Hat jemand einen Kaiser vollständig?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1813
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Hat jemand einen Kaiser vollständig?

Beitrag von klausklage » Di 06.10.09 19:09

Das frage ich mich gerade. Ich weiß gar nicht, ob das so ohne weiteres möglich ist. Die preisgünstigen Kaiser (z.B. Caracalla) haben eine solche Vielzahl an Varianten, dass man sie wohl nicht alle findet. Und die mit wenigen Varianten (Vitellius) haben die unangenehme Eigenschaft, ziemlich teuer zu sein. Es dürfte auch keiner sein, der viele Aurei prägen ließ.
Es kommt natürlich auch darauf an, was man unter "vollständig" versteht. Sagen wir mal, ein Belegexemplar für jede RIC-Nummer, wobei Büstenvarianten außer Betracht bleiben können, ebenso Unterschiede im Nominal (Sesterz oder As etc.).
Welche Kaiser könnte man mit überhaupt mit realistischem finanziellen Aufwand auf Vollständigkeit sammeln?

Gruß,
Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10672
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 06.10.09 19:34

domitian von gallien wär' da zu empfehlen- von dem gibt's (bisher) nur einen typ! :)
allerdings was das realistische dabei so angeht ....
grüsse
frank

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 06.10.09 19:40

Probus :)

Nee, die Frage ist natürlich, was für dich ein realistischer finanzieller Aufwand ist. Ein Otho z.B. hat keine Bronzen, dafür sind aber seine Aurei für Normalsterbliche unbezahlbar.

Komplettheit ist natürlich auch unterschiedlich definierbar. So würde ich z.B. eine Sammlung, die nur die Typen, aber nicht die verschiedenen Nominale aufweist, nicht für komplett halten.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 06.10.09 20:00

Das mit den Nominalen ist ja dann -zumindest bei einigen Kaisern - noch vergleichsweise günstig. Kaiser komplett halte ich für unmöglich. Ich selbst habe da so ein paar Lieblingskaiser, von denen ich entweder besonders schöne Stücke , ausdrucksstarke Porträts oder seltene Varianten sammle.
Caracalla - weil dieser oben erwähnt wurde- ist einer davon , allerdings füllen seine Münzen bei mir inzwischen mehrere Schuber und ich habe, wenn ich mir den RIC anschaue, das Gefühl, ich kratze gerade mal so an der Oberfläche :wink:

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4552
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von quisquam » Di 06.10.09 20:40

klausklage hat geschrieben:Hat jemand einen Kaiser vollständig?
Vielleicht Curtis, wenn man nicht nur Münzen, sondern auch Abgüsse und Fotos mitrechnet?

Aber selbst wenn gibt es in der Regel Münzen, die es vermutlich gegeben hat, aber noch nicht aufgetaucht sind. Zumindest kann man nie sicher sein, dass alle Typen bereits bekannt sind.

Wem es auf Komplettheit ankommt sollte Deutsches Kaiserreich nach Jaeger sammeln. Oder Ü-Ei-Figuren.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 06.10.09 21:04

Sind zwar keine Kaiser, aber die Hasmonäer kann man vollständig bekommen, wenn man auf die Untergruppen verzichtet.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 752
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Di 06.10.09 21:18

Die Frage ist ja auch, ob das erstrebenswert ist. Was soll man denn dann tun, wenn man fertig ist?

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 06.10.09 21:33

Das ist u.a. das schöne an den antiken Münzen, ich werde meine Sammlung nie "komplettieren" können. Will ich auch gar nicht :)
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1813
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Beitrag von klausklage » Di 06.10.09 21:39

Das finde ich schon erstaunlich, dass es bei 200 oder so Kaisern keinen gibt, den man auf Vollständigkeit sammeln kann. Naja, mein Lieblingskaiser ist Trajan, und da kann ich entsprechende Ambitionen bei über 800 RIC-Typen gleich begraben. Allein die Restitutionsdenare kosten dicke vierstellige Summen.

Gruß,
Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 06.10.09 22:18

Der tyypische Sammler sammelt doch solange, bis die ihm noch fehlenden Objekte seine finanziellen Möglichkeiten übersteigen. Was dann? Üblicherweise fängt er dann an, sich zu spezialisieren, oder er beginnt mit einem neuen Sammlungsgebiet. Und das wiederholt sich dann irgendwann wieder. :wink:

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4552
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von quisquam » Di 06.10.09 22:31

Wem es tatsächlich auf Vollständigkeit ankommt kann sich ja auf Hanniballianus spezialisieren. Er war allerdings nie Kaiser.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Di 06.10.09 22:36

Von dem habe sogar ich alle Typen.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 06.10.09 23:09

Auch die seltenere mit der Trennung SEC- VRITAS?

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
hanniballianus_const_148.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 07.10.09 07:22

Das hatten wir schon mal, für mich ist das kein anderer Typ.

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von donolli » Mi 07.10.09 09:20

areich hat geschrieben:Das hatten wir schon mal, für mich ist das kein anderer Typ.
und genau da liegt der hase im pfeffer ;-)

man kann zu den bekannten, "offiziellen" typen mit etwas geduld noch so viele "subtypen" finden, dass die sache wirklich kein anfang und kein ende mehr hat.
als weiteres beispiel hierzu mal gordi ric 83. sicher einer der häufigsten antoniniane dieses kaisers überhaupt. bei genauerem hinsehen fällt aber auf, dass es den mit standbein links und rechts gibt (nach meinen beochatungen sind hält sich die verteilung beider varianten ungefähr die waage) und ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass manche noch eine dritte variante unterscheiden, bei der sol eher recht fest auf beiden beinen daherkommt.

in solchen fällen halte ich es mit areich: das sind für mich ebenso wie buchstaben, die mal vor oder mal hinter irgendeinem körperteil der abgebildeten gottheit angebracht sind, varianten (die aussage der münze ist ja 100% die gleiche) und keine typen.

grüße
olli
Dateianhänge
ric-83-beide.jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ich, Maxentius, Kaiser und Gott!
    von chevalier » Mo 28.10.19 15:31 » in Römer
    0 Antworten
    1048 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 28.10.19 15:31
  • 5 Mark 1875 B Kaiser Wilhelm
    von 2phil4u » Fr 10.04.20 11:18 » in Deutsches Reich
    10 Antworten
    742 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 28.05.20 11:02
  • Bestimmung und Schätzung Kaiser Heinrich II
    von Choqui » Mi 03.03.21 11:53 » in Off-Topic
    6 Antworten
    464 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 03.05.21 07:33
  • Kaiser Friedrich I. Barbarossa - Medaille
    von Nopp » Fr 07.05.21 14:57 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    3 Antworten
    114 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Fr 07.05.21 20:51
  • Bestimmungshilfe Kaiser Ferdinand Nordbahn
    von Simon 234 » So 25.07.21 19:01 » in Token, Marken & Notgeld
    4 Antworten
    100 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 25.07.21 23:25

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste