Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

1871-1945/48
Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 333
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von Basti aus Berlin » Sa 03.04.21 18:27

Hey Leute =)

Bevor ich anfange ... gibt es hier so etwas wie ein Ebay-Kritik-Thead? Hier geht es ums Kaiserreich.

So, jetzt richtig :D Guckt mal, das hier habe ich gesehen. Warum teile ich das? Sorry, muss mal wieder laut denken. Der User, der das reinstellt ist natürlich Laie. Aber wenn ich irgendeine Sache X erbe, finde oder was auch immer ... dann versuche ich doch ganz grob einzuordnen, was das überhaupt ist. Also wenigstens die Buchstaben darzustellen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-234-5840

Wieder mal Laut denken: Ich erbe Münzen, habe aber keine Ahnung, dann gehe ich zum Juwelier. Der sieht ich habe keine Ahnung, will natürlich weiterverkaufen und bietet mir irgendwelchen Quatsch an. Aber grade die großen Länder im Kaiserreich sind doch omnipräsent. Das kann ich doch Ruckzuck googlen ... wundert ihr euch da nicht auch manchmal? :agrue:

PS: Gruß an den Admin, der sich die Smilies ausgedacht hat. Könnte mich jedes mal totlachen :mad: :twisted: 8)
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von ischbierra » Sa 03.04.21 19:12

Was verwundert Dich da? Er hat in den AKS geschaut, den mittleren Preis genommen, alles zusammengerechnet und auf 4500 € abgerundet. Man kann ihm allenfalls vorwerfen, Erhaltungsgrade nicht zu kennen und zu glauben, man bekäme die Katalogpreise.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 333
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von Basti aus Berlin » Sa 03.04.21 19:35

Danke dafür. Ich meine den Hintergrund. Also Münzmeister, Anlaß usw. Im NNB ist zu jeder noch so kleinen Prägung eine riesige Geschichte, Beschreibung usw.

Aber wie schätzt du Erhaltung und Preis ein? Habe sehr viel Lieratur, aber für dieses Genre nicht. Habe wirklich nur grobes Wissen über Medaillen.

///

Mist ... Kommentar zum anderen Beitrag von mir über die Medaille. Warum kann man in diesem Forum eigene Beiträge nicht löschen?
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 473 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von ischbierra » Sa 03.04.21 19:48

Der Verkäufer wird an den Hintergründen nicht interessiert sein; die Erhaltung - bei den Stücken, wo man es erkennen kann - würde ich mit ss einschätzen. Und wie kommst Du auf Medaillen? Das sind 5-Mark-Stücke aus der Kaiserzeit.

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 376
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von mimach » Sa 03.04.21 19:51

Man kann und darf nicht jeden belehren. Der Mensch wird seine eigenen Erfahrungen machen. Bin gerade auf einen anderen User hier im Forum reingefallen. Dem seine Fragerei war, das ist mir jetzt bewusst, darauf ausgelegt zuzusehen wie wir gutgläubigen User uns abmühen.
——••——
Man verliert die meiste Zeit damit, daß man Zeit gewinnen will.

John Steinbeck (1902-68)
——••——

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 376
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von mimach » Sa 03.04.21 19:55

ischbierra hat geschrieben:
Sa 03.04.21 19:48
Der Verkäufer wird an den Hintergründen nicht interessiert sein; die Erhaltung - bei den Stücken, wo man es erkennen kann - würde ich mit ss einschätzen. Und wie kommst Du auf Medaillen? Das sind 5-Mark-Stücke aus der Kaiserzeit.
Basti aus Berlin meint seine Anfrage zu einer Medaille aus Frankfurt. Das war ein Fehlpost.
——••——
Man verliert die meiste Zeit damit, daß man Zeit gewinnen will.

John Steinbeck (1902-68)
——••——

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 333
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von Basti aus Berlin » Sa 03.04.21 20:07

Ich wundere mich nur, warum man manche Münzen nicht mal ordentlich abbildet. Grade beim Kleinen Adler B oder C geht es doch ans Eingemachte. Sorry für das laute Denken ... Aber die Davenports habe ich für je 20 € bekommen. Wo ist da die Verhältnismäßigkeit? Oder ist mein Denken oder Riechen falsch?

Kaufe Münzen eh nur auf Messen, fast nie via Internet.
Zuletzt geändert von Basti aus Berlin am So 04.04.21 04:16, insgesamt 1-mal geändert.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14037
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2451 Mal
Danksagung erhalten: 620 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.04.21 20:45

Wenn ich als Laie Münzen erben würde, wäre einer der letzten, den ich kontaktieren würde, ein Juwelier. Da bin ich mir doch sicher, dass der maximal den Metallwert zahlt, oder sogar noch weniger, wenn er zum Schmelzpreis weiterverkauft und damit schon Gewinn machen will.

Wenn ich einen Münzhändler finde, dem ich zumindest soweit vertraue, dass er mir einen einigermaßen fairen Ankaufspreis zahlt, würde ich eher dort verkaufen.

Und wenn ich mir da nicht sicher bin hole ich mehrere Meinungen ein: Numismatikforum, Händler, Auktionshäuser...

Wenn Jemand erbt und sich keinen Deut dafür interessiert, wird er sich kaum für die genauen Hintergründe interessieren... Wenn man Glück hat, interessiert ihn noch, obs 3000€ oder 4500€ gibt. Viele sehen das ganz entspannt: ich habe gratis geerbt, und wenn ich dafür noch 2500€ bekomme, hab ich schon 2500€ Gewinn :-D

MR

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 333
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von Basti aus Berlin » Sa 03.04.21 20:56

Das ist doch das hier irgendwie cooler ^^

https://www.ebay.de/itm/Anlegerposten-1 ... caedfbcaf4
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 333
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von Basti aus Berlin » Sa 03.04.21 21:02

Dass die Leute 1939 die Sachen einbehalten haben ist ja klar. Sie haben die Inflation noch im Kopf gehabt. Aber die 5er von vor 1914 treten in Massen auf. Wenn ein Wochenlohn 20 Mark war und davon eine fünfköpfige Familie ernährt wewerden müsste... Warum sind dann noch so viele da?
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14037
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2451 Mal
Danksagung erhalten: 620 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.04.21 21:03

Na ja, da fände ich eine Sammlung aller Jahrgänge und Prägestätten interessanter als ein "Investorenpaket" ;-)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 333
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von Basti aus Berlin » Sa 03.04.21 21:10

Malte mein Lieber ... im Fernsehen läuft nur Trash, vom Lesen fallen mir die Augen raus ... solcher Qustsch via Ebay bringt mir sehr zum Lachen. Und by the way ... ihr alle unterhaltet mich auch sehr :D
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 447
Registriert: Do 30.07.09 16:09
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von Purzel » Sa 03.04.21 21:13

zu dem Lot bei ebay kleinzanzeigen.
4500 / 60 = 75 €
Das sehe ich da nicht.
Eher anzunehmen ist, das KEINE der Münzen auch nur die Hälfte wert ist...

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14037
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2451 Mal
Danksagung erhalten: 620 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.04.21 21:19

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Sa 03.04.21 21:02
Dass die Leute 1939 die Sachen einbehalten haben ist ja klar. Sie haben die Inflation noch im Kopf gehabt. Aber die 5er von vor 1914 treten in Massen auf. Wenn ein Wochenlohn 20 Mark war und davon eine fünfköpfige Familie ernährt wewerden müsste... Warum sind dann noch so viele da?
Auch 1914ff war den allermeisten Leuten klar, dass ein Krieg nicht unbedingt positive Einflüsse auf das Papiergeld haben wird. Jeder, der noch irgendwie die Möglichkeit hatte, hat ein wenig gespart, und zwar in Silber, nicht in Papier...
Darum hattest Du ja in der Zeit das Phänomen, dass die 1/2 Mark zuerst nicht mehr gebeizt wurden, damit die dunklen, schäbigen Münzen nicht in so großen Stückzahlen gehortet werden... Dann wurden die Stücke sogar absichtlich geschwärzt.

Dieses Phänomen hast Du ja auch in vielen Ländern: in Deutschland waren es hauptsächlich die 1/2 und 1 Mark, in Österreich in erster Linie die Münzen zu 1 Krone... Da gibt es auch überall massenhaft die Jahrgänge 1913-1916 in vz, weil die nicht umliefen, sondern gehortet wurden. Auch die 2Kronen und Gulden wurden in größeren Mengen beiseite gelegt.

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 333
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...

Beitrag von Basti aus Berlin » So 04.04.21 03:29

Habe am Abend noch weitergestöbert ... mein Vater hat mir recht kurz nach dem Start mit Sammeln geraten, dass ich eher auf Klasse statt Masse achten und mich ein bissl reinlesen soll. Genau das ist bis heute, 20 Jahre später, mein Grundmuster. Dieses Modell hier ist ha noch mir mal. Da gibt es noch schlimmere Sachen.

PS an Malte: Du hast das nach Altdeutschland verschoben. Du lässt nach :(
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ärger mit Ebay
    von Peter43 » Fr 14.08.20 18:35 » in Römer
    21 Antworten
    1184 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kalle123
    Do 24.09.20 18:25
  • Auktionshäuser <-> Ebay
    von Mynter » Di 16.06.20 20:41 » in Römer
    60 Antworten
    2492 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 08.07.20 20:37
  • Widersprechende Aussage bei ebay
    von richard55-47 » Sa 16.01.21 17:44 » in Off-Topic
    3 Antworten
    291 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
    Mi 31.03.21 21:07
  • Fehlprägungen bei eBay-Kleinanzeigen
    von joey1 » Do 14.11.19 09:40 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    780 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Do 14.11.19 09:49
  • Ebay um Münzen zu verkaufen????
    von QVINTVS » Do 10.06.21 22:11 » in Auktionen
    10 Antworten
    421 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 26.06.21 11:57

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast