Frage zu römischer Sammeledition

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

vitellius2009
Beiträge: 14
Registriert: Sa 29.08.09 21:46

Frage zu römischer Sammeledition

Beitrag von vitellius2009 » Sa 05.09.09 12:47

Hallo Leute!

Hat jemand von euch Erfahrung mit der Münzhandlung Ritter in Düsseldorf? Ist der Händler seriös?

Die bieten auch komplette Sammleredition an, wie z.b. "Komplettsammlung Römische Münzen", mit Echtheitszertifikat, Holzkassette, Sammelordner usw. Ne recht schöne Edition wie ich finde.

Die Sammlung besteht aus 12 römischen Münzen, von der römischen Republik bis Theodosius 1. Laut Werbung sind die Münzen ss-vz.
Der Preis für alles zusammen wäre Euro 990,--.

Die Sammlung dürfte für Neueinsteiger recht interessant sein?!
Ist der Preis angemessen für diese Sammlung/Münzen, oder eher überteuert, käme man günstiger davon, wenn man sich die Münzen einzeln zulegt?

Hier der Direktlink:
http://www.muenzen-ritter.de/system/sys ... kuehnen_01

Wäre dankbar für ein paar Infos/Hinweise von Euch.

Danke und liebe Grüße
Vitellius

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Sa 05.09.09 13:02

Die Münzen auf dem Bild sind recht ansprechend,aber als Neueinsteiger halte ich es für übertrieben derart teure Münzen einfach so zu kaufen,ohne dass man eine gewisse Ahnung von der Bestimmung hat. Es geht schließlich nicht darum,dass man teure Münzen hat,sondern welche die man sich liebevoll ausgesucht hat weil sie einem gefallen.
Als ich vor eineinhalb Jahren anfing römische Münzen zu sammeln legte ich mir erst einmal ein paar günstige aber gut erhaltene Kleinfolles aus der Spätzeit zu und lernte so einiges über die Bestimmung einer römischen Münze und so weiter. Grundsätzlich habe ich mir vorgenommen ersteinmal keine Münzen die über 25 Euro kosten zu kaufen und glaube mir,damit kommt man ziemlich weit wenn man lange genug auf ein Schnäppchen wartet!
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6086
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 426 Mal

Beitrag von justus » Sa 05.09.09 13:26

Wenn ich mir das Angebot von Ritter anschaue, kommen mir sofort jede Menge Fragen! 1. Die gezeigten "Beispielbilder" sind fast ausschließlich Münzen in Erhaltungsgrad "vorzüglich bis stempelfrisch"! Wie sehen denn dann die gelieferten Münzen in "sehr schön" aus. 2. Handelt es sich bei den zuliefernden Münzen ebenfalls um Münzen dieser Kaiser oder um weniger seltene? 3. Wenn es sich um die selben Kaiser handelt, woher bekommt Ritter z. B. diese Menge von "Gaius-und-Lucius-Denaren" des Augustus? Sowas ist doch am Markt garnicht zu beschaffen! 4. Warum sollte man sich als Einstieg ein "12-Münzen-Lot", quer durch den Garten zusammengestellt, kaufen? Hat das noch was mit Münzensammeln zu tun? Vielleicht bietet Ritter ja auch mal wieder sein "Abonnenmentsammeln" an, alle Münzen schon fertig bestimmt und mit "Zertifikat"!

Grüße Justus

P.S. Da krieg ich garantiert 'ne Antwort aus D-Dorf dafür!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 05.09.09 13:54

hallo vitellius,
wenn du die 12 münzen einzeln erwerben würdest, käme das sicher günstiger.
allerdings müsstest du ein bisschen zeit und erfahrung aufwenden.
wenn du nur auch mal ein paar römer haben möchtest, und dich ansonsten das sammeln römischer münzen nicht weiter interessiert, dann kannst du bei diesem angebot nicht zuviel falsch machen, denn es sind sicher alles echte münzen, korrekt bestimmt, und gleich in einem netten kasten zum wegpacken. :)
grüsse
frank
p.s. solltest du die münzen allerdings mal wieder verkaufen wollen, würdest du wohl höchstens die hälfte des bezahlten preises zurückbekommen!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 30 Mal

Beitrag von chinamul » Sa 05.09.09 13:57

Der Kauf von fertigen Komplettangeboten hat für mich etwas von einem bereits gut vorgekauten Brei (Pardon!). Ein großer Teil des Reizes beim Sammeln liegt doch in der allmählichen Steigerung der Sachkenntnis und der Suche nach Münzen, die einen ansprechen und über die man dann schon etwas weiß. Selbst das jahrelange Warten auf Stücke, die man sich für seine Sammlung noch wünscht, muß nicht unbedingt zu Frustration führen. Angler wissen, wovon ich rede: Irgendwann beißt der Kapitale, und dann ist die Freude umso größer!
Das von Submuntorium beschriebene Verfahren scheint mir der am besten geeignete Einstieg in ein befriedigendes Sammlerleben zu sein.
@justusmagnus
Natürlich wird Ritter die benötigten Münzen nicht erst mühsam auf dem Markt zusammenstoppeln müssen, wenn er ein solches Angebot macht. Gerade der Caius-Lucius-Denar ist doch die mit Abstand häufigste Silbermünze des Augustus und dürfte bei Ritter bereits in ausreichender Menge vorrätig sein.
Was nun allerdings die zu erwartende Erhaltung der Münzlieferungen betrifft, so bin ich mir ebenfalls nicht sicher, ob sie in allen Fällen den Abbildungen entspricht. Da würde schon allein der Marcus Antonius mit deutlich über 100 Euro zu Buche schlagen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Sa 05.09.09 14:38

Mein allergroesstes Misstrauen bei solchen Angeboten betrifft die Erhaltung. Bei einem Konkurrenten stand mal "aus den besten 5%" bei ihm steht "sehr schoen". Unter der ersten Angabe kann man sich garnichts vorstellen. Bei Bronzen wird das sicher total lausig sein. Und "sehr schoen" ist bei Lanz ja auch alles. Wenn man eine bestimmte Muenze kauft, dann weiss man was man bekommt, egal wie der Verkaeufer die Erhaltung deklariert.

valete
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Sa 05.09.09 15:34

Der Händler ist schon seriös aber teuer. Trotzdem denke ich, das richtet sich nicht
an 'richtige' Sammler und macht ein wenig den Eindruck eines MDM-Angebots und wie diese Läden alle heißen. Allein schon die Tatsache, daß sie das Komplettsammlung nennen ist bezeichnend. Ich glaube Ritter tut sich damit keinen Gefallen aber wer weiß, vielleicht lohnt es sich ja für sie.

Für 1000€ bekommt man mit etwas Vorsicht und gesundem Menschenverstand
eine Menge richtig guter Münzen und hat mehr Spaß dabei und daran.

Diese Münzen in den Erhaltungen sind (nur für Ritter!) nicht teuer
und auch ich bezweifle, daß die tatsächlichen Münzen so gut aussehen.

Andreas

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12405
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 774 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 05.09.09 16:30

Mit Sicherheit sind die Münzen, die man schließlich bekommt, nicht vom Erhaltungsgrad der abgebildeten. 990/12 = 82.5. Ich glaube nicht, daß man alle abgebildeten Münzen für 82.50€ das Stück bekommen kann, auch wenn man sie einzeln kaufen würde. Er schreibt ja auch: "Bei den gelieferten Münzen können die Vorder- und Rückseitendarstellungen variieren." Was das bedeutet, erfährt man erst nach dem Kauf!

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am Sa 05.09.09 22:56, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 05.09.09 16:53

ich glaube doch, dass man die mehrheit der abgebildeten silbermünzen für 50 euro das stück bekommt, ausnahmen sind er augustus und der marc anton. dafür gibt's postumi in klasse erhaltungen schon für 25, und die späten klein-bronzen für auch nicht mehr!
grüsse
frank

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Sa 05.09.09 18:41

So oder so finde ich dieses Angebot wenig sinnvoll.
Vielleicht ist es eine Art Verlegenheitsgeschenk für Leute mit Geld?

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6086
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 426 Mal

Beitrag von justus » Sa 05.09.09 19:32

beachcomber hat geschrieben:ich glaube doch, dass man die mehrheit der abgebildeten silbermünzen für 50 euro das stück bekommt, ausnahmen sind er augustus und der marc anton. dafür gibt's postumi in klasse erhaltungen schon für 25
Oh, der Herr hat mein Flehen erhört! Es geschehen noch Zeichen und Wunder! Sag mir nur schnell wo, bevor die anderen das mitkriegen!

Gruß Justus

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von quisquam » Sa 05.09.09 19:58

Im regulären Münzhandel wird man da u. U. länger suchen müssen.

Dieses Angebot zielt wohl auf Leute, die sich bislang nicht mit antiken Münzen beschäftigt haben, in der Hoffnung neue Sammler (Kunden) zu gewinnen. Daher wohl auch der für Ritter-Verhältnisse günstige Preis.

Für diejenigen, die bereits sammeln und sich einigermaßen auskennen ist das Angebot dahingegen auch in meinen Augen wenig sinnvoll.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 05.09.09 20:32

na, bei vcoins, bei ebay, auf der nächsten münzbörse...:)
nur ein kleines beispiel, blind rausgesucht:
http://www.vcoins.com/ancient/monetanov ... 0707023900
den bekommst du bestimmt für 50 €, und einmal gereinigt ist der prima!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Posa » Sa 05.09.09 21:32

Um die Sache noch stärker zu formulieren: von den letzten 6, zumindest von den letzten vier Kaisern, also von der Hälfte / einem Drittel des Angebots, findet man sehr-schön-Münzen in (fast) jeder ordentlichen Grabbelkiste.

meint Posa, der Ritter soweit nicht für unseriös hält

vitellius2009
Beiträge: 14
Registriert: Sa 29.08.09 21:46

Beitrag von vitellius2009 » Sa 05.09.09 22:56

Danke erstmal für die zahlreichen Postings. War doch sehr aufschlussreich, finde ich.
Mich würde sehr interessieren, woher ernsthafte Sammler ihre schönen Stücke so in der Regel beziehen? Natürlich möchte jeder seine gesuchten Schätze zu möglichst realistischen bzw. günstigen Preisen bekommen.
@ Posa: So eine Grabbelkiste hätte ich auch gerne irgendwo herumstehen :)
Aber im Ernst, woher bezieht ihr bevorzugt die Münzen für Eure Sammlung? Auktionen (Ebay), Flohmärkte.... Münzhändler sind ja in der Regel ziemlich teuer. Die ungereinigten Lots, welche auf Ebay gerne angeboten werden, sind ja auch nicht wirklich interessant, um eine ernsthafte Sammlung aufzubauen (höchstens, man möchte sich einwenig in Reinigungstechniken versuchen).
Liebe Grüße
Vitellius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • römischer silber Denar ?
    von wolferkamer » Fr 11.12.20 21:50 » in Römer
    2 Antworten
    230 Zugriffe
    Letzter Beitrag von wolferkamer
    Fr 11.12.20 22:31
  • kleiner römischer Silberling
    von Münzsammler2007 » So 09.02.20 17:17 » in Römer
    7 Antworten
    652 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Do 13.02.20 09:12
  • Stammbaum Römischer Adel
    von Timestheus » Do 04.11.21 22:21 » in Römer
    4 Antworten
    248 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Timestheus
    Fr 05.11.21 13:42
  • Bestimmung römischer Münze/Medaille
    von pv1991 » Di 23.03.21 14:39 » in Off-Topic
    1 Antworten
    268 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Di 23.03.21 14:40
  • Römischer Sesterz "Nero" echt oder Fälschung?
    von pv1991 » Fr 20.11.20 17:17 » in Römer
    18 Antworten
    1089 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Fr 27.11.20 10:39

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Amentia, jschmit, Timestheus und 1 Gast