Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Deutsches Mittelalter
Steffl0815
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Danksagung erhalten: 1 Mal

Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von Steffl0815 » Mo 20.09.21 13:07

Hallo zusammen,

kann mir jemand mit einer genauen Bestimmung helfen? Ich denke der Silberpfennig gehört nach Regensburg und zeigt auf der einen Seite einen Bischof. Wär super wenn ich wüsste welcher Hochwürdige Herr das mal war :-)
7B30DC22-1100-4E3E-B199-615316AD1DC9.jpeg
EDE4F0DD-2F09-44C5-A4C2-B60B6B5F7D1C.jpeg
37F636CA-1A82-4F94-9F05-9A6DDE55F3E6.jpeg
Das Gewicht beträgt 0,71 Gramm

Danke schon mal!

Gruß Steffl

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1464
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von bernima » Mo 20.09.21 14:31

Emmerig 248

Bischöflicher Pfennig
Bischof Heinrich II. von Rotheneck. (1277-1296)

Av.: Bischofsbüste mit Mitra von vorn unter Dreipassbogen auf zwei Säulen.
Rv.: Die frontalen Büsten von Bischof links und Herzog rechts, unter doppeltem Spitzgiebel, in der Mitte Turm.

Steffl0815
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von Steffl0815 » Mo 20.09.21 15:44

Vielen Dank! Spitze!!

Ist die Münze eher selten? Vom Wert wahrscheinlich nicht mehr als 20-30€ , oder?

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1464
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von bernima » Mo 20.09.21 17:07

Leider nicht selten, eher "Massenware".
Zum Wert, von 5 bis 30 Euro alles möglich.

mjbn1977
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19.12.18 17:29
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von mjbn1977 » Mo 20.09.21 17:34

Massenware? Ich suche schon seit einiger Zeit nach einem schönen Stück um mein "schlechtes" Exemplar (welches meine erste MA Münze war) zu ersetzen. Aber ich finde nur "schlechte" Stücke.

Steffl0815
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von Steffl0815 » Mo 20.09.21 18:33

Ok, und meine ist relativ gut erhalten? Kann es sein das die Rückseite irgendwie nicht mittig geprägt wurde?
Noch eine Frage zu der Angabe am Anfang- Emmerig248- das wird wahrscheinlich die Angabe im Bestimmungsbuch von Herrn Emmerig sein, oder?
Wo kann man das erwerben?

Sorry bin noch blutiger Anfänger im Bereich Numismatik…

mjbn1977
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19.12.18 17:29
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von mjbn1977 » Mo 20.09.21 19:23

Hier findest du meinen "schlechten" Emmerig 248 (zweite Münze) zum Vergleich:

viewtopic.php?f=7&t=59345&p=500977#p500973

Und wenn du weiter runter scollst findest du auch ein Foto eines "brauchbaren" Exemplars (Bernima's Worte).

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14405
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2737 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von Numis-Student » Mo 20.09.21 19:38

Steffl0815 hat geschrieben:
Mo 20.09.21 18:33
Ok, und meine ist relativ gut erhalten? Kann es sein das die Rückseite irgendwie nicht mittig geprägt wurde?
Noch eine Frage zu der Angabe am Anfang- Emmerig248- das wird wahrscheinlich die Angabe im Bestimmungsbuch von Herrn Emmerig sein, oder?
Wo kann man das erwerben?

Sorry bin noch blutiger Anfänger im Bereich Numismatik…
Hallo Steffl,

um dieses Buch geht es: --> https://www.isbn.de/buch/9783786117032_ ... fennig.htm

Allerdings nur gelegentlich antiquarisch zu bekommen.

Schöne Grüße
MR

Steffl0815
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von Steffl0815 » Mo 20.09.21 19:39

Ok dann ist meine irgendwas zwischen Schrott und brauchbar ;-)

Gibt es den „Emmerig“ auch eventuell digital?

Puh, ich seh grad 99€. Anscheinend kein günstiges Hobby die Numismatik…

ps: ich habe den Emmerig248 gerade vorhin auf Reppa.de für knapp 50€ gesehen, in guten Zustand…

MfG

mjbn1977
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19.12.18 17:29
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von mjbn1977 » Mo 20.09.21 21:07

Steffl0815 hat geschrieben:
Mo 20.09.21 19:39

Puh, ich seh grad 99€. Anscheinend kein günstiges Hobby die Numismatik…
Jawohl....kommt zwar ganz auf die Münzen an, aber das kann mal ganz schnell ganz schön teuer werden. Wobei es ja für den Einsteiger unzählige interessante und schöne Münzen gibt die durchaus bezahlbar sind. Muss ja nicht gleich ein 20 pence Goldpenny von Henry III sein :wink:

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1464
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von bernima » Di 21.09.21 08:45

Ich stell heut Abend mal ein paar Regensburger in die Tauschbörse......

Emmerig für 99 Euro... wo ?

Steffl0815
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von Steffl0815 » Di 21.09.21 10:56

In dem Link der oben angegebenen wurde, da steht der Preis von 99€. Da steht aber auch dass das Buch nicht verfügbar ist :-(
Sollte jemand ein Exemplar übrig haben, oder wissen wo ich den Emmerig herbekommen kann, einfach anschreiben bitte!

Mit freundlichen Grüßen Steffl

mjbn1977
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19.12.18 17:29
Wohnort: USA
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von mjbn1977 » Di 21.09.21 20:37

Bist du mal den Emmerig irgendwo findest, kannst du dir ja mit der Zusammenstellung von David Ruckser einen Überblick verschaffen. Das ist zwar soweit ich weiss jetzt nur ein Hobby-Projekt, aber immerhin eine Starthilfe. Auch weiss ich nicht, von wann das Dokument ist und wie aktuell die Preise sind. Aber mir kommen Sie an manchen Stellen zu niedrig vor. Dieses Dokument (es gibt auch noch andere, Böhmen, Österreich, etc) hat Herr Ruckser kostenlos im Netz zu Verfügung gestellt.

http://www.numismatas.com/Forum/Pdf/Dav ... avaria.pdf

Hier gibts auch noch all die anderen:

https://independent.academia.edu/DavidRuckser

Steffl0815
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe erwünscht ;-)

Beitrag von Steffl0815 » Mi 22.09.21 10:59

Super! Herzlichen Dank!! Die Zusammenstellung von Herrn Ruckser ist jetzt schon mal eine sehr sehr große Hilfe! Danke fürs Verlinken! Und auch danke an Herrn Ruckser, sollte der das zufällig mal lesen ;-)

ps: um den Emmerig zu bekommen, am besten mal antiquarische Buchläden abklappern, oder?

MfG Steffl

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fotoübungen an einer antiken Münze (Kephaloidion Herakles/Pegasos) - Kritik erwünscht
    von guarana » Mi 01.04.20 19:28 » in Sonstiges
    13 Antworten
    527 Zugriffe
    Letzter Beitrag von guarana
    Fr 03.04.20 19:49
  • Bestimmungshilfe
    von Bertolt » Do 12.12.19 10:58 » in Mittelalter
    3 Antworten
    648 Zugriffe
    Letzter Beitrag von numis
    Fr 27.12.19 21:55
  • Bestimmungshilfe 4
    von Gorme » Do 10.12.20 20:39 » in Mittelalter
    1 Antworten
    168 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 10.12.20 21:22
  • Bestimmungshilfe 5
    von Gorme » Sa 12.12.20 10:24 » in Mittelalter
    0 Antworten
    427 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Sa 12.12.20 10:24
  • Bestimmungshilfe 6
    von Gorme » Sa 12.12.20 10:25 » in Mittelalter
    2 Antworten
    185 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    So 13.12.20 01:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste