Münzpräsentation: ARROGANT oder bescheiden?

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.
Numister
Beiträge: 173
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 15 Mal

Münzpräsentation: ARROGANT oder bescheiden?

Beitrag von Numister » Mi 03.03.21 20:33

Hallo liebe Sammlerkollegen,

viele von euch bewahren ihre Schätze sicher in den handelsüblichen Boxen und Alben auf.

Aber wie ist es mit der Präsentation eurer Münzen bei euch zuhause? Legt ihr alles in dunkle Schränke oder zeigt ihr stolz die schönsten Stücke euren Gästen, Freunden und Familie in dem ihr alles offen auslegt?

Habt ihr Vitrinen, Kabinettschränke, Regale, Rahmen oder so etwas aufgestellt bzw. an der Wand hängen, wo ihr stolz auf eure Münzen blicken könnt? ;) Wäre es arrogant Teile seiner Sammlung sich selbst zu präsentieren und jedem Besucher öffentlich zu zeigen was man zu bieten hat?

Ich habe beispielsweise einen herrlichen kleinen Münzschrank an der Wand. Er ist ein älteres Unikat und meisterliche Handwerkskunst. Durch die beiden Glastüren kann ich jeden Tag 50 meiner Schätzchen aufs neue bewundern und auch meinen Gästen, egal ob schon länger bekannt oder das erste Mal bei mir, schauen immer auf meine Münzpracht ;)

Wie ist das bei euch? Zeigt ihr, was ihr habt oder verschwindet alles in Boxen und dunklen Schränken?

Benutzeravatar
hegele
Beiträge: 483
Registriert: Di 30.04.02 14:00
Wohnort: Strohgäu
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Münzpräsentation: ARROGANT oder bescheiden?

Beitrag von hegele » Mi 03.03.21 20:46

Bei mir braucht nicht jeder zu wissen, was ich habe. Ich sage auch fast niemand, dass ich Münzen sammle und habe.
Nur meine guten Freunde wissen das, gezeigt habe ich sie den wenigsten.
Selbst wenn ich im Netz etwas zeige, habe ich schon ein mulmiges Gefühl
hegele

Numister
Beiträge: 173
Registriert: So 07.02.21 16:29
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Münzpräsentation: ARROGANT oder bescheiden?

Beitrag von Numister » Mi 03.03.21 20:55

hegele hat geschrieben:
Mi 03.03.21 20:46
Bei mir braucht nicht jeder zu wissen, was ich habe. Ich sage auch fast niemand, dass ich Münzen sammle und habe.
Nur meine guten Freunde wissen das, gezeigt habe ich sie den wenigsten.
Selbst wenn ich im Netz etwas zeige, habe ich schon ein mulmiges Gefühl
Hi Hegele,

da bist du sicher einer unter vielen. Viele haben offenbar Angst, dass böse Buben es mitbekommen, dass man ein paar hübsche Wertgegenstände hat.

Dem muss ich aber entgegenhalten, dass man zuhause eigentlich nur Leute empfängt, die man kennt oder die man eingeladen hat oder die sich angekündigt haben. Enkeltrickbetrüger und andere dubiose Gestalten kommen mir nicht ins Haus ;) Und wenn ein Einbrecher es auf mich abgesehen hat, kommt er so oder so.

Fazit: Ich glaube nicht, dass das Risiko extrem steigt, ausgeraubt zu werden, wenn man Zuhause offen seine Schätze zu Schau stellt.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7252
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Münzpräsentation: ARROGANT oder bescheiden?

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 03.03.21 21:13

Naja, wen es halt interessiert... Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

mjbn1977
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19.12.18 17:29
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Münzpräsentation: ARROGANT oder bescheiden?

Beitrag von mjbn1977 » Do 04.03.21 16:34

Ich sammle hauptsächlich für mich selbst und stelle sie nicht aus. Das liegt einfach daran, dass den meisten Leuten die Münzen ziemlich Wurscht sind. Und wenn es jemanden interessiert, kann ich sie ja dennoch herzeigen. Aber meist bleibt es bei einem kurzen "wow, cool, so alt" und dann ist das Interesse dann aber meist schnell wieder verschwunden. Und meine Frau rollt auch gern mal mit den Augen wenn ich mal wieder zu viel für 0.7 gr. "Silberblech" ausgegeben habe. Die findet ihren Antiken Möbel viel spannender und funktioneller!

Rollentöter
Beiträge: 187
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Münzpräsentation: ARROGANT oder bescheiden?

Beitrag von Rollentöter » Do 04.03.21 21:30

Es gibt doch auch ganz ansehnliche "antike" Münzschränke. Im
Gruß

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste