Keltengalerie

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.01.17 17:55

Möglich - man erkennt im Bild, dass der Rand an mehreren Stellen eingebogen ist. Vielleicht war das Stück mal eingefasst. Ich habe es aufgrund des stilisierten Kopfes den Kelten zugeordnet. Von der Mache (eher dünn) passt es allerdings nicht zu den Kelten.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1217
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior

Re: Keltengalerie

Beitrag von harald » Di 03.01.17 05:52

Tejas552 hat geschrieben:Ich habe auch den anderen Kroisbacher Typ. Ebenfalls eine der schönsten Münzen der keltischen und vielleicht der gesamten Numismatik überhaupt.

Typ Kroisbach Reiterstumpf, Tetradrachme.
Ca. Spätes 3. Jahrhundert v. Chr.
Ich frage mich ob die Datierungen stimmen und dieser Typ wirklich älter ist als der zuvor gezeigte Typ.
Hallo Dirk!

Herzlichen Glückwunsch zu diesen beiden Prachtexemplaren.
Beide Kroisbacher Varianten werden in die Periode zwischen 200 und 180 v. Chr. datiert.
Der Typ Lockenkopf, sowie der Großteil der Kroisbacher im Handel stammen aus mehreren, bisher leider noch unpublizierten Schatzfunden und waren vergesellschaftet mit ostkeltischen Prägungen aus der Wende vom 3. zum 2. Jh. v. Chr.

Viele Grüße
Harald

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Di 03.01.17 10:43

Hallo Harald,

vielen Dank für die Information zur Datierung. Ich dachte mir schon, dass mit der Datierung von Baldwin's etwas nicht stimmen konnte.

Beste Grüsse
Dirk

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3462
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Keltengalerie

Beitrag von ischbierra » Fr 06.01.17 11:13

Hallo Tejas,
das sind alles ausgesucht schöne Stücke, eine rechte Augenweide.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Fr 20.01.17 20:30

Hier ist noch ein Neuzugang. Ich denke die Münze kann den Helvetern oder Sequanern zugewiesen werden.


COINAGE OF EAST GALLIA
Stater (scyphate), gold, Type Crainvilliers, about 120-70 BC. AV/EL 7.22 g.

Laureate head r., surrounded by row of crescents. Rev. Fast biga l., in field l., small bird, crescent below horse. LT/BN 8922. DT III, 52, 3074. SLM 88, 846.
Rare. Large flan. Low gold content.

Ex Hess Divo, Auk. 331, Lot 67


Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7370.jpg
DSCN7371.jpg
Zuletzt geändert von Tejas552 am Sa 04.02.17 07:43, insgesamt 1-mal geändert.

Altamura2
Beiträge: 2859
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Keltengalerie

Beitrag von Altamura2 » So 22.01.17 11:23

Schönes Stück, hat ja auch eine angenehme preisliche Entwicklung hinter sich :D .
Tejas552 hat geschrieben:... Ich denke die Münze kann den Helvetern oder Sequanern zugewiesen werden. ...
Üblicherweise ist man da wohl nicht sicher, ob dieser Typ den Helvetern oder den Sequanern zugewiesen werden soll, siehe beispielsweise hier: http://www.culture.gouv.fr/public/mistr ... 00&DOM=All

Man liest aber auch, dass die letzte Entwicklung eher in Richtung Lingonen geht: https://www.academia.edu/2949504/Langre ... aut-Empire
(auf Seite 377 steht da "Cette série, actuellement centrée géographiquement sur le territoire lingon et ses marges, ..."), mehr dazu hab' ich aber leider nicht gefunden :| .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Di 24.01.17 20:28

Tejas552 hat geschrieben:Zum Abschluss noch eine geheimnisvolle Münze die möglicherweise keltischen Ursprungs ist. Das Stück wurde in der heutigen Ukraine gefunden.

Stilisierter Kopf nach links, davor Trugschrift im Perlkreis // Kreisornamente. Diese wurden nicht geprägt, sondern nachträglich eingraviert.

Material: Silber
Gewicht: 3.1 Gr.

Falls jemand eine Idee hat, worum es sich hierbei handeln könnte, wäre ich für Hinweise sehr dankbar.

Gruss
Dirk

Ich habe eine Münze gefunden, die der sonderbaren Münze, die ich zuvor einmal vorgestellt habe, ähnelt. Die Goldmünze unten wurde im Khmelnitzki Gebiet in der Ukraine gefunden und datiert vermutlich in das 3.- 4. Jahrhundert nach Christus. Damit handelt es sich bei meiner Münze also auch nicht um ein keltisches Gepräge.

Gruss
Dirk
Dateianhänge
55431769.jpg
DSCN7367.jpg
DSCN7368.jpg

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Sa 04.02.17 07:42

Habe diese Münze gestern erhalten. Ein ziemlicher Brocken und für EUR 130,- nicht zu teuer denke ich.

EASTERN EUROPE. Imitations of Philip II of Macedon (2nd-1st centuries BC). Tetradrachm. "Kugelwange" type.

Obv: Celticized laureate head of Zeus right.
Rev: Celticized horse prancing left; pellet-in-annulet above.

Lanz 465; OTA 193/1.

Weight: 10.96 g.
Diameter: 25 mm.

Ex. Naumann Auk. 48, Lot 10

Gruss
Dirk
Dateianhänge
72048.l.jpg

Benutzeravatar
harald
Beiträge: 1217
Registriert: Sa 08.03.08 19:09
Wohnort: pannonia superior

Re: Keltengalerie

Beitrag von harald » So 05.02.17 08:31

Den Preis finde ich absolut ok.

Bis auf den etwas zu klein geratenen Schrötling und die Prägeschwäche im Bereich des Bartes ist diese Münze eigentlich nahezu perfekt erhalten.
Trotz der großen Menge an Exemplaren im Handel ist es gar nicht mal so einfach, ein tadelloses Exemplar zu finden.

Grüße
Harald

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Sa 06.05.17 16:44

Hier ist ein Neuzugang, den ich auf Ebay "gefunden" habe und erstaunlich günstig kaufen konnte. Mein zweiter Osismes-Stater.

OSISMES (Région de Carhaix - Finistère) Statère au sanglier et à l’aigle

Gewicht:6,6 Gr.,
Durchmesser: 24 mm

Gruss
Dirk
Dateianhänge
Screen Shot 2017-04-29 at 17.24.47.png
Screen Shot 2017-04-29 at 17.24.47.png (134.49 KiB) 2281 mal betrachtet
Screen Shot 2017-05-02 at 07.06.21.png

Altamura2
Beiträge: 2859
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Keltengalerie

Beitrag von Altamura2 » So 07.05.17 06:41

Ah, wieder ein barocker Bretone vom Ende der Welt :D . Sehr schöne Münze.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » So 07.05.17 09:26

Da ich nicht sehr viele Kelten-Münzen habe versuche ich sie alle in die Gallerie zu stellen. Dieses Stück habe ich ebenfalls kürzlich gekauft. Auch dies ist eine Dublette in meiner Sammlung - aber sie war überraschend günstig:

Ambiani (Angeblicher Fundort: Sussex,England)

Gewicht: 6,2 Gr
Durchmesser: 17mm

Gruss
Dirk
Dateianhänge
Screen Shot 2017-05-07 at 09.19.54.png
Screen Shot 2017-05-07 at 09.20.09.png

antisto
Beiträge: 1938
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

Re: Keltengalerie

Beitrag von antisto » Mi 07.06.17 12:15

Hier einer meiner Neuzugänge, aus einem Lot gefischt: Ein knapp 6,4 g schwerer kompakter Billon-Stater aus Ar(e)morica.
Der Schrötling ist etwas klein und kompakt, dafür ist die Münze im Vergleich sehr gut ausgeprägt und, wie mir scheint, noch dazu nicht gerade häufig.
Eine Münze, über die ich mich besonders freue - 1. Jhdt. v.C.: Asterix lässt grüßen! :wink:
AS
P.S. Bei der Rückseite bin ich mir nicht 100% sicher, wie herum ich sie halten muss. Eigentlich wie auf dem zweiten Bild, aber dann sehe ich keine Borsten eines Ebers, der außerhalb des Schrötlings liegen müsste, mehr.
Dateianhänge
Armorica1.jpg
Armorica2.jpg
Armorica3.jpg
antisto

antisto
Beiträge: 1938
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

Re: Keltengalerie

Beitrag von antisto » Do 08.06.17 23:38

Ich muss mich korrigieren: Die Eberborsten sieht man auf dem zweiten Bild unten, aber die Sichtweise des dritten Bildes wird öfters dargestellt, vermutlich, weil sich dann der Pferdekorpus von Bild 2 zum Reiter auflöst.
antisto

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste