Grieche (?) mit Gegenstempel: Reiter

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

andi89
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Grieche (?) mit Gegenstempel: Reiter

Beitrag von andi89 » Mo 17.08.20 11:58

Habe hier eine Münze, bei der ich nicht so recht weiterkomme. Das markanteste Merkmal ist mit Sicherheit der Gegenstempel auf der Rückseite. Auf der Münze selbst ist nicht viel zu erkennen: Ein Zeuskopf nach rechts auf der Vorderseite, Reste die ich keiner Darstellung zuordnen kann auf der Rückseite. Der Zeuskopf lässt mich Richtung Antiochia denken; ohne, bisher was wirklich passendes gefunden zu haben.

AV: Zeuskopf nach rechts
RV: ?; Gegenstempel: Reiter auf Pferd nach rechts (9 mm)
Durchmesser: 20 – 21 mm Gewicht: 7,35 g

Würde mich sehr freuen, wenn jemand etwas zu der Münze oder dem Gegenstempel sagen kann.

Viele Grüße
Andreas
Dateianhänge
CMrv.jpg
CMav.jpg
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Altamura2
Beiträge: 3184
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Grieche (?) mit Gegenstempel: Reiter

Beitrag von Altamura2 » Mo 17.08.20 19:27

Ein ausnehmend schöner Gegenstempel ist das, deutlich ausgeprägt und recht groß :D .

Das ist dann aber schon alles, was ich darüber sagen kann :? . Ich habe leider nichts dazu gefunden, Münzen mit einem bärtigen Zeuskopf auf dem Avers gibt es wie Sand am Meer, und eine umfassende Übersicht über Gegenstempel auf griechischen Münzen gibt es leider nicht.

Vielleicht kennt jemand diesen Gegenstempel zufällig, dann hast Du Glück, ansonsten wird es schwierig :? .

Gruß

Altamura

andi89
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Grieche (?) mit Gegenstempel: Reiter

Beitrag von andi89 » Di 18.08.20 13:23

Altamura2 hat geschrieben:
Mo 17.08.20 19:27
...Ich habe leider nichts dazu gefunden, Münzen mit einem bärtigen Zeuskopf auf dem Avers gibt es wie Sand am Meer, und eine umfassende Übersicht über Gegenstempel auf griechischen Münzen gibt es leider nicht.
Hallo Altamura2.

Wir sind also bei unseren Recherchen zu ganz ähnlichen Ergebnissen gekommen. :|
Meine Hoffnung war/ist, dass man diesen auffälligen Gegenstempel mal auf einer anderen Münze findet auf der man mehr erkennt und damit eine bessere Einordnung möglich wird.
Danke und beste Grüße

Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: Grieche (?) mit Gegenstempel: Reiter

Beitrag von shanxi » So 23.08.20 18:21

Um vielleicht doch etwas auf der Rückseite zu erkennen müsste man wissen wie im Foto die Vorderseite zur Rückseite orientiert ist?

Bei Kontrasterhöhung scheint da ein "P" erkennbar zu sein. Kann aber auch nur Kaffeesatzleserei sein. :?
CMrv.jpg

andi89
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Grieche (?) mit Gegenstempel: Reiter

Beitrag von andi89 » So 23.08.20 19:09

Wenn man die Münze in der von dir gewählten Orientierung um ihre horizontale Achse dreht, dann kommt man beim "normal" orientierten nach rechts blickenden Zeus raus. Kann man bestimmt auch eleganter formulieren, aber ich hoffe du weißt, was gemeint ist.
Das P, das auf dem von die bearbeiteten Bild recht deutlich zu sehen ist, kann ich am Original bestenfalls mit sehr sehr viel Phantasie erkennen. Danke aber für deinen Einsatz.
Meine Hoffnung ist ja, dass man aus den Prägeresten rechts des Gegenstempels noch genug erkennen kann um auf die Rückseitendarstellung schließen zu können. Leider kann ich da auch nicht wirklich mehr erkennen als auf den Bildern...und das hat mich noch nicht mal im Ansatz schlauer gemacht. Irgendwann wird das Rätsel gelöst, da bin ich zuversichtlich.

Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12613
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal

Re: Grieche (?) mit Gegenstempel: Reiter

Beitrag von Numis-Student » So 23.08.20 19:22

Hallo Andreas,

ich habe heute erneut mit verschiedenen Suchbegriffen coinarchives durchstöbert, aber nichts brauchbares gefunden :-(

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3074
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: Grieche (?) mit Gegenstempel: Reiter

Beitrag von shanxi » So 23.08.20 20:39

OK, noch mehr Kaffeesatz und Wolkenbilder;
comp.jpg
Sieht das nicht wir das gefiederte Bein eines Adlers aus (etwas feiner als im Vergleichsbild)?

So ähnlich wie Paroreia? Wobei ich jetzt nicht behaupten möchte, dass es diese ist.

https://www.acsearch.info/search.html?id=34527

EDIT: Bild
Zuletzt geändert von shanxi am Di 25.08.20 08:46, insgesamt 1-mal geändert.

Altamura2
Beiträge: 3184
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Grieche (?) mit Gegenstempel: Reiter

Beitrag von Altamura2 » Mo 24.08.20 10:22

shanxi hat geschrieben:
So 23.08.20 20:39
... noch mehr Kaffeesatz und Wolkenbilder ...
In der Tat :D . Rechts des Reiters sehe ich eher Beschädigungsspuren :? .

Vielleicht wird man die Untermünze am ehesten identifizieren können, wenn ein Exemplar mit demselben Gegenstempel auftaucht, das aber besser erhalten ist. Und das kann lange dauern oder gar nie passieren :? .

Gruß

Altamura

andi89
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Grieche (?) mit Gegenstempel: Reiter

Beitrag von andi89 » Mo 24.08.20 16:00

Allen zunächst mal ein herzliches Dankeschön für die Infos und Gedanken; ich bin wirklich für alles sehr dankbar.
Reste eines Adlerbeines vermag ich da leider beim besten Willen nicht zu erkennen. :(

Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannter Grieche
    von jorgito » Di 17.03.20 23:44 » in Griechen
    5 Antworten
    298 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jorgito
    Sa 21.03.20 22:31
  • Unbestimmter Grieche
    von TorWil » Sa 15.06.19 12:15 » in Griechen
    4 Antworten
    525 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Di 18.06.19 21:21
  • Kleiner Grieche
    von kijach » Mo 01.04.19 16:04 » in Griechen
    3 Antworten
    413 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Di 02.04.19 15:56
  • Unbekannter Grieche Nr.2?
    von Nikino » Mo 24.12.18 10:57 » in Griechen
    2 Antworten
    301 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nikino
    Mo 24.12.18 11:10
  • Unbekannter Grieche?
    von Nikino » Mo 24.12.18 10:51 » in Griechen
    2 Antworten
    290 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nikino
    Mo 24.12.18 11:13

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste