Rechenpfennige - In einer Literatur aufgeführt ?

Rechenpfennige und Jetons

Moderator: Lutz12

ELEKTRON
Beiträge: 238
Registriert: Mi 20.06.07 06:46
Wohnort: 65629 Frankfurt-Höchst

Rechenpfennige - In einer Literatur aufgeführt ?

Beitrag von ELEKTRON » Fr 16.12.16 18:09

Hallo liebe Münzenfreunde

Anbei wollte ich nochmal 2 Rechenpfennige einstellen. Vielleicht gibt es ja doch eine Möglichkeit die 2 Pfennige näher zu identifizieren. Das Wappen des Rechenpfennigs Nr.1 erinnert mich stark an das Wappen der Kurlinie Pfalz . Bei Pfennig Nr. 2 scheint es sich bei der Umschrift um eine gotische Trugschrift zu handeln die ich jedenfalls nicht entziffern kann.
Möglicherweise sind die Rechenpfennige ja doch in irgendeiner Literatur aufgeführt.

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe,
Elektron
Dateianhänge
2 Rechenpfennig Revers.jpg
2 Rechenpfennig  Avers.jpg
1 Rechenpfennig  Rv..jpg
1 Rechenpfennig  Av..jpg

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6747
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Rechenpfennige - In einer Literatur aufgeführt ?

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 16.12.16 18:55

Hast du schon im Mitchiner nachgesehen? Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

ELEKTRON
Beiträge: 238
Registriert: Mi 20.06.07 06:46
Wohnort: 65629 Frankfurt-Höchst

Gibt es den Mitchiner auch im Internet?

Beitrag von ELEKTRON » Fr 16.12.16 20:19

Danke für den Tipp.

Gibt es den Mitchiner auch im Internet ? Wegen der 2 Rechenpfennige lohnt es kaum teure Literatur zu kaufen.

Gruß Elektron

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3691
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Rechenpfennige - In einer Literatur aufgeführt ?

Beitrag von ischbierra » Fr 16.12.16 20:24

Du kannst ja hier mal durchschauen; vielleicht sind sie dabei: https://www.ma-shops.de/shops/search.ph ... PHPSESSID=
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6747
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Gibt es den Mitchiner auch im Internet?

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 16.12.16 20:57

ELEKTRON hat geschrieben:Danke für den Tipp.

Gibt es den Mitchiner auch im Internet ? Wegen der 2 Rechenpfennige lohnt es kaum teure Literatur zu kaufen.

Gruß Elektron
Online gibts so ein aufwendiges Werk natürlich nicht. In Ffm findest du es sicher in einer öffentichen Bibliothek. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

ELEKTRON
Beiträge: 238
Registriert: Mi 20.06.07 06:46
Wohnort: 65629 Frankfurt-Höchst

Re: Rechenpfennige - In einer Literatur aufgeführt ?

Beitrag von ELEKTRON » Sa 17.12.16 11:44

Hallo

Danke für eure Mühe. Vielleicht finde ich ja irgendwann mal etwas Zeit in einer Bibliothek danach zu stöbern. Rechenpfennige sind wahrscheinlich ein etwas spezielleres Sammelgebiet und nicht so populär wie Münzen.

Gruß und schönes Wochenende,
Elektron

klaupo
Beiträge: 3515
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Rechenpfennige - In einer Literatur aufgeführt ?

Beitrag von klaupo » Sa 17.12.16 15:29

Nur der Vollständigkeit halber: Der gleiche Rechenpfennig ist hier schon einmal (ergebnislos) angefragt worden.

http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 21&t=49933

Gruß klaupo

olricus
Beiträge: 207
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rechenpfennige - In einer Literatur aufgeführt ?

Beitrag von olricus » Sa 17.12.16 21:55

Hallo ELEKTRON,
zur Bestimmung des zweiten Stückes, es ist mit Sicherheit eine Prägung aus Nürnberg, auch als Schiffspfennig bezeichnet,
geprägt im 16./17. Jahrhundert, eine genaue Zuordnung ist nur mit einem Spezialkatalog möglich.
Ein ähnliches Stück wurde neben vielen anderen Rechenpfennigen im Auktionskatalog 176 vom Mai 2016 des Münzzentrum
Rheinland angeboten, sicher ist der Katalog dort noch preisgünstig zu bekommen.
Ein weiterer wichtiger Katalog ist " Neumann: Beschreibung der bekanntesten Kupfermünzen" (5 Bände), 1969 auch als Reprint
erschienen, leider haben die alten Bände kaum Abbildungen, aber genaue Beschreibungen.
Der Münzhandel Strothotte, Gütersloh, bietet oft auch viele Rechenpfennige an und auch eine Auswahl an Literatur dazu,
vielleicht frag da mal nach.
Grüße von olricus

ELEKTRON
Beiträge: 238
Registriert: Mi 20.06.07 06:46
Wohnort: 65629 Frankfurt-Höchst

2 Rechenpfennige

Beitrag von ELEKTRON » So 18.12.16 18:45

Danke für eure Tipps, vielleicht findet man irgendwann ein entsprechendes Stück in der Literatur oder einem Auktionskatalog. Ähnliche Stücke wie Nr. 2 habe ich auch schon in Auktionskatalogen oder bei ma shops gesehen.

Gruß Elektron

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Schaukasten: Nürnberger Rechenpfennige
    von TorWil » So 22.12.19 09:45 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    347 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 15:41
  • Fehlende Literatur
    von Lilienpfennigfuchser » Do 30.07.20 14:44 » in Mittelalter
    0 Antworten
    63 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser
    Do 30.07.20 14:44
  • Hilfe bei Literatur erbeten
    von Zeno » So 29.12.19 10:03 » in Römer
    11 Antworten
    382 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Mo 30.12.19 10:05
  • Literatur: Deutscher Orden
    von Orielensis » Mi 01.07.20 10:46 » in Mittelalter
    23 Antworten
    475 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
    Fr 10.07.20 09:39
  • Diverse Literatur abzugeben
    von upuaut » So 05.01.20 13:28 » in Tauschbörse
    4 Antworten
    132 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KaBa
    Fr 24.01.20 00:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste