Die Schönheit von Spätrömern

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4359
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von Zwerg » Mi 19.08.20 16:48

Es ist auffallend, daß die "Preisverschiebung" hin zu immer höheren Preisen bei "Spitzenstücken" - während schnöde "Numismatik" bestenfalls preisgleich bleibt - wohl immer schneller geht.
Diese Münze:
2007 bei Rauch = 750 Euro - Ausruf 400 Euro
2009 bei Gorny = 460 Euro - Ausruf 400 Euro
2020 bei Künker = 300 Euro - Ausruf 300 Euro

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1512
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von alex456 » Mi 19.08.20 17:34

Da hast du wohl Recht. Aber das soll mir nur recht sein😊

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9840
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 19.08.20 18:29

Da sind meine Miliarensen:

1. Valentinianus, RIC IX Constantinopel 32, 3,92 g; März 15 auf der Münzbörse in München gekauft - ich konnte es mir leisten, weil es in der Mitte gebrochen ist, ich habe es mit Sekundenkleber geklebt.

2. Valens (Vs. DN VALENS - PER F AUG), RIC IX Antiochia - (Vs. RIC 31, Rs. RIC 30), 3,28 g; Ende 2015 auf Iii-Bäh bei Gitbud und Naumann gekauft.

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
3520.jpg
3716.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4359
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von Zwerg » Mi 19.08.20 18:53

Und da ich das "Nachsuchen" natürlich wieder nicht lassen konnte anbei ein Link zu einer entsprechenden ganzen Siliqua des Valentinian
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 1ea54ab384

Der Typ war mir bisher unbekannt - die Erklärung dafür in der Beschreibung.

Ich könnte in die Versuchung verfallen, den Riß sauberst zu spachteln. Aber dafür muß man wirklich Erfahrung haben und natürlich das entsprechende Material, das auch wieder sauber zu entfernen ist.

Eine richtig schöne Münze - stilistisch sicher besser als die Münze von Baldwin´s

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1512
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von alex456 » Mi 19.08.20 18:54

Sehr cool! Gefallen mir beide sehr gut!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1512
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von alex456 » Mi 19.08.20 19:28

Wo es mir gerade wieder einfällt, woher leitet sich der Begriff „Miliarense“ eigentlich ab?
Ich hatte mal gelesen, dass der Begriff daher kommt, dass dieses Nominal primär für die Besoldung der Soldaten geprägt wurde. Ist das zutreffend?

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9840
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 19.08.20 19:48

War das nicht irgendwie 1/1000 Pfund Gold? Ich glaube, irgendwie so was.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1512
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von alex456 » Mi 19.08.20 19:50

Ja, scheint zu stimmen. Habe ich auch gerade gefunden.
„ Miliarense (sächliche Form des späten lateinischen miliarensis „die sich auf tausend“; Plural: miliarensia )“
https://de.qwe.wiki/wiki/Miliarense

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9840
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 19.08.20 19:52

Zwerg hat geschrieben:
Mi 19.08.20 18:53
Und da ich das "Nachsuchen" natürlich wieder nicht lassen konnte anbei ein Link zu einer entsprechenden ganzen Siliqua des Valentinian
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... 1ea54ab384

Der Typ war mir bisher unbekannt - die Erklärung dafür in der Beschreibung.

Ich könnte in die Versuchung verfallen, den Riß sauberst zu spachteln. Aber dafür muß man wirklich Erfahrung haben und natürlich das entsprechende Material, das auch wieder sauber zu entfernen ist.

Eine richtig schöne Münze - stilistisch sicher besser als die Münze von Baldwin´s

Grüße
Klaus
Danke für den Link - interessanterweise sind die beiden Münzen auf keiner von beiden Seiten stempelgleich, was man ja bei einem so seltenen Stück vielleicht erwarten würde.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 455
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von Fortuna » Mi 19.08.20 20:53

Leider habe ich keine Miliarense die ich euch zeigen kann :oops:
Dennoch bringt mir der Briefträger hin und wieder einmal eine Münze.

Heute waren es sogar zwei.
Zwar nichts besonderes aber weil die Erhaltung nicht so schlecht ist möchte ich sie Euch trotzdem zeigen.

Gruß Fortuna
const.JPG
lic.JPG

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12606
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 534 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von Numis-Student » Mi 19.08.20 21:28

Tröste Dich damit:

In der Sammlung des Sohnes meiner Eltern liegt auch bisher kein Miliarense ...

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 455
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von Fortuna » Mi 19.08.20 21:33

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 19.08.20 21:28
Tröste Dich damit:

In der Sammlung des Sohnes meiner Eltern liegt auch bisher kein Miliarense ...

Schöne Grüße
MR
Wundert mich ehrlich gesagt weil Du doch an der "Quelle" sitzst. :)
Aber kommt Zeit kommt Miliarense oder so ähnlich...

Gruß Fortuna
Zuletzt geändert von Fortuna am Mi 19.08.20 21:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12606
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 534 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von Numis-Student » Mi 19.08.20 21:47

Auch an der Quelle hilft alles nichts, wenn man nicht genug Geld hat, um bei allen Gelegenheiten zuzugreifen...

Es gibt einfach mehr fehlende Münzen als ich mir leisten kann.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 455
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von Fortuna » Mi 19.08.20 21:51

Das mit dem Geld kenne ich :)
Ich habe auch in letzter Zeit viel zu viel Geld für Münzen ausgegeben.

Die wirklich interessanten Münzen kann ich mir leider auch nicht leisten.
Ich muss mir die Schrottmünzen kaufen die die anderen Sammler überlassen.

Gruß Fortuna

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4858
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitrag von mike h » Mi 19.08.20 21:58

Wie sagte mal ein weiser Forumskollege:

Lieber eine Münze weniger, dafür aber eine bessere...

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste