Goldstater Zeugitana echt?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

pv1991
Beiträge: 57
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Goldstater Zeugitana echt?

Beitrag von pv1991 » Do 14.10.21 16:21

Hallo liebe Experten,

haltet ihr dieses Stück für echt?

Gewicht: 7,55g

Durchmesser: 1,9 cm

Vielen Dank !
Dateianhänge
c8c9bdfa-8667-4514-a201-adbb00e5c3a1.jpg
5c9736fe-36c8-4a7d-9baa-adbb00e5c2d1.jpg
243-02.jpg
243-01.jpg

antisto
Beiträge: 2187
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Goldstater Zeugitana echt?

Beitrag von antisto » Do 14.10.21 16:27

Ich würde sagen: Guss, d.h. modern.
Vielleicht liegt's aber auch an der Bildqualität.
antisto

Altamura2
Beiträge: 3775
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 296 Mal

Re: Goldstater Zeugitana echt?

Beitrag von Altamura2 » Do 14.10.21 18:37

Wie sieht die Münze denn in der Hand tatsächlich aus? Die zwei Varianten oben sind ja farblich etwas unterschiedlich.

Gruß

Altamura

pv1991
Beiträge: 57
Registriert: Sa 06.06.15 19:55
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Goldstater Zeugitana echt?

Beitrag von pv1991 » Do 14.10.21 19:52

Die unteren Fotos sind realistisch von der Farbgebung. Wie kommst du auf einen Guss?

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2058
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Goldstater Zeugitana echt?

Beitrag von kijach » Do 14.10.21 20:48

Die Prägung sieht mM nach schon recht authentisch aus. Einen Guss hätte ich nicht vermutet aufgrund der Schärfe.
Jetzt auch Griechen-Sammler!

antisto
Beiträge: 2187
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Goldstater Zeugitana echt?

Beitrag von antisto » Fr 15.10.21 00:36

Bei mir ist es mehr der Gesamteindruck, der Bedenken aufkommen lässt. Allerdings gebe ich zu, dass ich diesen Münztyp nur aus Katalogen kenne.
antisto

Altamura2
Beiträge: 3775
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 296 Mal

Re: Goldstater Zeugitana echt?

Beitrag von Altamura2 » Fr 15.10.21 10:22

kijach hat geschrieben:
Do 14.10.21 20:48
... Einen Guss hätte ich nicht vermutet aufgrund der Schärfe. ...
Gerade diese Schärfe vermisse ich eher. Auch bei abgenutzten Stücken hat man meist einzelne Partien mit scharfen Kanten, hier sehe ich das nicht.
Zusammen mit der seltsamen Farbgebung erregt das eher mein Misstrauen :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Stater
Beiträge: 740
Registriert: Mo 20.04.09 18:44
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Goldstater Zeugitana echt?

Beitrag von Stater » Fr 15.10.21 12:24

Ich hätte mit dieser Münze kein Problem. Der Stil ist völlig in Ordnung. Der Rand und der konvexe Revers ist stimmig. Bei den Oberflächen und der Verfärbung sehe ich nichts falsches. In der Hand sieht sie bestimmt unverdächtig aus. Sie ist bestimmt viel umgelaufen.

Gruß
Stater

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5125
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: Goldstater Zeugitana echt?

Beitrag von Zwerg » So 17.10.21 10:23

Als Römische Münze ist das gute Stück sicher echt :D
https://www.lot-tissimo.com/de-de/aucti ... bb00eefdb7

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste