Wer hat Münzen aus Axum?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2023
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel

Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Afrasi » So 14.03.10 01:21

Moin allerseits!


Mich würden Bilder von Münzen aus Axum interessieren. Wer von "Euch Griechen" hat welche in seiner Sammlung?

Ich würde mich JEDES Bild - auch einer noch so schlecht erhaltenen Münze - freuen!


Tschüß, Afrasi
"Grüß Gott!" "Mach ich."

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3773
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von ischbierra » So 14.03.10 13:46

Hallo afrasi,
wenn's nur Bilder sein sollen: Müller, Münzzentrum Rheinland, hatte in seinen Auktionen 134 (30.8./1.9.2006) und 143 (16./17.4.2008 jeweils eine etwa 50 Stücke umsassende Sammlung.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2023
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Afrasi » So 14.03.10 13:56

Moin!

Da habe ich mich wohl blöd ausgedrückt. (Passiert mir in letzter Zeit häufiger. Grummel!) Ich meinte natürlich schon Scans von Münzen aus Euren Sammlungen.
Sonst könnte ich mir ja auch einfach die Photos bei zeno oder vcoins im Netz ansehen ...

Tschüß, Afrasi
"Grüß Gott!" "Mach ich."

Lemur
Beiträge: 467
Registriert: Mi 11.05.05 22:26
Wohnort: Leun
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Lemur » Fr 16.04.10 22:31

Besitze zwar lediglich ein Belegstück aber sobald der Scanner wieder funzt versuche ich daran zu denken...
...das ganze Mee`volle`´öme`.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Numis-Student » Fr 16.04.10 23:23

Hallo,
ich habe keine Axumiten, aber nachdem Prof. Hahn dieses Semester über Axum liest, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, wann sich ein Axumite zu mir verirrt...
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2023
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Afrasi » Fr 16.04.10 23:52

Moin!

Auch am Bild von Lemurs Belegstück hätte ich großes Interesse. Die Kupfermünzen gibt es sowieso fast nie in den Traumerhaltungen vieler Goldmünzen. Dafür bekommt man sie in der Regel noch ein- bis zweistellig. Von den Goldmünzen hat sich noch keine zu mir verirrt, und wenn ich nicht doch noch eine reiche Erbtante in Australien oder sonstwo ausfindig machen kann, wird das wohl auch so bleiben ...

Ich hoffe, dass unser Numis-Student uns über eventuelle neue Erkenntnisse über axumitische Münzen (Herr Hahn und Mr. Munro-Hay scheinen nicht die allerbesten Freunde zu sein :mrgreen: ) auf dem Laufenden hält. Ansonsten freue ich mich auch über jede PN zu diesem Thema. Das gilt natürlich auch für die jüngeren äthiopischen Münzen, über die Herr Hahn in letzter Zeit ja auch das eine oder andere veröffentlicht hat.

Tschüß, Afrasi
"Grüß Gott!" "Mach ich."

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1534
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Chandragupta » Fr 07.05.10 13:45

Ich besitze zwar eine ganze Reihe Axumitischer Bronzen - aber gerade diese zumeist auch noch merklich korrodierten und/oder dick patinierten Winzlinge sind sehr, sehr schwer mit akzeptablem Ergebnis zu scannen. :(

Die Fotos meiner Axum-Goldis sind eh alle in den jeweiligen Auktionskatalogen in bester Qualität erschienen.

@Afrasi: Naja, genau genommen sind die Axum-Goldtremisses (typischer Preis um 300...400,- € in ss) doch gerade noch erschwinglich - m.E. sind die sogar "an sich" unterbewertet, denn sie sind zahlenmäßig recht selten (und wirklich ein faszinierendes Sammelgebiet abseits vom "antiken Mainstream"). Ihr sammlerfreundlicher Preis ergibt sich aus der nicht allzu großen Nachfrage. Interessenten dafür sind zumeist zu Wohlstand gekommene Afroamerikaner; auch in Auktionen hierzulande bietet man also zumeist nur gegen Händler, die in deren Auftrag alle internationalen Auktionen "abklappern".
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2023
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Afrasi » Fr 07.05.10 16:28

Chandragupta hat geschrieben:Naja, genau genommen sind die Axum-Goldtremisses (typischer Preis um 300...400,- € in ss) doch gerade noch erschwinglich -
Moin!

"Erschwinglich" ist halt ein sehr relativer Begriff. :?

Ich kann natürlich niemanden zwingen sein "Schätze" hier zu zeigen, aber freuen würde ich mich schon sehr. :D
Unter Berücksichtigung der tollen Bilder von tollen Münzen in Auktionskatalogen dürften bei den Römern und Griechen eigentlich nur noch sehr wenige Leute ihre Münzen zeigen und die Foren könnte man eigentlich gleich schließen ... :( , was für mich bedeuten würde, dass ich mich nach Ersatzdrogen umschauen müsste. :drinking:
Auch gibt es durchaus Menschen, die nicht kiloweise Auktionskataloge herumliegen haben. :oops:
Von mir aus gilt also nach wie vor: Her mit den Bildern! :mrgreen:

Tschüß, Afrasi
"Grüß Gott!" "Mach ich."

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Numis-Student » Mi 08.02.12 20:30

So, heute ist es soweit...
Ich habe einen Axumiten in der Sammlung :D

Es ist ein Hataz (um 590/600 n. Chr.), AE, Hahn 65.

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
hataz2.jpg
hataz1.jpg

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2023
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Afrasi » Mi 08.02.12 21:07

Moin MR!

Herzlichen Dank fürs Zeigen! Endlich mal jemand, der mein Flehen erhört. ;-) Der ist sogar schöner als der Durchschnitt. Darf ich den in die Äthiopien-Galerie mit aufnehmen? Falls ja, würde ich allerdings einen etwas größeren Scan bevorzugen, und Gewicht und Durchmesser sollten auch nicht fehlen.

Ich zeige mal den anderen Kupfer-Typ von Hataz:

Tschüß, Afrasi
Dateianhänge
Ethiopia Aksum Hataz MH # 140.jpg
"Grüß Gott!" "Mach ich."

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Numis-Student » Mi 08.02.12 21:11

Hallo,
ich kann auch morgen bessere Tageslichtfotos machen und dir dann per Emil zukommen lassen, wenn du mir deine Emil-Adrese per PN zukommen lässt.
Die anderen Angaben trage ich dann gleich nach.

War ein Geschenk, mit der vorsichtigen Vermutung evtl. England. Zuhause konnte ich auf einmal den negus lesen, und da fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren, dass es ein Axumit ist :D

MR

Altamura

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Altamura » Mi 08.02.12 21:13

Sehr schön, mal was seltenes :D .

Mich wundert nur immer, dass die Münzen aus Axum meist unter "Griechen" einsortiert werden. In meinen Augen sehen die den römischen viel ähnlicher, auch von der Zeitstellung her passen die da doch besser 8O .
Gibt es da einen Grund dafür (also einen richtigen :wink: ), oder ist das nur gepflegte Tradition?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12939
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Numis-Student » Mi 08.02.12 21:41

Hallo,
von der Zeitstellung, vom Aussehen und von der Nominalstruktur sind sie den römischen näher, die griechischen Legenden (zumindest teilweise, sonst Geez) sind natürlich Hinweise auf griech. Traditionen. Und "früher" war halt alles, was nicht Rom war, eben griechisch (Parther, Kelten, Baktrien, Kushan etc) ;)

MR

Benutzeravatar
Afrasi
Beiträge: 2023
Registriert: Fr 11.03.05 19:12
Wohnort: 27259 Varrel

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von Afrasi » Mi 08.02.12 22:06

Moin!

Ich habe sie bei einem Händler auf vcoins auch schon unter Mittelalter abgelegt gesehen, ein anderer hatte sie zu Vandalen und Ostrogothen gepackt. 8O Ich sehe das als zusätzlichen Spaß, dass man die Dinger erst einmal in den Angeboten finden muss. ;-)

Ich hoffe, dass sich noch ein paar mehr von Euch trauen, was zu zeigen!

Tschüß, Afrasi
"Grüß Gott!" "Mach ich."

loron
Beiträge: 199
Registriert: Di 30.11.04 20:39

Re: Wer hat Münzen aus Axum?

Beitrag von loron » Fr 10.02.12 23:48

[quote="Afrasi"]

(Herr Hahn und Mr. Munro-Hay scheinen nicht die allerbesten Freunde zu sein :mrgreen: )

Munro-Hay, der aus dem Roman "Wassermusik"?
(Ich fürchte, ich komme hier nicht mit.)
----------------------------
Ich komme auch mit geringen Dosen guter Laune durch den Tag.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    931 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    149 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Gesichtserkennung für Münzen
    von rosmoe » Do 02.05.19 17:00 » in Römer
    0 Antworten
    958 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rosmoe
    Do 02.05.19 17:00
  • Münzen aus Marsberg
    von mauerhuepper » Di 11.06.19 20:58 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    356 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Fr 26.07.19 09:37
  • 2 unbestimmte Münzen
    von Toltec » Fr 23.08.19 12:22 » in Sonstige
    2 Antworten
    445 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Toltec
    Sa 24.08.19 08:34

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Peter43 und 0 Gäste