Bestimmung: Stater aus Korinth?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 609
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 706 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von cmetzner » Mo 26.06.17 00:44

Ist diese Münze ein Silber Stater aus Korinth?
Diameter 20mm, Athenakopf r. mit korinthischem Helm, Λ rechts; kann leider das Zeichen unter dem Kinn nicht erkennen ...Av.: Pegasus

herzlichen Dank im Voraus!
Christiane
Dateianhänge
#61-IMG_4997.jpg
#61-IMG_4996.jpg

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2240
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von kijach » Mo 26.06.17 07:08

JA das ist ein Silber Stater aus Korinth. Das Zeichen unter Pegasus ist ein ϙ Koppa. Das war früher ein Buchstabe des griechischen Alphabets mit dem Laut K, wurde aber wieder abgeschafft später.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kijach für den Beitrag:
cmetzner (Mi 09.03.22 04:36)
Jetzt auch Griechen-Sammler!

antisto
Beiträge: 2544
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von antisto » Mo 26.06.17 12:25

Tolle Münze, wenn alles daran echt ist.
Mich würde mal das Gewicht interessieren.
Grüße,
AS
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor antisto für den Beitrag:
cmetzner (Mi 09.03.22 04:37)
antisto

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von Numis-Sven » Mo 26.06.17 15:06

Ich finde deinen Stater aus sehr schön.
Das Koppa auf dem Revers steht für die Prägestätte. In diesem Fall Korinth. In den Kolonien von Korinth wurden auch ähnliche Statere geprägt, welche aber andere Buchstaben unter dem Pegasus haben. Leider habe ich kein Exemplar gefunden, gefunden, welches ein ähnliches Zeichen unter dem Kinn aufweist.

Grüße
Sven
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Sven für den Beitrag:
cmetzner (Mi 09.03.22 04:36)

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2240
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von kijach » Mo 26.06.17 15:39

vielleicht soll es dieses Zeichen sin und ist nur etwas ausgebrochen beim Prägen

https://www.acsearch.info/search.html?id=1725137
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von Numis-Sven » Mo 26.06.17 15:41

Das lambda hinterm Kopf fehlt!

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 609
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 706 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von cmetzner » Mo 26.06.17 18:37

herzlichen Dank euch allen für all die aufschlußreichen Informationen!

Da ich einige von diesen Stater habe würde ich auch gerne all diese Münzen wiegen um ihre Bestimmungen genauer festzustellen, aber bis jetzt habe ich keine entsprechende Wage gefunden. Die einzige die ich habe ist eine Küchenwage !!! und die ist total nutzlos.

Viele Grüße
Christiane

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von Numis-Sven » Mo 26.06.17 22:52

Ich will jetzt keine Werbung machen, aber auf eBay findet man Waagen, die auf 0,05 oder 0,01g genau sind schon für 15 bis 25€. So etwas lohnt sich in jedem Fall.

Grüße
Sven
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Sven für den Beitrag:
cmetzner (Mi 09.03.22 04:37)

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 609
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 706 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von cmetzner » Mo 26.06.17 23:03

Vielen Dank Sven für den Tip, habe gerade eine bestellt; voraussichtlich kommt sie am 30.6 an, dann nehme ich mir alle Münzen wieder vor und wiege sie.

Grüße
Christiane

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 609
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 706 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von cmetzner » Sa 01.07.17 00:27

Jetzt habe ich eine Münzen Waage :-)

der Stater wiegt 8.56 gr und der Diameter ist 20 mm.

Herzlichen Dank,
Christiane

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 609
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 706 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von cmetzner » Sa 01.07.17 01:39

hallo Sven, bin irgendwie am falschen Tab gelandet und anstatt ein neues Thema anzufangen habe ich Dir eine persönliche Nachricht geschickt, bitte um Entschuldigung - ich kann sie nochmals als neues Thema schicken.
Grüße
Christiane

Altamura2
Beiträge: 5151
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1039 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von Altamura2 » So 02.07.17 08:10

cmetzner hat geschrieben:... der Stater wiegt 8.56 gr und der Diameter ist 20 mm. ...
Gewicht und Durchmesser passen ja schonmal :D . Um welche Variante es sich handelt, hab' ich aber leider auch nicht herausbekommen :? .
cmetzner hat geschrieben:... bin irgendwie am falschen Tab gelandet und anstatt ein neues Thema anzufangen habe ich Dir eine persönliche Nachricht geschickt, bitte um Entschuldigung - ich kann sie nochmals als neues Thema schicken. ...
Muss ich das jetzt verstehen 8O ?

Gruß

Altamura
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Altamura2 für den Beitrag:
cmetzner (Mi 09.03.22 04:37)

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 609
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 706 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von cmetzner » So 02.07.17 21:57

Es ging um die Bestimmung einer Münze die Sven sofort als Boehringer 590 erkannt hat.

Grüße
Christiane

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 609
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 706 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von cmetzner » Sa 10.02.18 05:23

Altamura2 hat geschrieben:
cmetzner hat geschrieben:... der Stater wiegt 8.56 gr und der Diameter ist 20 mm. ...
Gewicht und Durchmesser passen ja schonmal :D . Um welche Variante es sich handelt, hab' ich aber leider auch nicht herausbekommen :? .

Gruß

Altamura
Bin gerade dabei alle Bestimmungen die ich habe nachzusehen und nachzuprüfen.

Natürlich merke ich jetzt, dass ich einige nicht richtig bestimmen konnte. :(

Bei diesem Stater hatte ich als Bestimmung BMC 311, Calciati 451; BMC 315, pl. XII, 25 dazugeschrieben, jetzt merke ich dass das total falsch ist.

Also habe ich wieder gesucht und im forumacientcoins habe ich diese Münze mit Beschreibung gefunden:

https://www.forumancientcoins.com/Coins2/38612q00.jpg

"GS38612. Silver stater, Pegasi I 411, VF, Corinth mint, weight 8.194g, maximum diameter 20.9mm, die axis 45o, obverse Pegasos flying left, koppa below; reverse head of Athena (or Aphrodite) left in Corinthian helmet over leather cap, A below chin, Λ and trophy behind;"

Die Suche bei acsearch Pegasi 411 findet zwei Münzen: diese erste

https://www.acsearch.info/search.html?id=3220347 finde ich ist ganz anders...

und diese zweite könnte es schon sein:

https://www.acsearch.info/search.html?id=3595844

bin mir aber nicht sicher ob das was auf meiner Münze hinter Athenas Kopf zu sehen ist, tatsächlich eine Trophäe ist.
Was meint ihr? Ist die Bestimmung Pegasi I 411 richtig?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe,
Schöne Grüße
Christiane

Altamura2
Beiträge: 5151
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1039 Mal

Re: Bestimmung: Stater aus Korinth?

Beitrag von Altamura2 » Sa 10.02.18 08:24

cmetzner hat geschrieben:... Ist die Bestimmung Pegasi I 411 richtig? ...
Das weiß ich nicht, ich hab' den Calciati nicht (das Buch ist ziemlich dick und ziemlich teuer :| ).

Du hast aber schon ein Exemplar mit einem Tropaion hinter dem Athenakopf, das ist schon richtig. Hier noch zwei Exemplare, bei denen das vielleicht etwas deutlicher wird:
https://www.acsearch.info/search.html?id=2088208
https://www.acsearch.info/search.html?id=1072591

Wenn man ein bisschen sucht, dann findet man auch ein Exemplar im Traité von Ernest Babelon:
http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k8 ... 20romaines
Die Beschreibung nennt zwar einen Krieger, aber die Abbildung auf Tafel CCX Nummer 5 ist eindeutig:
http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k8 ... 20romaines (das Alpha links ist außerhalb des Schrötlings)
und in der BnF findet man diese Münze dann auch noch: http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b8 ... =2682416;4

Seit es die Bücher von Ravel und Calciati gibt, werden die älteren Referenzen kaum noch verwendet, aber es gibt sie noch :D .

Da sich aber alle Händler bei diesem Typ auf Pegasi 411 beziehen, wird das dann wohl stimmen.

Gruß

Altamura
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Altamura2 für den Beitrag:
cmetzner (Mi 09.03.22 04:38)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Syrakus oder Korinth?
    von kraken1962 » » in Griechen
    4 Antworten
    389 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Antikensammler
  • ID help Stater
    von pinpoint » » in Kelten
    4 Antworten
    230 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pinpoint
  • Stater
    von Caliguli » » in Griechen
    13 Antworten
    457 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
  • Ionia 1/48 Stater
    von papilion » » in Griechen
    5 Antworten
    435 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Stater Mazaios
    von cmetzner » » in Griechen
    4 Antworten
    926 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste