Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen
Buddy1987
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18.04.20 20:50
Hat sich bedankt: 1 Mal

Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Buddy1987 » Sa 18.04.20 21:07

Guten Abend Community,

hat einer von euch Numismatikern schon einmal Münzen, Erfahrungen oder Infos gehabt/bekommen, was Fehlprägungen der MDM angeht?
Beispiel:
Von einem monatlichen StarWars-Sammelabonnement (limitiert auf eine Serie von 10.000 Stück) mit insgesamt 12 Münzen (12 x verschiedene Motiv-Vorderseite und immer der gleichen Rückseite) befindet sich auf der Rückseite einer StarWars-Münze die Rückseite einer eigentlich ganz anderen Sammelserie z.B. 90 Jahre Bud Spencer.
Kann sowas vorkommen?
Hat sowas einen Wert über dem eigentlichen Kaufpreis?
Was mache ich ggf. damit?

P.S.: Ich weiß...der Kaufpreis pro Münze im Abo spiegelt in keiner Weiße den Materialwert wieder. Ist mehr der Liebhaberwert für Fans als der Gedanke einer Geldanlage o.ä..

MfG und wartend auf interessante Antworten...Buddy

euronix
Beiträge: 45
Registriert: Do 05.12.19 15:58
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von euronix » Sa 18.04.20 21:23

Ich glaube du meinst die Medaillen. Hast du mal einen Link oder sowas.

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2665
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Lutz12 » Sa 18.04.20 21:53

Fehlprägungen ist für viele Anfänger und Nicht-Numismatiker so ein Trendwort, was Reichtum verheisst ;-).
Nun zu den Serien von MDM, bei denen es sehr schwer fällt, den Überblick zu bekommen oder zu behalten, einfach extrem umfangreich. Ich erfasse diese Serien seit vielen Jahren und kann deshalb sagen, dass manche Motive immer wieder in "neuen" Serien von alten übernommen wurden, immer wieder auftauchen, dann eben heisst die Serie aber anders. Nicht alles macht "Sinn", aber scheinbar ist die Abo-Käufer-Gemeinde groß genug, die sich von der Werbung überzeugen lassen und glauben, ein "Investment" zu kaufen.
Manchmal tauchen aber auch Stücke auf, die Fehler enthalten oder Varianten, die nur auffallen, wenn man genügend gleiche Stücke sichtet. Als Kuriositäten lasse ich diese in meiner Sammlung, würde aber im Verkaufsfall dafür auch kaum einen "Bonus" erhalten, einfach deshalb, weil es kaum Sammler moderner Medaillen gibt. Laien vergleichen/verwechseln bei den Auflagenzahlen gern die Begriffe Münze und Medaille. Für eine deutsche Umlaufmünze wäre eine Auflage von 10.000 einigermassen selten, für eine Medaille würde man erst bei einer Auflage von unter 100 von Seltenheit sprechen, was aber mangels Interesse auch dann nicht automatisch zu einer Preissteigerung führen muss.
Um im Detail bei Deinem Stück mal nachzuschauen, wären Bilder nötig.
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

Buddy1987
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18.04.20 20:50
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Buddy1987 » So 19.04.20 11:33

Guten Morgen,

vielen lieben Dank für die schnellen Antworten.

Anbei drei Bilder zur Verdeutlichung meiner Fragen:

1. Bild: "Urkunde" wie die Medaille aussehen SOLLTE.
-> Sammelmedaille der MDM-Reihe "60 Jahre
Filmjubiläum Bud Spencer und Terence Hill".
2. Bild: Wie die Vorderseite der Medaille WIRKLICH.
aussieht.
-> Motiv entspricht der Vorgabe und ist fehlerfrei.
3. Bild: Wie die Rückseite der Medaille WIRKLICH aussieht.
-> Die getätigte fehlerfreie Prägung gehört eigentlich zur
MDM-Sammelreihe "90. Geburtstag Bud Spencer".

Ich sammle beide MDM-Serien von Bud Spencer via Abo weil ich ein großer Fan der Schauspieler und Filme bin...also als schöne Erinnerung durch tolle Motive und Infos zu den Filmen. Reich werden ist mit dem versilberten Metall nicht möglich. Als wirkliche Geldanlage werden daher 1oz Münzen (🦘,🐼,🦅,🍁,🦍, 🐘) in Feingold und - silber gekauft.

Schonmal vielen Dank für euer Feedback.

MfG

Buddy1987
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18.04.20 20:50
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Buddy1987 » So 19.04.20 11:35

Wie mache ich den Bilder, wo nicht die Meldung kommt "Datei zu groß"? 🤔 😅

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12136
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Numis-Student » So 19.04.20 11:51

Bitte die Bilder entsprechend verkleinern.

viewtopic.php?f=14&t=14169

Schöne Grüße,
MR

Buddy1987
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18.04.20 20:50
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Buddy1987 » So 19.04.20 12:11

Bild 1
Dateianhänge
Bild1.jpg
Bild1.jpg (13.22 KiB) 250 mal betrachtet

Buddy1987
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18.04.20 20:50
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Buddy1987 » So 19.04.20 12:15

Bild 2
Dateianhänge
Bild2.jpg
Bild2.jpg (17.51 KiB) 249 mal betrachtet

Buddy1987
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18.04.20 20:50
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Buddy1987 » So 19.04.20 12:15

Bild 3
Dateianhänge
Bild3.jpg
Bild3.jpg (16.5 KiB) 249 mal betrachtet

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2927
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von shanxi » So 19.04.20 13:29

Für jemand der Spaß an diesen Prägungen hat ist das sicher nett.

Wenn du aber von Wert und Verkauf sprichst musst du erstmal jemand finden der bereit ist dafür mehr als den Ausgabepreis zu bezahlen. Was würdest du denn als Sammler dafür bei ebay bezahlen?

Leider ist der Zweitmarkt für Medaillen Prägungen oftmals mit Verlusten verbunden. Anbei zwei beendete ebay Auktionen von MDM Medaillen als Beispiel. Die Montagsdemonstration hat gerade 1 Euro gebracht.

https://www.ebay.de/itm/Munze-Silbermun ... SwETxeW-wb

https://www.ebay.de/itm/MDM-60-Jahre-Di ... 7675.l2557

Buddy1987
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18.04.20 20:50
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Buddy1987 » So 19.04.20 15:09

Hallo,

@shanxi -> Das alles ist mir bewusst und auch bekannt und dafür habe ich ja die Reingold / Feinsilberinvestments. THX.

Meine Frage war aber auf die Tatsache abgezielt, dass dies (siehe Fotos & Beschreibung) ja durch den Prägefehler keine 08/15-Medaille ist.
- Was mache ich mit solch einer Münze? MDM-Informieren?
- Ist sowas automatisch wertvoller als die dementsprechende Serienmünze?

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12136
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Numis-Student » So 19.04.20 16:03

Hallo,

da Du ja Spass an diesen Prägungen hast: aufheben und darüber freuen, dass Du etwas ungewöhnliches in Deiner Sammlung hast. Wenn Du magst, kannst Du Dir in ein paar Jahren noch die richtige Version bei eBay für ein paar wenige Euro besorgen.

Warum MDM informieren ? Nur dass die wissen, dass vor Wochen/Monaten/Jahren in der Schlosserei ein Mitarbeiter einen Fehler gemacht hat ? Die Metallscheiben sind verkauft, ist also eigentlich egal ;-)

Nein, der reale Wert liegt bei 1-2€, und da ist es vollkommen egal, ob hinten die "richtige" Abbildung drauf ist, oder ein Bild aus "die 100 schnellsten Rennautos" oder "die 100 schlechtesten Blondinenwitze" ;-) Sorry für die harten Worte, ist aber so.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2665
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Lutz12 » So 19.04.20 16:33

Ich hab jetzt mal in meinen Aufzeichnungen nachgeschaut, die das oben von mir gesagte unterstreicht: schwer einen Überblick zu bekommen oder zu behalten.
Von den Spencer/Hill-Medaillen gibt es schon so viel Varianten, dass man genau hinschauen muss:
von 2019 gibt es die Aufschrift: "60 Jahre Terence Hill und Bud Spencer" (Filmtitel, also wahrscheinlich 18 Motive), aber auch mit Aufschrift "60 Jahre Bud Spencer und Terence Hill" (davon kenne ich z.Z. nur 2 Motive), das ganze in Silber 333 in 30 mm und 36 mm, außerdem in 17 mm in Gold. Dann von 2019 1 Medaille auf den 90. Geburtstag von Bud Spencer, 30 mm, Silber 333, eine Einzelmedaille?
Übrigens Ausgabepreise waren 10,- € (30 mm), 49,95 € (36 mm) und 199,- € (Gold).
Von 2020 gibt es das Ganze nochmal, diesmal in Eisen 44 mm vergoldet, wieder Filmtitel, also wahrscheinlich wieder 18 Motive.
Wenn man bei ebay schaut, versuchen einige die Dinger deutlich teurer zu verkaufen, ob erfolgreich ???
Dieses Durcheinander ist typisch für einige Versandhäuser, machen die Ausgaben aber bei Numismatikern unbeliebt, diese sind aber auch nicht die Zielgruppe. Es gibt aber auch immer mal nicht nachvollziehbare Kombinationen von Vorder- und Rückseitenstempeln, insofern "geschäftlich" nachvollziehbar, weil das teuerste am Prägen ist die Stempelherstellung, durch Kombination mit bereist vorhanden Stempeln kann man den Verkaufserlös also "optimieren".
Die Mehrzahl aller je verausgabten Versandhausmedaillen erzielen "später" auf dem Zweitmarkt gerade mal den Metallpreis oder Schmelzpreis, das ist dann auch meine Quelle ;-). Einige wenige Ausgaben erzielen aber auch höhere Preise, weil sich dort Fans (nicht Sammler) drum schlagen, Beispiele sind Fussball-Medaillen (Klubausgaben, nicht EM oder WM), aber auch 2. Weltkrieg und ähnlich zweifelhafte Motive.
Ob es für Dein Stück einen zahlungswilligen Interessenten gibt, kannst Du nur ausprobieren - ich würde es für mich nicht ausschliessen, dass mir das Stück bei Kauf eines Lots später mal "automatisch" über den Weg läuft ...
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

Buddy1987
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18.04.20 20:50
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen

Beitrag von Buddy1987 » Di 21.04.20 11:08

Hallo,

vielen lieben Dank für eure Antworten.
Ich werde - wie anfänglich gedacht - die Medaille behalten, sodass die Sammelreihe ein individuellen Charakter hat.
Thx.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Erfahrungen mit Händler
    von stilgard » Mo 05.11.18 16:58 » in Mittelalter
    3 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stilgard
    Di 06.11.18 20:23
  • Fedex - Erfahrungen?
    von sigistenz » Fr 20.03.20 22:53 » in Sonstiges
    3 Antworten
    112 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sigistenz
    Sa 21.03.20 22:54
  • 2 Euro KMS Fehlprägungen?
    von Joel » Di 31.07.18 00:16 » in Euro-Münzen
    0 Antworten
    1047 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joel
    Di 31.07.18 00:16
  • Fehlprägungen bei eBay-Kleinanzeigen
    von joey1 » Do 14.11.19 09:40 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    387 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Do 14.11.19 09:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast