Bistum Augsburg, Pfennig unter Peter von Schaumburg (1442-1469)

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 714
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 14 Mal

Bistum Augsburg, Pfennig unter Peter von Schaumburg (1442-1469)

Beitrag von Privateer » Sa 11.07.20 20:34

Guten Abend,

wie bereits "angedroht" :) habe ich in meiner Sammlung noch einige mittelalterliche münzen entdeckt welche kaum bzw. falsch bestimmt sind.
01 unbekannt.jpg
Gerade mal 15 mm Durchmesser hat dieser Pfennig (noch?). Das B (oder ein R? - dafür hatte ich es zuerst gehalten) hat mich nirgendwo hingeführt.

Wie immer, wäre ich für jeglichen Hinweis dankbar.
Zuletzt geändert von Privateer am So 12.07.20 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Privateer

Benutzeravatar
Walker
Beiträge: 417
Registriert: Mi 03.12.03 17:56
Wohnort: Austria
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: ein weiterer Unbekannter

Beitrag von Walker » Sa 11.07.20 20:42

Hallo,
Bistum Augsburg, Pfennig unter Peter von Schaumburg (1442-1469),
der Buchstabe ist ein *B*.

Gruss Walker

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1702
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: ein weiterer Unbekannter

Beitrag von QVINTVS » Sa 11.07.20 20:56

Grüßt Euch,

die geografische Zuordnung ist definitiv richtig. Beim Bischof wäre ich etwas zurückhaltender. Steinhilber war hier leider sehr pauschal und hat keine wirklich datierten Funde.

Es gibt übrigens einige Varianten von diesem Stück und er ist der häufigsten "Gemeinschaftspfennig"; Steinhilber 177
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Rollentöter
Beiträge: 95
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: ein weiterer Unbekannter

Beitrag von Rollentöter » Sa 11.07.20 21:19

Gute,

Mal die Frage eines bei Mittelaltermünzen Unerfahrenen. Was soll das "B" bedeuten?

Gruß

Benutzeravatar
Walker
Beiträge: 417
Registriert: Mi 03.12.03 17:56
Wohnort: Austria
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: ein weiterer Unbekannter

Beitrag von Walker » Sa 11.07.20 21:54

Leider kann ich nur den Steinhilber zitieren,
das *B* sollte für den Mzm. Franz Bäsinger stehen.

Gruss Walker

Rollentöter
Beiträge: 95
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: ein weiterer Unbekannter

Beitrag von Rollentöter » So 12.07.20 05:37

Danke.

Gruß

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 714
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 14 Mal

Re: Bistum Augsburg, Pfennig unter Peter von Schaumburg (1442-1469)

Beitrag von Privateer » So 12.07.20 21:01

Vielen Dank für eure Hlfe und die umfangreiche Aufklärung!
Gruß Privateer

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einseitiger Pfenng (Gelößt, Bistum Chur Pfennig Peter II. Rascher)
    von Apuking » Mi 11.09.19 07:09 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    244 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Apuking
    Mi 11.09.19 21:16
  • Pfennig Augsburg ?
    von pottina » Sa 11.01.20 14:14 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    271 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pottina
    So 12.01.20 08:40
  • Peter von Aspelt
    von archfraser » Do 06.02.20 17:52 » in Deutsches Mittelalter
    0 Antworten
    777 Zugriffe
    Letzter Beitrag von archfraser
    Do 06.02.20 17:52
  • Peter Robert Franke
    von Zwerg » Mi 09.01.19 21:52 » in Griechen
    1 Antworten
    490 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Do 10.01.19 10:47
  • Schulpreismedaille Ulm und Augsburg
    von hegele » Do 03.09.20 20:36 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    10 Antworten
    157 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hegele
    Mo 07.09.20 09:57

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast