Bitte um Bestimmungshilfe

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 787
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von TorWil » So 08.11.20 11:45

Hallo,

Ich habe hier einen (Rechen?-) Pfennig in schlechtem Zustand, den ich leider nicht bestimmen kann.
Kann mir da bitte jemand bei der Bestimmung helfen.

Pfennig?, Kupfer, 22.3mm, 1.18mm:

VS: Inschrift im Kranz
0.f.jpg
RS: Palme?, Büste?
0.r.jpg
Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

TorWil

taler
Beiträge: 121
Registriert: Mi 05.03.08 19:49
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von taler » So 08.11.20 20:53

Hallo TorWil,

nach leichter Internetrecherche bin ich auf

https://www.google.com/search?q=dantes+ ... irefox-b-d

gestoßen. (Jeton in den oberen Bildern/Mitte= Harz Marke Jeton Berbau- leider ein altes Ebayangebot.)

Die Umschrift auf der Palme passt mit deinem Jeton, deuten kann ich es nicht:

8PIEL DANTES ??

Vielleicht passt oder hilft es weiter?

Beste Grüße
You don´t need a weatherman to know which way the wind blows!

B. Dylan

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7144
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von KarlAntonMartini » So 08.11.20 20:59

Dantes war der Nürnberger Ausdruck für solche Jetons. Davon abgeleitet: Nürnberger Tand geht durch alle Land. (D und T werden auf fränkisch nicht unterschieden.) Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Numis-Student » So 08.11.20 21:01

Die Inschrift bedeutet SPIEL DANTES, also in etwa Spielmarke. Die Dantesmacher waren die Hersteller von Rechenpfennigen, Spielmarken und anderem "Tand".

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 787
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von TorWil » Mo 09.11.20 06:42

Hallo,

Vielen Dank Euch drei für die hilfreichen und interessanten Antworten.

Also:

VS: Im Kranz EHRE DEN KÖNIG
RS: Palme, SPIEL DANTES

Nürnberg? Selten?, wobei bei Ebay für 6,50€ verkauft.

https://picclick.de/Alter-Cu-Jeton-Spie ... 88921.html

Grüße

TorWil

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von Numis-Student » Mo 09.11.20 07:08

Hallo TorWil,

selten würde ich eher nicht sagen, diese Rechenpfennige waren im Allgemeinen eher billig produzierte Massenware. Viele Stücke sehen aus wie Deins, solche Stücke werden weder in Auktionskatalogen abgebildet noch von Händlern einzeln angeboten. Auf der anderen Seite gibt es auch wenig systematische Sammler...

Darum dümpeln sie meistens unter der Wahrnehmungsgrenze herum.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1918
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe

Beitrag von QVINTVS » So 15.11.20 14:54

Numis-Student hat geschrieben:
Mo 09.11.20 07:08

Darum dümpeln sie meistens unter der Wahrnehmungsgrenze herum.

Schöne Grüße
MR
Ja, leider!!! :cry:
Eigentlich sind Rechenpfennige ein numismatisches Nebengebiet, aber sehr interessant und vielfältig. Wie bei so einigen Dingen, gibt es lediglich in Deutschland fast keine Sammler die sich damit ernsthaft beschäftigen. Niederländer, Franzosen und Briten sind in Rechenpfennigen und Knöpfen dagegen führend. Knöpfe würde ich auch als numismatisches Nebengebiet betrachten - geprägt oder gegossen, gleicher Herstellungsprozess und häufig gleiche Hersteller wie bei den Orden, die numismat. Nebengebiet sind.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe
    von heiheg » So 30.06.19 16:19 » in Medaillen und Plaketten
    2 Antworten
    527 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    So 30.06.19 17:40
  • Bestimmungshilfe
    von Dude_199 » Mo 08.07.19 17:29 » in Altdeutschland
    5 Antworten
    459 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dude_199
    Do 11.07.19 09:08
  • Bestimmungshilfe
    von justus » So 25.08.19 20:32 » in Griechen
    7 Antworten
    639 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Di 27.08.19 15:53
  • Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » Di 28.07.20 13:33 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    204 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 29.07.20 22:37
  • Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » Mi 10.06.20 15:11 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    247 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 10.06.20 20:13

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste