Bitte um Bestimmungshilfe

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

Kleist
Beiträge: 46
Registriert: So 16.09.07 17:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Kleist » Mi 31.08.22 17:01

Hallo an alle
Ich hoffe ihr könnt mir bnei der Bestimmung dieser 4 Medaillen helfen. Also denke mir der Land Udssr liege ich richtig. Das ist aber auch das einzigste und hoffe somit auf eure Unterstützung. Durch Hilfe habe ich schon in Erfahrung bekommen, das sie aus der Ukraine sein sollen und die Stadt Charkiv eine Rolle spielen muss. Bild 1 zeigt die einheitliche Rückseite
Gruß Uli
5.jpg
4.jpg
3.jpg
1 (2).jpg
1 (4).jpg
Zuletzt geändert von Kleist am Do 01.09.22 08:07, insgesamt 2-mal geändert.

Rollentöter
Beiträge: 836
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 427 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Rollentöter » Mi 31.08.22 17:30

Bitte Bilder direkt einstellen. Hinter exzernen Links kann sich alles verstecken von Trojanern, Virenschleudern bis hin zu Datenkraken.
Gruß

Kleist
Beiträge: 46
Registriert: So 16.09.07 17:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Kleist » Mi 31.08.22 17:47

Das wollte ich, aber leider können hier bloß sehr kleine Dateien eingestellt werden. Ich habe alles versucht, Bilder verkleinert, stats 4 Medailien nur eine pro Bild aber leider alles erfolglos.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20153
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8818 Mal
Danksagung erhalten: 3449 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Numis-Student » Mi 31.08.22 20:23

Hallo Kleist,

die maximale Größe für Bilder beträgt 150 kB. Vorher bitte alles, was für die Bestimmung nicht wichtig ist (Tischdecken, Finger etc ;-) ) wegschneiden.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Kleist
Beiträge: 46
Registriert: So 16.09.07 17:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Kleist » Mi 31.08.22 20:49

Das habe ich alles versucht, wie schon gesagt ohne Erfolg. Oben mit de Links sind sie aber sehr gut ersichtlich.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20153
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8818 Mal
Danksagung erhalten: 3449 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Numis-Student » Mi 31.08.22 20:53

Rollentöter hat geschrieben:
Mi 31.08.22 17:30
Bitte Bilder direkt einstellen. Hinter externen Links kann sich alles verstecken von Trojanern, Virenschleudern bis hin zu Datenkraken.
Wie gesagt und genau erläutert: Diese Fremdlinks wird wohl kaum jemand anklicken...

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Kleist
Beiträge: 46
Registriert: So 16.09.07 17:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Kleist » Mi 31.08.22 20:55

Na dann muss ich mnir wohl eine andere Plattform suchen. Ist halt schade das es hier nur über so kleine Dateien geht. In anderen Foren hatte ich noch nie Probleme meine Bilder einzustellen. Schade habe sie über diese Seite hochgeladen. www.minpic.de

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 949
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1697 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von mimach » Mi 31.08.22 22:27

Hallo Kleist,
das mit dem einstellen von Fotos ist auch ohne spezielle Software kein Problem.
Unter dem folgenden Link findest du eine Anleitung: Kleine Erste Hilfe zur Erstellung von Fotos im Forum (unter 150KB) viewtopic.php?f=14&t=62166
Nur Mut, du kannst sicher sein, hier finden sich Menschen die dir helfen werden.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

Kleist
Beiträge: 46
Registriert: So 16.09.07 17:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Kleist » Do 01.09.22 08:07

Nach langer Mühe und Hilfe aus dem Forum war es mir jetzt endlich möglich die Bilder einzustellen. Danke und hoffe nun auf viele Informatioen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kleist für den Beitrag:
mimach (Do 01.09.22 11:29)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6359
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 291 Mal
Danksagung erhalten: 1301 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Zwerg » Do 01.09.22 08:29

Es handelt sich um Medaillen mit Ansichten von "Sehenswürdigkeiten" der Stadt Charkiw
Flughafen, Südstadion, Denkmal mit "ewigem Feuer", beim Sowjetstern kommt google nicht weiter - wird aber auch ein Denkmal sein.
Wenn kein Silberstempel zu finden ist, darfst Du davon ausgehen, daß dies unedles Metall ist.
Es werden die übliche Andenkenprägungen aus Sowjetzeiten sein
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Kleist
Beiträge: 46
Registriert: So 16.09.07 17:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Kleist » Do 01.09.22 08:33

Hoho Danke für die Informationen. Also die Medailien sind 54 mm im Durchmesser und sehr sehr leicht obwohl sie nicht die dünnsten sind. Kannst du mir noch etwas über das Ausgabejahr und Material sagen?

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6359
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 291 Mal
Danksagung erhalten: 1301 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Zwerg » Do 01.09.22 08:44

Kleist hat geschrieben:
Do 01.09.22 08:33
Kannst du mir noch etwas über das Ausgabejahr und Material sagen?
Leider nicht - dürfte auch schwierig werden.
Sicherlich aber ausgegeben vor der Unabhängigkeit der Ukraine von der Sowjetunion
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20153
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8818 Mal
Danksagung erhalten: 3449 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Numis-Student » Do 01.09.22 09:33

Hallo,

von der Farbe sieht es auch wie Alumedaillen, die in den 1970er/1980er Jahren in Osteuropa gern mit so einer Art Lack überzogen wurden - ich kann nicht sagen, ob das der Verschönerung oder dem Korrosionsschutz diente.

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Eric_der_Sammler
Beiträge: 151
Registriert: Sa 06.06.20 09:42
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Eric_der_Sammler » Do 01.09.22 10:51

Zwerg hat geschrieben:
Do 01.09.22 08:29
Es handelt sich um Medaillen mit Ansichten von "Sehenswürdigkeiten" der Stadt Charkiw
Flughafen, Südstadion, Denkmal mit "ewigem Feuer", beim Sowjetstern kommt google nicht weiter - wird aber auch ein Denkmal sein.
Wenn kein Silberstempel zu finden ist, darfst Du davon ausgehen, daß dies unedles Metall ist.
Es werden die übliche Andenkenprägungen aus Sowjetzeiten sein
Beim Sowjetstern steht: Denkmal für die charkiwer Divisionen. Also ist das ein Ehrenmal für die militärischen Divisionen aus Charkiw die im 2. Weltkrieg gekämpft haben.
Grüße
Eric :D

Kleist
Beiträge: 46
Registriert: So 16.09.07 17:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Kleist » Do 01.09.22 16:50

Numis-Student hat geschrieben:
Do 01.09.22 09:33
Hallo,

von der Farbe sieht es auch wie Alumedaillen, die in den 1970er/1980er Jahren in Osteuropa gern mit so einer Art Lack überzogen wurden - ich kann nicht sagen, ob das der Verschönerung oder dem Korrosionsschutz diente.

Schöne Grüße,
MR
Das würde auch das sehr leichte Gewicht der Medaillien befürworten.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe
    von aurelius » » in Griechen
    2 Antworten
    175 Zugriffe
    Letzter Beitrag von aurelius
  • Bestimmungshilfe
    von wotan » » in Mittelalter
    3 Antworten
    248 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • Bestimmungshilfe
    von openfire_ » » in Römer
    17 Antworten
    1478 Zugriffe
    Letzter Beitrag von openfire_
  • Bestimmungshilfe
    von espario » » in Deutsches Mittelalter
    4 Antworten
    881 Zugriffe
    Letzter Beitrag von espario
  • Bestimmungshilfe
    von gcm1967 » » in Römer
    5 Antworten
    346 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste