden im Menzel unter der Nr. 34009.x behandelt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chemik und 0 Gäste