Ein etwas rätselhafter Hadrian

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 21 Mal

Ein etwas rätselhafter Hadrian

Beitrag von chinamul » Mi 30.09.09 13:12

Das folgende Stück ist mir gewissermaßen als "Beifang" zu einer alexandrinischen Tetradrachme ins Netz gegangen.

HADRIANUS 117 – 138
Æ 22 mm Rom 119 – 121
Av.: HADRIANVS - AVGVSTVS - Drapierte Büste rechts
Rv.: COS - III S C - Roma nach links auf Harnisch thronend; auf der Rechten Victoria, in der Linken Speer; hinter ihr Schild?
8,35 g

RIC bietet zwei Bestimmungsmöglichkeiten:
1. RIC 666 - As, aber das Stück ist eindeutig aus Orichalcum und für einen As auch zu klein
2. RIC 685 (mit Anmerkung) - Semis, aber dafür ist das Stück eigentlich zu schwer und zu groß

Was meinen die Experten?

Gruß

chinamul
Dateianhänge
hadr - roma.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10672
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 30.09.09 15:00

ist zwar ein bisschen leicht für einen dupondius, aber wenn er as-grösse hat und aus aurichalkum ist, dann ist es für mich eindeutig einer.
gerade bei hadrian sind die asses und dupondien oft nur am metall auseinanderzuhalten, was damals natürlich kein problem war, denn schliesslich hatte sie ja noch keine patina. :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von chinamul » Mi 30.09.09 15:38

Bei einem Durchmesser von 22 mm kann man aber wohl kaum von As-Größe sprechen. Und "ein bißchen leicht" ist ja wohl stark untertrieben.
Jetzt hoffe ich auf Curtis, der möglicherweise Maß und Gewicht des Stückes RIC 685 aus dem BM kennt.
Ein ähnlich mickriges Æ 22 mm aus meiner Sammlung (Messe 1985 für 10 DM) wird im RIC unter der Nummer 688 aufgeführt, also dicht bei dem anderen Stück. Das Metall ist zwar nicht eindeutig Orichalcum, und es wiegt sogar nur 7,63 g.
Welche Nominale also diese beiden Münzen auch immer darstellen mögen: Sie fallen doch beide erheblich aus dem Rahmen.
Im Kampmann werden beide Münzen als Semisses bezeichnet, sind aber nach den Abbildungen dort viel kleiner als 22 mm.

Gruß

chinamul
Dateianhänge
hadr - lyra.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10672
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 30.09.09 15:53

also mein semis wiegt nur 2,65g und hat 18mm, damit für mich eindeutig einer.
deine stücke sind mit sicherheit ein anderes nominal.
Dateianhänge
hadrian semis.jpg

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4552
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von quisquam » Mi 30.09.09 16:24

Mit 2,65 g ist es in meinen Augen aber eher ein Quadrans.

RIC schreibt zu den kleinen Nominalen, dass sie sehr stark in Gewicht und Metall schwanken und schwierig in Semisses und Quadrantes einzuteilen sind. Wenn sie tatsächlich für den Umlauf in Syrien geprägt wurden frage ich mich ohnehin, wie sinnvoll die Verwendung imperialer Nominalbezeichnungen ist.

Zu den Mittelbronzen Hadrians: Ohne P P in der Legende sind die Dupondien noch durch die Strahlenkrone gekennzeichnet, das Weglassen derselben kam erst später.

Grüße, Stefan
Zuletzt geändert von quisquam am Mi 30.09.09 16:49, insgesamt 1-mal geändert.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » Mi 30.09.09 16:45

Es handelt sich um Asse und Semisse aus Orichalcum, "struck at Rome for circulation in Syria" (McAlee, Coins of Roman Antioch, S. 217-9 und Nr. 544-552).

Vier bisher erkannte Typen, Tyche von Antiochia, Lyra, Greif, sitzende Roma, die alle in beiden Grössen vorkommen, als Asse und Semisse.

Der Dupondius von Hadrian mit dem springenden Pegasus muss auch zu dieser Serie gehören, meine ich.

As mit Roma, McAlee 551, als Rare bezeichnet.

As und Semis mit der Lyra, McAlee 546-547, nicht als selten bezeichnet, also häufiger.

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1197
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Beitrag von Xanthos » Mi 30.09.09 17:18

Chinamul, Dein Stück muss demnach ein As sein. Mein Semis ist mit 3,03g und 17-18mm deutlich kleiner.
Dateianhänge
hadrian_3,03g_17-18mm_.jpg

Benutzeravatar
Oktavenspringer
Beiträge: 732
Registriert: Mi 27.12.06 20:10
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Oktavenspringer » Mi 30.09.09 19:09

Ist mein Hadrian-Stück mit 20 mm und 3,56 g nun ein Semis oder ein Quadrans?

Gruß
Franz
Dateianhänge
Hadrianus Lyra Semis.jpg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10672
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 30.09.09 19:54

hat curtis doch geschrieben: ein semis! :wink:
grüsse
frank

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • RIC II.3 Neu - Hadrian
    von Zwerg » Mi 22.01.20 08:53 » in Römer
    2 Antworten
    403 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Fr 24.01.20 23:48
  • Unbekanntes Hadrian As
    von Gorme » Di 27.10.20 11:32 » in Römer
    3 Antworten
    218 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 27.10.20 19:11
  • Hadrian Denar - Bestimmungsprobleme
    von Zwerg » Fr 20.03.20 21:54 » in Römer
    4 Antworten
    238 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Sa 21.03.20 09:20
  • Hadrian und Tempel, bitte um Bestimmung
    von Ave Römer » Do 28.01.21 18:42 » in Römer
    7 Antworten
    243 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ave Römer
    Do 28.01.21 19:58
  • Fälschung oder Echt? Hadrian Hilaritas
    von borgi1970 » Fr 16.10.20 10:23 » in Römer
    11 Antworten
    389 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 16.10.20 20:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Drusus Major und 6 Gäste