Tönung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 285
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Tönung

Beitrag von jschmit » Mi 02.09.20 15:21

Servus Leute,

sicher gibt es den ein oder anderen der sich an meinen Tribute Penny-Fehleinkauf erinnert ;) Poliert bis zum geht nicht mehr, so dass er jetzt zwischen meinen Münzen heraussticht und mich ein ums andere Mal bis fast zur Blindheit blendet. Bevor ich also meine Münzen wegen Verlustes des Augenlichts nicht mehr bewundern kann - wie bekomme ich wenigstens eine leichte Tönung ohne damit bis zur Jesusrückkehr warten zu müssen?
Frank meinte die Münze einige Stunden in Eiweiss zu legen hätte er schon gehört, leider noch nie gemacht.

Für Vorschläge bin ich immer dankbar :)

Lg Joel

stilgard
Beiträge: 428
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Tönung

Beitrag von stilgard » Mi 02.09.20 15:25

ich glaube mit Rauch von Streichölzern (wegen dem Schwefel) bekommt man auch eine Tönung hin.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 285
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tönung

Beitrag von jschmit » Mi 02.09.20 15:29

stilgard hat geschrieben:
Mi 02.09.20 15:25
ich glaube mit Rauch von Streichölzern (wegen dem Schwefel) bekommt man auch eine Tönung hin.

Gruß
Alex
wie muss ich mir das vorstellen? die rauchen ja nie besonders lange?

stilgard
Beiträge: 428
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Tönung

Beitrag von stilgard » Mi 02.09.20 15:35

wie genau das geht kann ich dir leider nicht sagen, hab das auch nur mal gelesen. Ich glaube aber, dass man die Münze in eine Plastikfolie packt und den Rauch darin fängt, das soll dann recht schnell eine (künstliche") Tönung erzeugen.... ich möchte jetzt aber nichts falsches sagen, die Experten können dazu sicher mehr sagen :-)

Perinawa
Beiträge: 696
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: Tönung

Beitrag von Perinawa » Mi 02.09.20 15:36

Bei manchen Silbermünzen funzt das ganz gut, bei anderen überhaupt nicht.

Münze unter ein umgestülptes Glas, das möglichst dicht mit dem Untergrund abschliesst, legen. Daneben ein paar Schwefelhölzer legen. Dann die Hölzer entzünden und das Glas möglichst schnell wieder darüber stülpen.

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4858
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Tönung

Beitrag von mike h » Mi 02.09.20 15:36

Streichholz so zünden, das sich die Gase unter einem umgestülpten Glas sammeln.
Münze drunter und stehen lassen.
Sieht dann etwa so aus:
Kamp0062.070AR01.jpg
Ich hatte die Münze auf einem "Böckchen" aufgestellt, damit das Gas gleichzeitig an beide Seiten kommt.
Danach einmal mit dem Daumen drüber gerieben.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 285
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tönung

Beitrag von jschmit » Mi 02.09.20 15:48

Das wäre dann eine Option. Mir gefällt aber das grünliche weniger, ist der Rest auch vom Schwefel oder nur das Grüne?
Meine ist wirklich silberglänzend, ich möchte sie insgesamt dunkler haben mit evt dunkelblauen/schwarzen Stellen (Tönung).
weiss nicht wie ich das beschreiben soll :P

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 285
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tönung

Beitrag von jschmit » Mi 02.09.20 15:49

Hier die Münze ;) die kopflose Livia einfach ignorieren ;)
Dateianhänge
608_JCmxxpSuK2_th.jpg

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 285
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tönung

Beitrag von jschmit » Mi 02.09.20 15:50

Keiner mit Eiweiss Erfahrung gemacht? :)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4858
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Tönung

Beitrag von mike h » Mi 02.09.20 15:55

Meine war blitzeblank...säurebehandelt.

Und bevor du nach dem Böckchen fragst
P1150683.JPG
P1150685.JPG
Kann man schnell aus einem geraden Stück Plastik schneiden
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4360
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Tönung

Beitrag von Zwerg » Mi 02.09.20 16:03

Ab in die pralle Sonne, eventuell sogar noch hinter Glas.
Man muß die Münze nur immer drehen und sehr gut beobachten.
Das kann schnell eine fiese grauschwarze schmierige Patina geben. Die geht aber auch schnell wieder weg wenn man will :D

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 285
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tönung

Beitrag von jschmit » Mi 02.09.20 16:46

mike h hat geschrieben:
Mi 02.09.20 15:55
Meine war blitzeblank...säurebehandelt.

Und bevor du nach dem Böckchen fragst

P1150683.JPG

P1150685.JPG

Kann man schnell aus einem geraden Stück Plastik schneiden
In dem Fall ein sehr gutes Resultat! dann werde ich das vielleicht mal probieren, auch wenn das grünliche immer darauf hindeuten wird, dass es künstliche Tönung ist :P


@Zwerg: das war mein erster Gedanke aber die befindet sich hier in Luxemburg schon im Winterschlaf ;) evt ne UV Lampe aber laut einem Kollegen dauert das 2,3 Monate bis eine schöne Tönung ensteht :)

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1042
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Tönung

Beitrag von gallienvs » Mi 02.09.20 17:01

Pariser Oxid geht auch. Aber vorsichtig, sonst wird’s zu dunkel.
Gruß eric

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4858
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Tönung

Beitrag von mike h » Mi 02.09.20 18:15

gallienvs hat geschrieben:
Mi 02.09.20 17:01
Pariser Oxid geht auch. Aber vorsichtig, sonst wird’s zu dunkel.
Gruß eric
Never!
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 285
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tönung

Beitrag von jschmit » Mi 02.09.20 18:36

mike h hat geschrieben:
Mi 02.09.20 18:15
gallienvs hat geschrieben:
Mi 02.09.20 17:01
Pariser Oxid geht auch. Aber vorsichtig, sonst wird’s zu dunkel.
Gruß eric
Never!
Ich kenn nur andere Pariser..

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste