Hat Mühlhausen/Thür. irgendwann eigene Münzen geprägt?

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1849
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Hat Mühlhausen/Thür. irgendwann eigene Münzen geprägt?

Beitrag von Pflock » So 08.01.06 21:28

Hallo,
weiß jemand ob Mühlhausen in Thüringen irgendwann in der Geschichte mal eigene Münzen geprägt hat? Immerhin war es ja mal freie Reichsstadt.

Wenn ja, bitte genauere Info´s, auch über Literatur/Kataloge.
Danke

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5340
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 565 Mal

Beitrag von Zwerg » So 08.01.06 21:39

Schau einfach einmal hier nach
http://www.coinarchives.com/w/results.p ... FChlhausen

Grüße
Zwerg

Benutzeravatar
hotzenplotz
Beiträge: 242
Registriert: Di 06.07.04 19:42
Wohnort: Rhön
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von hotzenplotz » So 08.01.06 21:43

....und dann gibts noch eine ganze Reihe von Notmünzen aus Mühlhausen...

Gruß

hotzenplotz

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1849
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Beitrag von Pflock » So 08.01.06 21:49

Wow, das ging ja fix. Danke
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mfr » So 08.01.06 21:52

Der German Coins widmet Mühlhausen immerhin 2 Seiten. Und schreibt dazu noch, daß Mühlhausen im 12. und 13. Jahrhundert Reichsmünzstätte war und im 16.-18. Jahrhundert auch eigene Münzen prägte.

Ein paar Münzen siehst du auch hier: http://someoldcoins.org/saur/g/s263.htm

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1849
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Beitrag von Pflock » So 08.01.06 21:59

Kannst Du bitte genaueres zu "German Coins" sagen (exakter Titel, Herausgeber etc.). Ich bin leider nicht so der ultimative Numismatiker und kenne diesen Katalog daher nicht. :oops:
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

mfr
Beiträge: 6393
Registriert: Fr 26.04.02 13:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mfr » So 08.01.06 22:06

Der Einfachkeit halber hab ich das mal von den Literaturempfehlungen rüberkopiert:

Standard Catalog of German Coins 1601 to present
von Fred J. Borgmann, N.D. Nicol
[ externes Bild ]
Profi-Katalog für deutsche Münzen ab 1601 bis heute,
nahezu jede Münze ist abgebildet und in 4 Erhaltungsgraden bewertet.

Englisch, 2. Auflage 1998, 1132 Seiten, Broschiert

Der German Coins bietet eine gute Übersicht über das, was die unzähligen deutschen Einzelstaaten in den letzten 400 Jahren so produziert haben. Er ist aber beileibe nicht vollständig, und die Preisangaben kann man ganz vergessen. Solltest du dich nur auf Mühlhausen konzentrieren, würde ich dir lieber gleich empfehlen Spezialliteratur zu kaufen. Aber was es für dein Gebiet gibt, kann ich leider nicht sagen.

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1849
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Beitrag von Pflock » So 08.01.06 22:13

Danke.
Ich überlege, ob ich eine Sammlung Mühlhausen beginnen soll, da ich aus Mühlhausen stamme. Erst mal sehen, ob es überhaupt möglich ist, wegen teuer und zu selten ...

Weiß jemand, wie der Markt mit Münzen aus Mühlhausen durchsetzt ist? Sind die selten oder doch hinundwieder zu bekommen?
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
nordhausen
Beiträge: 144
Registriert: So 09.01.05 14:13
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 4 Mal

Mühlhausen - Nordhausen

Beitrag von nordhausen » So 15.01.06 00:37

Hallo KW
Den selben Spaß habe ich vor einigen Jahren mit Nordhausen begonnen.
Brakteaten kommen immer wieder vor um die 300 Euro, bei Reiterbrakteaten auch mal etwas mehr. Taler und Talerteilstücke
Höhn 40/2005 2/3 Taler 1767 350Euro, Taler 1776 450 Euro.
Mühlhausen ist immer noch gut zu bekommen.
Leider ist bei Nordhausen der Markt leer gefegt.
MfG Der Nordhäuser

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1849
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Hat Mühlhausen/Thür. irgendwann eigene Münzen geprägt?

Beitrag von Pflock » So 29.01.17 11:08

Interessant mal wieder in den eigenen alten Beiträgen zu stöbern und seine Anfänge zu erkunden.
Jetzt weiß ich endlich wieder, wann ich angefangen habe.

Heute (nach 11 Jahren) ist meine Sammlung auf über 120 Münzen und Medaillen und so gut wie sämtliche Numis-Literatur, in der das Wort "Mühlhausen" vorkommt, angewachsen. 8) Und ich bin immer noch fasziniert, zumal ich immer noch Neues entdecke, z.B. unterschiedliche Varianten bei einigen Prägungen, auf die in keiner Literatur eingegangen wird. Oder letztes Jahr bin ich über eine Münze gestolpert, die literarisch noch überhaupt nicht bekannt war :o - habe sie leider nicht ergattern können. :cry:

Na ja, habe aber noch einiges vor mir, bevor ich sagen kann, daß ich mein Sammelgebiet vollständig habe. Bei den Medaillen sowieso nicht, da gibts sooo viele private Prägungen. Und bei den Münzen sind von einigen nur wenige Exemplar oder, z.B. der s.g. Bauernkriegsgroschen von 1525 (Behr 3), sogar nur Eines bekannt (von der habe ich aber wenigstens eine Galvano-Kopie):
Bauernkriegsgroschen.JPG
Aber Mühlhausen ist ein recht übersichtliches Sammelgebiet und ich habe zumindest eine Chance bei den Münzen an die Vollständigkeit heran zukommen - ich arbeite dran. :)
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4350
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 526 Mal
Danksagung erhalten: 1056 Mal

Re: Hat Mühlhausen/Thür. irgendwann eigene Münzen geprägt?

Beitrag von ischbierra » So 29.01.17 11:46

Sehr schöner Rückblick, vielleicht zeigst Du uns ja auch mal ein paar Stücke. Notgeld und Notscheine hast Du sicher auch im Blick.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1849
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Hat Mühlhausen/Thür. irgendwann eigene Münzen geprägt?

Beitrag von Pflock » So 29.01.17 13:24

Danke.
Notgeld-Münzen ja. Scheine nein, gibt zwar recht hübsche, aber Geldscheine begeistern mich nicht.

Zum Zeigen müßte ich erstmal Bilder haben. Aber ich wollte sowieso mal alle meine Münzen mit Bild erfassen. Sollte ich vielleicht mal in Angriff nehmen.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15174
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3655 Mal
Danksagung erhalten: 1000 Mal

Re: Hat Mühlhausen/Thür. irgendwann eigene Münzen geprägt?

Beitrag von Numis-Student » Sa 17.07.21 19:20

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=2704&lot=821

Hallo Pflock,

hier eine nette (leider bereits versteigerte) Wertmarke. Eigentlich hatte ich jetzt etwas ganz anderes gesucht, nicht einmal numismatisch...

MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15174
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3655 Mal
Danksagung erhalten: 1000 Mal

Re: Hat Mühlhausen/Thür. irgendwann eigene Münzen geprägt?

Beitrag von Numis-Student » Fr 06.08.21 09:36

Hallo Pflock,

https://www.coingallery.de/stadt/m/muehlh-th.htm da gibt es eine nette Zusammenstellung der Münzen... Kennst Du bestimmt ;-)
Bin ich aber gerade drüber gestolpert.

MR

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1849
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Hat Mühlhausen/Thür. irgendwann eigene Münzen geprägt?

Beitrag von Pflock » Sa 01.01.22 15:45

Hallo Numis-Student, danke. Ja, die Seite kenne ich. Gesundes Neues.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Käsch-Münzen in Deutschland geprägt?
    von tilos » Di 04.02.20 10:38 » in Asien / Ozeanien
    8 Antworten
    754 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 25.02.21 20:31
  • 1/12 Taler, 1703, Stadt Mühlhausen - Was ist damit passiert?
    von Pflock » Di 29.06.21 09:39 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    So 04.07.21 18:09
  • Hochstift Cambrai, Esterlin ND geprägt 1286-1296
    von Privateer » Fr 12.06.20 22:04 » in Mittelalter
    2 Antworten
    356 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Privateer
    Sa 13.06.20 10:23
  • Welcher "Barbare" hat diese Münze geprägt?
    von Fortuna » So 24.05.20 11:32 » in Römer
    6 Antworten
    460 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Mo 25.05.20 07:15
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    2456 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste