Eine Persische Eule mit unbekanntem Beizeichen?

Griechische M├╝nzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Cyrus Jr.
Beitr├Ąge: 3
Registriert: So 03.04.22 15:00
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Eine Persische Eule mit unbekanntem Beizeichen?

Beitrag von Cyrus Jr. » Sa 24.09.22 21:14

Hallo zusammen!

Erst mal als Einleitung, ich bin ein neuer Nutzer, Jugendlicher aus Sachsen und gro├čer Geschichtsfan ­čśÄ Ich konzentriere mich numismatisch neben S├Ąchsischen besonders auf M├╝nzen aus Kleinasien zur Perserzeit mit einem besonderen Fokus auf dem Zeitraum um 400 v.Chr.

Um euch erstmal einen kleinen historischen Einblick zu geben: gegen 407-401 pr├Ągte Kyros der J├╝ngere (der j├╝ngere Sohn des regierenden Darius II, nicht zu verwechseln mit Kyros dem Gro├čen) bei Sardes Imitationen Athenischer Tetradrachmen, um die Spartanische Flotte im Peleponnesischen Krieg zu unterst├╝tzen. Zu Beginn der Pr├Ągung setzte er sein eigenes Portr├Ąt auf die Wange der Athena, dies wurde aber relativ schnell zur├╝ckgezogen, wahrscheinlich da Griechische H├Ąndler diese St├╝cke nicht annahmen, wof├╝r auch eine gro├če Nummer an Pr├╝fhieben auf den vorhandenen Exemplaren spricht.

Wolfram Weiser hat ├╝ber diese St├╝cke 1989 einen sehr interessanten Artikel verfasst, ihr k├Ânnt ihn unter diesem Link kostenlos finden: https://www.jstor.org/stable/20187039?s ... b_contents. Alternativ h├Ąnge ich noch eine kurze Zusammenfassung aus meinem Notizbuch bei.
20220924_204418.jpg
Als die Persischen M├╝nzherren diesen negativen Trend bemerkten, wurden die Stempel ver├Ąndert, an Stelle des Kyroskopfes traten nun bestimmte Buchstaben, siehe den Part "Beizeichen auf Avers" in meinen Notizen. Weiser stellt dabei drei Aram├Ąische Buchstaben fest, die verwendet wurden: Shin (als Initiale des Gro├čk├Ânigs), Alef (wohl f├╝r Artaxerxes) und Kaf (wohl f├╝r Kyros). Nur um das Verh├Ąltnis noch einmal klarzustellen, Kyros und Artaxerxes II waren die S├Âhne von Darius II, der bis 404 regierte, unter ihm war Kyros der Karanos (Satrap der Satrapen, nur dem Gro├čk├Ânig unterstehend) von Kleinasien. Ab 404 war Artaxerxes der neue Gro├čk├Ânig, Kyros blieb in seiner Position.

Ich habe diesen M├╝nztyp erst vor ein paar Tagen kennengelernt und mich dar├╝ber mit ein paar anderen Numismatikfreunden unterhalten. Heute schickte mir einer von diesen den Link zu einer Auktion mit einer Eule, die ebenfalls ein Beizeichen auf dem Avers zu zeigen scheint, jedoch keines derer die in Weisers Artikel erw├Ąhnt werden. Hier erstmal das St├╝ck:
20220924_201812.jpg
Ich w├╝rde den Buchstaben als aram├Ąisches Gimel identifizieren, seine Bedeutung ist mir unklar.

Nun m├Âchte ich euch fragen, denkt ihr es handelt sich tats├Ąchlich um eine der Persischen M├╝nzen? Ideen zur Bedeutung des Buchstaben (oder eine Korrektur, falls ich ihn falsch identifiziert habe) sind auch herzlich willkommen, und sollte ich komplett falsch liegen hoffe ich, dass dieser Post wenigstens darin einen Nutzen findet, diesen wunderbaren M├╝nztyp etwas bekannter zu machen ­čśü

Ich lege noch zwei Screenshots aus Weisers Artikel bei, die ein paar der Persischen Eulen zeigen, mit Portr├Ąt des Kyros und sp├Ąter mit verschiedenen Buchstaben getilgt.
Screenshot_20220924-200945_Chrome.jpg
Screenshot_20220924-200954_Chrome.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beitr├Ąge: 1614
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 575 Mal
Danksagung erhalten: 1838 Mal

Re: Eine Persische Eule mit unbekanntem Beizeichen?

Beitrag von Amentia » Sa 24.09.22 22:17

Den Artikel findet man kostenlos hier

WOLFRAM WEISER: Die Eulen von Kyros dem J├╝ngeren.
aus: Zeitschrift f├╝r Papyrologie und Epigraphik 76 (1989) 267ÔÇô296

https://www.uni-koeln.de/phil-fak/ifa/z ... 076267.pdf

Und auf Bildtafel 17 abgebildete St├╝ck 1A wurde 2018 von K├╝nker versteigert

https://www.kuenker.de/de/archiv/stueck/189304

Sicher, dass die Linie auf der Wange nicht blo├č eine Stempelbesch├Ądigung ist?

Anbei die Bildtafel 17 aus obigem Artikel
Dateianh├Ąnge
1.jpg

Benutzeravatar
Zwerg
Beitr├Ąge: 5942
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 991 Mal

Re: Eine Persische Eule mit unbekanntem Beizeichen?

Beitrag von Zwerg » Sa 24.09.22 22:23

Amentia hat geschrieben: ÔćĹ
Sa 24.09.22 22:17
Sicher, dass die Linie auf der Wange nicht blo├č eine Stempelbesch├Ądigung ist?
Da bin ich mir ziemlich sicher.
Stilistisch sehen diese persischen Eulen anders aus

Klaus
╬ĺIO╬ú ╬Ĺ╬Łđä╬č╬í╬ĄA╬ú╬Ą╬č╬ú ╬ť╬Ĺ╬Ü╬í╬Ś ╬č╬ö╬č╬ú ╬Ĺ╬á╬ĹN╬ö╬čKEYTO╬ú
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasth├Ąuser (Demokrit)

Altamura2
Beitr├Ąge: 4614
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 703 Mal

Re: Eine Persische Eule mit unbekanntem Beizeichen?

Beitrag von Altamura2 » Sa 24.09.22 22:49

Amentia hat geschrieben: ÔćĹ
Sa 24.09.22 22:17
... Sicher, dass die Linie auf der Wange nicht blo├č eine Stempelbesch├Ądigung ist? ...
Sehe ich auch so, das ist "nur" ein Stempelbruch :? . Es gibt auf dieser M├╝nze ja noch jede Menge andere solcher Fehler, z.B. am Auge, ├╝ber dem Auge, im Mundwinkel.

Es w├Ąre wohl auch recht unwahrscheinlich, dass man einen Buchstaben direkt ans Auge geklebt h├Ątte :D .

Aus welcher Auktion stammt diese M├╝nze denn?

Hier noch ein anderes Exemplar aus demselben fehlerhaften Stempel: https://www.acsearch.info/search.html?id=7831242

Gru├č

Altamura

Altamura2
Beitr├Ąge: 4614
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 703 Mal

Re: Eine Persische Eule mit unbekanntem Beizeichen?

Beitrag von Altamura2 » Mo 26.09.22 19:23

Cyrus Jr. scheint jetzt irgendwie abgetaucht zu sein 8O ?

Das finde ich schade, denn eine Fehleinsch├Ątzung ist keine Schande, das passiert hier jedem hin und wieder :? .
Und wenn man sich mit so viel Engagement und Elan auf ein Thema st├╝rzt, dann sollte man dabei bleiben und sich nicht durch anf├Ąngliches leichtes Stolpern entmutigen lassen :D .

Gru├č

Altamura

Benutzeravatar
tilos
Beitr├Ąge: 3276
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: Eine Persische Eule mit unbekanntem Beizeichen?

Beitrag von tilos » Mo 26.09.22 19:46

Altamura2 hat geschrieben: ÔćĹ
Mo 26.09.22 19:23
Cyrus Jr. scheint jetzt irgendwie abgetaucht zu sein 8O ?
...
Sein Beitrag ist doch erst zwei Tage alt. Da kommt bestimmt noch eine R├╝ckmeldung. Lass uns in diesem Falle optimistisch sein 8)
Gru├č
Tilos

Cyrus Jr.
Beitr├Ąge: 3
Registriert: So 03.04.22 15:00
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Eine Persische Eule mit unbekanntem Beizeichen?

Beitrag von Cyrus Jr. » Mi 28.09.22 21:28

Altamura2 hat geschrieben: ÔćĹ
Mo 26.09.22 19:23
Cyrus Jr. scheint jetzt irgendwie abgetaucht zu sein 8O ?

Das finde ich schade, denn eine Fehleinsch├Ątzung ist keine Schande, das passiert hier jedem hin und wieder :? .
Und wenn man sich mit so viel Engagement und Elan auf ein Thema st├╝rzt, dann sollte man dabei bleiben und sich nicht durch anf├Ąngliches leichtes Stolpern entmutigen lassen :D .

Gru├č

Altamura
Bitte entschuldige die sp├Ąte Antwort, ich musste leider eine Weile in meine Lehrb├╝cher "abtauchen", da hatte ich kaum Zeit eine gute Antwort zu formulieren.

Schade, dass es sich nur um einen Stempelbruch handelt, aber stimmt, diese Stelle w├Ąre durchaus unpraktisch f├╝r ein Portr├Ąt, das hatte ich ├╝bersehen. Der Stil der Eule ist auch nicht wie in der Studie beschrieben, da war ich wohl etwas schnell beim Schlussfolgern :(

Danke f├╝r die Antworten, ich werde mal sehen, wie viele Exemplare ich noch mit guten Fotos finden kann, das wird sicher helfen, den Stil etwas besser zu verstehen.

Gr├╝├če
V.

P.S.: Kann man in diesem Forum Benachrichtigungen aktivieren? Das w├Ąre ziemlich n├╝tzlich :)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beitr├Ąge: 17570
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6352 Mal
Danksagung erhalten: 1948 Mal

Re: Eine Persische Eule mit unbekanntem Beizeichen?

Beitrag von Numis-Student » Mi 28.09.22 22:00

Hallo Cyrus,

hier gibt es einen Beitrag, wo man technische Einstellungen und Details ausprobieren kann: viewtopic.php?f=14&t=61593&hilit=Test+test


Unten solltest Du einen Schraubenschl├╝ssel sehen. Wenn Du darauf klickst, kannst Du das "Thema abonnieren".

Sch├Âne Gr├╝├če
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegf├╝hren abzulassen, uns wenigstens so vern├╝nftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe / Persische M├╝nze?
    von McLovin » » in Sonstige Antike M├╝nzen
    3 Antworten
    565 Zugriffe
    Letzter Beitrag von McLovin
  • Persische M├╝nze 17.Jhdt. genauer bestimmen
    von Eichbaum » » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    175 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollent├Âter
  • Antiochos III Beizeichen ╬Ž
    von cmetzner » » in Griechen
    1 Antworten
    192 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Eule von vorn
    von ischbierra » » in Griechen
    3 Antworten
    217 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Beizeichen M├╝nzen aus Frankreich
    von M├╝nzsammler2007 » » in Sonstige
    2 Antworten
    323 Zugriffe
    Letzter Beitrag von M├╝nzsammler2007

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 G├Ąste