Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1529 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Mo 21.02.22 12:19

Ah ja, ok, vielen Dank! Jetzt erinnere ich mich auch wieder genau.

Aber der Paula würde ich keinesfalls nachtrauern. Sieht so aus, als wenn sie ein paar um die Ohren bekommen hätte. :wink:
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mo 21.02.22 12:22

Fälschungen - preiswerte Denare - Auktionshäuser
---

Das Thema "bei der Massenware flutscht schon mal einer durch" hatten wir hier ja bereits nun öfters. Meine Republikaner wurden allesamt aufgenommen bei Naumann. Alle? Nein ein kleines gallisches... - nein, ein Denar ist tatsächlich durchgefallen. Und zwar einer der preiswerten Exemplare. Also auch da wird - zumindest bei Naumann - geschaut und drauf geachtet (was natürlich nicht bedeutet, dass auch hier mal einer durch rutschen kann).

Diesen hier hat es erwischt:
https://roma-aeterna.de/archiv/de-denar ... ies-m0022/

Naumann meint 100% und ganz sicher - eine Fälschung.

Für mich das Fazit - treffen kann es jeden und überall. Wichtig ist - das man am Ende einen seriösen Händler / Auktionshaus hat, der mit einer solchen Reklamation entsprechend umgeht. Das schafft dann eine gewisse Sicherheit wenigstens im Nachgang. So - ich werde mal das Auktionshaus anschreiben, bei dem ich den Denar ersteigert habe. Dann werden wir weiter sehen, was die Reaktion angeht.


Perinawa hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:19
Aber der Paula würde ich keinesfalls nachtrauern. Sieht so aus, als wenn sie ein paar um die Ohren bekommen hätte.
Ein Fall von häuslicher Gewalt? Jetzt auch schon im Bereich Numismatik... na das schaue ich mir doch gleich mal an. Danke.

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1529 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Mo 21.02.22 12:28

Es scheint so, als ob die Fliege bei dir bleiben will :lol: :wink:

Nee, schau dir mal das Ohr von der Paula an. Das geht gar nicht. Im übrigen finde ich diese Hartplastikmünzsärge sowieso unglücklich.. die Münze ist für meinen Geschmack zu klein abgebildet - kleine Fehler übersieht man da sehr schnell.

PS. Man sieht auch unter der Büste leichte Kratzer. Aber auf der Hülle steht ja auch "brushed".
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Mo 21.02.22 12:33

Perinawa hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:28
Es scheint so, als ob die Fliege bei dir bleiben will :lol: :wink:

Nee, schau dir mal das Ohr von der Paula an. Das geht gar nicht. Im übrigen finde ich diese Hartplastikmünzsärge sowieso unglücklich.. die Münze ist für meinen Geschmack zu klein abgebildet - kleine Fehler übersieht man da sehr schnell.

PS. Man sieht auch unter der Büste leichte Kratzer. Aber auf der Hülle steht ja auch "brushed".
Ja, die sieht sehr malträtiert aus. Scharf gereinigt, Korrosion am Ohr beseitigt (brushed)? An der hätte man keine Freude.
Gruß,
antoninus1

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mo 21.02.22 12:34

Nachtrag.
Na da haben wir doch schon eine Antwort bekommen, das ging schnell, wenn auch vorerst unbefriedigend.

Die Verantwortung wird erst mal an das Ursprungsauktionshaus geschoben - in dem Fall Aste Bolaffi - da kam die Münze her. Herr Naumann soll die Münze mir senden (Versandkosten Ö nach D muss ich tragen - ist auch logisch), dann soll ich die Münze nach Spanien oder Italien senden (da zahle ich die Versandkosten auch erst mal) und das bei einer 120 Euro Münze. Da muss ich glatt überlegen ob der ganze Aufwand lohnt. Nebenbei glaubt der Verkäufer nicht, dass Bolaffi die Münze zurück nimmt (hm - ich habe die Münze da auch gar nicht ersteigert? Hallo?).

Da möchte ich nochmals DEMOS aus Polen loben - der gar keine Diskussion aufkommen ließ und meinte ich soll meine IBAN nennen und die dämliche Münze (der Domitian Denar Guss) in den Mülleimer kicken.

Mal was Anderes - das ist nur ein subjektives Gefühl - ich bin noch nicht lange dabei - aber kann es sein, dass ich bei Fälschungen in Auktionen mehr als bei anderen Auktionshäuser immer mal wieder Aste Bolaffi auftaucht. Die hatten jetzt schon das eine oder andere Mal einen falschen Hasen in deren Auktion. Bei der letzten Auktion wurden hier im Forum auch wieder 2 oder 3 Stücke erkannt... - ich will denen keine Absicht unterstellen! Höchstens etwas schlampigen Umgang bei der Prüfung.

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mo 21.02.22 12:37

Perinawa hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:28
PS. Man sieht auch unter der Büste leichte Kratzer. Aber auf der Hülle steht ja auch "brushed".
Notiz an mich - Nachts zwischen 02-03 Uhr wegen Unkonzentriertheit keine Auktionen mehr durch blättern!

antoninus1 hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:33
Ja, die sieht sehr malträtiert aus. Scharf gereinigt, Korrosion am Ohr beseitigt (brushed)? An der hätte man keine Freude.
Dann ist der Kelch ja an mir vorbei gegangen. Dank an den geheimen Bieter!

Perinawa hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:28
Es scheint so, als ob die Fliege bei dir bleiben will
Würdest Du bei dem Denar jetzt irgendeinen Hinweis auf eine Fälschung entdecken - rein von den Bildern her? Bei den Guss Denkern mit den Guss tropfen etc verstehe ich das ja. Aber bei dem Republikaner ... ich erkenne da nichts falsches - auf den Bildern.

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1529 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Mo 21.02.22 12:41

Timestheus hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:37
Würdest Du bei dem Denar jetzt irgendeinen Hinweis auf eine Fälschung entdecken - rein von den Bildern her?
Nein. Allerdings ist das Bild auch recht klein, aber Lucernae als Quelle ist ansich zuverlässig. Ich denke eher, dass Naumann hier nach dem Motto vorgeht: "Sicher ist sicher!".
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mo 21.02.22 12:45

Perinawa hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:41
Ich denke eher, dass Naumann hier nach dem Motto vorgeht: "Sicher ist sicher!".
Ne bei der Fliege ist er sich laut eigenen Angaben extrem sicher - also 100% - ohne irgendein Zweifel. Und das nehme ich ihm dann schon ab irgendwie. Wir haben jetzt paar mal hin und her gemailt und da gibt es bei dem Denar gar keine Diskussion.

Perinawa hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:28
Es scheint so, als ob die Fliege bei dir bleiben will
Na super! viewtopic.php?f=6&t=64411

Da schlagen wir uns wegen der Fliege die Köpfe ein - und jetzt ist das alles ein Fake gewesen :D

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1529 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Mo 21.02.22 12:49

Timestheus hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:45
100%
gibt's ned.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16313
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4703 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Mo 21.02.22 12:50

Perinawa hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:19
Ah ja, ok, vielen Dank! Jetzt erinnere ich mich auch wieder genau.

Aber der Paula würde ich keinesfalls nachtrauern. Sieht so aus, als wenn sie ein paar um die Ohren bekommen hätte. :wink:
und scharf gereinigt/ gebürstet ist sie auch...

Dem Stück brauchst Du nicht nachtrauern, da kommen schönere...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mo 21.02.22 12:53

Perinawa hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:49
gibt's ned.
Ok.

Was mache ich jetzt damit? Catawiki einstellen und so tun als wüsste ich nichts von den Bedenken? Rein schreiben "könnte sein, denn ein Auktionshaus hat den Verdacht, dass..."? Nachher ist sie doch echt?! Oder doch nicht?!

Von Ö nach D senden und dann nach ES/I senden - dann sagen die Bolaffi Leute nachher "die ist echt!" und senden mir die Münze erneut auf meine Kosten zurück. Da kann ich die Münze gleich hier behalten.

Hm. Guter Rat ist teuer.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Mo 21.02.22 12:58

Timestheus hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:37
Perinawa hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:28
Es scheint so, als ob die Fliege bei dir bleiben will
Würdest Du bei dem Denar jetzt irgendeinen Hinweis auf eine Fälschung entdecken - rein von den Bildern her? Bei den Guss Denkern mit den Guss tropfen etc verstehe ich das ja. Aber bei dem Republikaner ... ich erkenne da nichts falsches - auf den Bildern.
Könnte es sein, dass auf der Rückseite am Münzrand bei ca. 1 - 3 Uhr Gussbläschen zu sehen sind?
Und könnte die großflächige unregelmäßige Oberfläche auf dem Avers nicht von einem schlecht gelungenen Guss kommen?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16313
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4703 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Mo 21.02.22 13:00

Timestheus hat geschrieben:
Mo 21.02.22 12:53


Von Ö nach D senden und dann nach ES/I senden - dann sagen die Bolaffi Leute nachher "die ist echt!" und senden mir die Münze erneut auf meine Kosten zurück. Da kann ich die Münze gleich hier behalten.

Hm. Guter Rat ist teuer.
Wenn Bolaffi den für echt hält, kann er ihn ja für dich versteigern :evil:
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4657
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Mo 21.02.22 13:08

Aber prinzipiell verantwortlich gegenüber Timestheus ist der Verkäufer (Lucernae), nicht der Vorverkäufer. An den muss sich Lucernae wenden. Der darf das nicht einfach abwälzen. Aber machen kann man grenzüberschreitend wohl nichts, außer ihn zukünftig meiden :(
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1529 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Mo 21.02.22 13:15

Ich würde den dann gerne nochmal auf grösseren Bildern sehen, vor allem den Rand.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ermittlungen gegen Auktionshäuser
    von Anastasius_I » » in Byzanz
    2 Antworten
    483 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
  • Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen
    von stilgard » » in Griechen
    37 Antworten
    1279 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Verkaufsprovisionen und Abwicklung bei Verkauf durch Auktionshäuser (Künker & co.)
    von Eric_der_Sammler » » in Auktionen
    3 Antworten
    528 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jschmit und 2 Gäste