Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Pegasvs
Beiträge: 15
Registriert: So 29.07.18 23:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von Pegasvs » Fr 31.01.20 23:02

Ich würde gerne erfahren ob es sich bei dieser Siliqua des Valens um eine echte Münze handelt oder ein Fake.
Im RIC ist eine Siliqua des gleichen Revers-Typs nur unter Valentinian gelistet. Zudem ist die Umschrift mit RESTITV - TOR REP fehlerhaft (anstatt RESTITV - TOR REIP). Ich habe keine Vergleichsstücke aus Trier im Netz finden können um den Stil überprüfen zu können. Auch den gleichen Revers für Valentinian konnte ich nicht finden.
Dateianhänge
Valens RIC -.jpg
Siliqua Valens RIC -

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1314
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von alex456 » Sa 01.02.20 14:39

Stil und Oberflächen sehen gut aus, finde ich. Ist halt immer schwer zu sagen, wenn man kein Vergleichsstück hat.
Aber so auf den ersten Blick finde ich die i.O.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1314
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von alex456 » Sa 01.02.20 15:16

Ich habe gerade den aktuellen Künker Katalog, da ist unter Nr. 1565 eine Valens Siliqua mit gleicher Rückseite aus Arelate. Stilistisch wie deine👍

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 548
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von Laurentius » Sa 01.02.20 19:43

Dieser Typus wurde geprägt in Antiochia, Arelate, Lyon und Thessalonica. Aber Trier?
Wir sollten diesem Stück noch etwas genauer auf den Zahn fühlen.

vg Laurentius

Benutzeravatar
Pegasvs
Beiträge: 15
Registriert: So 29.07.18 23:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von Pegasvs » Sa 01.02.20 22:46

Die Rückseite, also stehender Herrscher mit Labarum und Victoria auf Globus in den Händen haltend, findet sich auch auf den Solidus RIC 1 c-d. Ein Bild von 1 c findet ihr unten (das Bild stammt von RIC online, ich hoffe es gibt kein Ärger wegen der Veröffentlichung?).
Ich konnte den neuen Katalog von Künker nicht finden. Daher habe ich mal die Stücke im RIC online durch gesehen. Der Stil von Arles ist wirklich sehr ähnlich. Vielleicht der gleiche Stempelschneider?
Ich habe die Münze von ebay. Der Verkäufer stammt aus der Nähe von Mainz. Also nicht sehr weit von Trier. Vielleicht ein neuerer Fund? RIC IX ist ja fast 90 Jahre alt.
Bleibt noch der komische Schreibfehler. Ich bin des Lateins nicht mächtig. Gibt es eine große Bedeutungsverzehrung bei der Schreibweise REP statt REIP?
Dateianhänge
Valens RIC 1C.jpg

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 548
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von Laurentius » Mi 05.02.20 08:33

Das wäre dann das nächste Kuriosum. Dein Exemplar zeigt uns die Offizin "TR⋅"
Diese Kodierung wurde, wie auch andere, üblich bei der Prägung der Solidus verwendet.

Siliquen des Valens aus Trier weisen, soweit ich richtig informiert bin, die Offizinkennzeichnung "TRPS oder TRPS⋅" vor.

Pegasvs, das ist ein Exemplar mit vielen Fragen und bisher wenig Antworten.

vg Laurentius

Benutzeravatar
Pegasvs
Beiträge: 15
Registriert: So 29.07.18 23:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von Pegasvs » Mi 05.02.20 23:36

Hallo Laurentius,

ich habe die Münze heute erhalten und eigene Aufnahmen gemacht. Hier die technischen Daten:
Gewicht: 1,67g
Durchmesser: 17mm;
In der Hand sieht die Münze aus wie ein korrodierter und scharf gereinigter Ackerfund. Es finden sich stellenweise Kratzer, z.B. auf der Rückseite 6h. Die Stempelachsen stehen nicht ganz um 180° versetzt zueinander, sondern weichen geschätzt um 5° ab.
Der Stil wirkt ok. Der Rand sieht aus wie von einer geprägten Münze. Keine Schleifspuren am Rand. Mir fehlen aber die Flusslinien. Es kann aber auch sein, dass sich die unedlen Legierungsbestandteile im Boden gelöst haben und die Oberfläche hierdurch verändert wurde.
Hat jemand Ahnung davon wie eine gepresste Münze aussieht? Ich habe noch versucht den Randabbruch schräg zu fotografieren. An der Bruchkante befindet sich ein wenig (dunkler) Grünspan.
Hat sonst noch jemand eine Meinung?
Dateianhänge
Bruch schräg.jpg
Schrägaufnahme Bruchkante
Revers.jpg
Revers
Avers.jpg
Avers

antoninus1
Beiträge: 3655
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von antoninus1 » Do 06.02.20 10:00

Für mich macht die auch einen echten antiken Eindruck.
Schau die Münze mal von der Seite an, also blick auf die Kante und dreh sie. Bei einer gepressten Münze stehen Ober- und Unterseite parallel zueinander. Bei einer handgeschlagenen sollten sie in einem Winkel zueinander stehen, also leicht keilförmig erscheinen, da der Schlag selten genau senkrecht erfolgte, sonder immer leicht schräg.
Gruß,
antoninus1

Marius
Beiträge: 737
Registriert: Sa 20.08.05 11:09
Hat sich bedankt: 8 Mal

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von Marius » Fr 07.02.20 10:50

Hallo zusammen,

1. RIC IX (allerdings vor knapp 90 Jahren publiziert) kennt den genannten Reverstyp der Siliqua RESTITV-TOR REIP nur für Valentinian I (RIC IX 13, 2; Seltenheit R4), nicht für Valens! Münzstättensignatur ist nur TR, ohne Punkt dahinter.

2. Ebenso merkwürdig ist der Schreibfehler der Reverslegende RESTITV-TOR REP.

Ich würde nicht davon ausgehen, dass es sich um eine bisher nicht bekannte Prägung ("Neufund" etc.) handelt. Sorry, die Münze würde ich nicht erwerben.

Viele Grüße
Marius

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 548
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von Laurentius » Fr 07.02.20 11:54

Es sind viele Merkmale die einen stutzig machen
und nicht miteinander harmonieren.
Die RV passt nicht zu Trier, die Offizin nicht zum Nominal unter Valens, der Schreibfehler einer Prägestätte die unter diesem Kaiser nur Solidus geprägt hat.
Die fehlenden Flusslinien/flowlines bei einem doch sehr erhabenen Stück.
Es fällt mir auch schwer, die Augen und Lippenpartie als eindeutig antik einzustufen. Man muss nur einmal andere Siliquen des Valens aus Trier speziell auf dieses Kriterium vergleichen, dann fällt es auf.

In der heutigen Zeit ist die Frage nach der Echtheit bei solch neuen Varianten in jedem Fall gerechtfertigt.

vg Laurentius

Benutzeravatar
Pegasvs
Beiträge: 15
Registriert: So 29.07.18 23:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von Pegasvs » Fr 07.02.20 17:06

Ich habe jetzt zwei weitere Meinungen zum Thema.
Zum einen ist der Verkäufer davon überzeugt, dass Münzen des Valens mit TR - Punkt in Britannien von einer mobilen Münze geprägt wurden. Eventuell von einer Legion die zuvor in Trier stationiert war. Diese Überlegung könnte auch dabei helfen die Ähnlichkeit zum Stil von Arles zu erklären.
Ein anderer Experte meint, die Münze sieht gemäß den Bildern antik aus. Es könnte eine nicht offizielle Prägung sein. Ihm sind die leicht tanzenden Buchstaben der Umschrift aufgefallen.
Dann habe ich mir die Münze noch mal genauer angesehen. Der Rand sieht entsprechend der Beschreibung von Laurentius geprägt aus. Im Vergleich zu meinen Follis, Cententionalis und Maiorinen usw. kann ich keinen Unterschied erkennen. Wie schon gesagt, mir kommt die Münze vor wie aus dem Boden gezogen. Ich finde auch keine Erklärung wie man den Schrötling so künstlich hätte altern lassen können.
Dann habe ich nochmal in den RIC geschaut. Den Solidus aus dem RIC online dürfte es eigentlich nicht geben, denn der hat neben TR keinen Punkt (der Punkt neben ...CAE scheint mir zu weit weg von TR, bzw. es ist ein Fehler im Schrötling). Für Valens ist nur TR - Punkt oder TR - Stern verzeichnet.
Dann habe ich mir noch Solidi mit TR punkt angeschaut. Die Bilder seht ihr unten. Den Stil von den Stücken finde ich auch nicht besonders toll. Auch die Form der Lippen und der Augen von dem besseren Stück gleicht denen auf meiner Münze.
Jedenfalls ist der Stil der Münze vom RIC online wesentlich besser.

Ich könnte die Münze zurück geben. Noch überlege ich.
Dateianhänge
Valens RIC 1c dot.jpg
Valens RIC 1c mit Punkt 2
Valens RIC 1c  dot.jpg
Valens RIC 1c mit Punkt

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5481
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von justus » Fr 07.02.20 18:49

Stilistisch passt diese Siliqua nicht zu Trierer Prägungen. Vorder- wie Rückseite wirken irgendwie komikhaft, insbesondere das "dicke Mädchen" auf der Rückseite im kurzen Röckchen. Ich halte das Stück daher für nicht antik.
Es gab keine Prägestätten für Edelmetalle bei den Legionen. Was der Verkäufer vielleicht meint sind im Gefolge des Kaisers mitreisende mobile Prägestätten.
Dateianhänge
valens.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 174
Registriert: Sa 12.06.10 00:58

Re: Siliqua des Valens Mnzst. Trier - echt oder fake?

Beitrag von Stefan_01 » Fr 07.02.20 19:25

Ja die Münze hat das typische bulgarische Lächeln.

Münzstätte Sofia ?
MFG

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Siliqua Valens Fälschung?
    von Fortuna » Sa 10.08.19 19:33 » in Römer
    10 Antworten
    502 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Mo 12.08.19 22:20
  • Valens Trier Zuordnungsnummer RIC
    von tscho1 » Sa 03.03.18 18:54 » in Römer
    2 Antworten
    587 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tscho1
    So 04.03.18 13:36
  • Siliqua des Iulianus
    von kiko217 » Do 20.09.18 18:36 » in Römer
    9 Antworten
    1042 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kiko217
    Do 27.09.18 19:10
  • Globige Siliqua Ruine
    von TorWil » So 13.05.18 09:36 » in Römer
    3 Antworten
    615 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Di 15.05.18 17:45
  • Miliarense des Valens echt?
    von LordLindsey » So 02.06.19 15:52 » in Römer
    1 Antworten
    457 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pscipio
    Mo 03.06.19 08:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste