Aemilianus möchte über sich selbst aufgeklärt werden

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Aemilianus möchte über sich selbst aufgeklärt werden

Beitrag von kc » Do 02.04.09 17:15

Hallo @all,

dieses kleine As von Aemilianus habe ich heute bekommen.

Vs. Büste von Aemilianus n.r., Umschrift: IMP CAES AEMILIANVS PIVS FEL AVG

Rs. Aemilian n.l. stehend; mit der Rechten Patera über Tripod haltend, dazwischen Standarte; mit der Linken Lanze oder Speer haltend;
Umschrift: P M T R P POT PP, S-C getrennt im Feld

28mm 15,2g

Ich konnte dieses Stück weder bei coinarchives noch im RIC finden. Seid ihr schlauer?

Grüße

kc
Dateianhänge
P M TRP POT PP S-C.jpg
Aemilianus.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 02.04.09 18:40

ich denke es ist ein sesterz. zu der zeit waren die sesterze nicht schwerer.
grüsse
frank

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Do 02.04.09 18:50

Das war auch mein Gedanke. Was spricht gegen RIC 47a (Häufigkeit R³), Cohen 36 (bewertet mit 100 fr.)? Ist zumindest die einzige Möglichkeit, die ich sehe.

Wäre dann TR P I P P, nicht TR P POT P P wie Du schreibst, was sehr ungewöhnlich, wenn nicht unmöglich ist.

Grüße, Stefan
Zuletzt geändert von quisquam am Do 02.04.09 19:09, insgesamt 2-mal geändert.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Do 02.04.09 19:05

@frank

gut zu wissen,danke schön.

@quisquam

nein, die legende lautet genau so, wie ich sie angegeben habe. leider kann ich nicht viel mehr aus dem bild rausholen, weil die oberfläche ziemlich "bunt" ist.

grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Do 02.04.09 19:09

Vielleicht eine Doppelprägung mit einem anderen Rückseitentyp?

Was mich an dieser Lesung stört ist, wie eng die Buchstaben TR P POT zusammengerückt sind, im Gegensatz zu P M und P P an Anfang und Ende der Legende. Mal davon abgesehen, dass TR P POT keinen Sinn ergibt.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Do 02.04.09 19:27

beachcomber hat geschrieben:ich denke es ist ein sesterz. zu der zeit waren die sesterze nicht schwerer.
Das glaube auch ich. Ein As des Aemilianus wäre nur etwa 24 mm breit.

Lese ich richtig NVS oben von 12-1 Uhr auf der Vs.? Dann wird die Legende

IMP AEMILIANVS PIVS FEL AVG

sein, nicht IMP CAES.

Den Typ des opfernden Kaisers mit dieser Vs.Legende führt RIC 36A nur als Dupondius auf, einen Sesterz diesen Typs kannte aber bereits Banduri im J. 1718 (in der Sammlung Foucault), ebenso Feuardent in seinem grossen Lagerkatalog um 1880.

Ist die Rs.Legende auf deinem Stück eindeutig

P M TR POT P P S - C?

Diesselbe Legende gibt auch Feuardent. Auf dem Dupondius in Berlin liest RIC 36A P M TR POT S - C, wohl nur irrtümlich P P auslassend.

Es wäre wichtig, diese Legende auf den Bronzemünzen zu bestätigen, da auf den Antoninianen (RIC 7, 7A, 16-18 ) und auf den Bronzemünzen mit der anderen Vs.Legende IMP CAES AEMILIANVS P F AVG (RIC 47) immer

P M TR P I P P

steht.

EDIT: Ja, TR P POT wäre unmöglich und nur als Fehler oder Doppelschlag zu erklären.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Do 02.04.09 19:38

Hochspannende Münze!
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von didius » Do 02.04.09 19:49

Ich glaube die Lesung von curtisclay

P M TR POT P P

ist die Richtige, auch wenn ich mich nätürlich nur an dem Bild orientieren kann.
Dateianhänge
P_M_TR_POT_PP.JPG

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10542
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 02.04.09 19:50

av-legende scheint eindeutig IMP CAES AEMILIANUS PIUS FEL AVG zu sein
das rv lese ich: P M TR POT PP
um das R scheinen mir korrosion und reinigungsversuche den eindruck noch eines buchstaben zu erwecken, der da eigentlich nicht ist.
grüsse
frank
p.s. wie ich sehe hat didius schon ein schönes bild gezeichnet :)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 935
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von didius » Do 02.04.09 19:54

na ja, schön ist anders - aber ihr seht was ich meine :-)

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Do 02.04.09 20:06

quisquam hat geschrieben:Vielleicht eine Doppelprägung mit einem anderen Rückseitentyp?

Was mich an dieser Lesung stört ist, wie eng die Buchstaben TR P POT zusammengerückt sind, im Gegensatz zu P M und P P an Anfang und Ende der Legende. Mal davon abgesehen, dass TR P POT keinen Sinn ergibt.
da hast du recht. es ist dann wohl eine überprägung, wie auch curtis angemerkt hat.

@didius
richtige eingezeichnet :P

@frank
ja, ich sehe auf 0 uhr noch schwach ein T

@curtis

auf 0-1 uhr befindet sich NVS. allerdings ist der anfang der legende extremst eng geschrieben, weil sich noch ein CAES dazwischen gemogelt hat :)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von quisquam » Do 02.04.09 20:18

Das würde dann leider die schöne Vermutung widerlegen, dass grundsätzlich die mit TR POT datierten Bronzen die kurze, und die mit TR P I datierten Münzen die lange Vs-Legende aufweisen.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Do 02.04.09 20:23

kc hat geschrieben:[auf 0-1 uhr befindet sich NVS. allerdings ist der anfang der legende extremst eng geschrieben, weil sich noch ein CAES dazwischen gemogelt hat :)
CAES modern hineingeschrieben?

Schwer zu glauben, dass hier eine neue Vs.Legende für Aemilian bezeugt ist.

Sonst bekannt sind nur entweder

IMP CAES AEMILIANVS P F AVG oder

IMP AEMILIANVS PIVS FEL AVG.
Zuletzt geändert von curtislclay am Do 02.04.09 23:05, insgesamt 1-mal geändert.

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » Do 02.04.09 20:34

also CAES passt sich den weiteren buchstaben genau an. es wurde nichts manipuliert oder ähnliches.
es gibt diese legende doch für antoniniane. so abwegig ist es doch dann gar nicht.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Do 02.04.09 20:42

Die Legende

IMP CAES AEMILIANVS PIVS FEL AVG

ist, soweit ich weiss, sonst unbekannt.

Entweder wird CAES gestrichen, oder PIVS FEL wird zu P F gekürzt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Falsche Sesterze des Trebonianus und Aemilianus
    von GiulioGermanico » Mo 13.05.19 16:22 » in Römer
    12 Antworten
    982 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GiulioGermanico
    Mi 15.05.19 16:48
  • MA Denar möchte bestimmt werden
    von CV420 » Do 30.05.19 12:01 » in Mittelalter
    1 Antworten
    306 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 30.05.19 17:22
  • Gibt es hier jemand, der Die 5 Euro sammelt und tauschen möchte ?
    von hegele » Fr 11.09.20 14:39 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    37 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hegele
    Fr 11.09.20 14:39

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Drusus Major und 1 Gast