brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Ihr habt eine frage? Wollt euch aber nicht Anmelden? Stellt sie hier! Hier dürfen Gäste schreiben.

Moderatoren: Locnar, Moderatoren

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Mi 05.01.22 16:54

Vielen Dank !
Der Ansatz ist sehr gut.
vG, Rosi

ThomasM
Beiträge: 64
Registriert: Mi 30.12.20 10:14
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von ThomasM » Mi 05.01.22 18:02

Die Blister von Brasilien, den Bahamas und der Slowakai dürften nichts offizielles sein, dafür sehen die sich zu ähnlich. Also wahrscheinlich irgend ein Münzversandhändler.
Island hat nur 1981 und 2000 und angeblich 1940 Kursmünzensätze ausgegeben. Außerdem sind offizielle Sätze mit unterschiedlichen Jahrgängen doch eher unüblich. Dass scheint mir vielleicht eher für Touristen gewesen zu sein.
Gruß
Thomas

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Do 06.01.22 10:11

Danke sehr. Ich würde denken, dass nur der Kursmünzensatz Griechenland 1971 ein offiziell ausgegebener Satz ist.

Darüber hinaus habe ich hier noch diverse andere Sätze (Eurosätze aus verschiedenen Ländern vom 0,01 - 2,00 EUR und Sätze von 2,-EUR-Stücken unterschiedlicher Prägestätten, offizielle DM-Kursmünzsätze, ...). Ich muss das Eine oder Andere erst noch richtig zuordnen. Im Moment sortiere ich lose DM-Münzen (0,01 bis 5,- DM). Falls ich damit jemals fertig werden sollte, folgen die Umlauf-Euros (Dtl. und andere Staaten). Nächstes Projekt werden die DM-Sondermünzen, dann die DDR-Sondermünzen, die EUR-Sondermünzen, die ausländischen Sondermünzen, die Banknoten, die Telefonkarten, die Briefmarken, ...
Die Sammelgebiete liegen zwar schon zusammen (hin und wieder hat sich auch mal ein Exemplar verirrt), müssen aber innerhalb der Gebiete noch sortiert und Doubletten herausgefiltert werden.
Ärgerlich ist, dass mein Urlaub am Montag leider beendet und dann die Zeit knapp ist. Das Vorhaben wird dann leider etwas langsamer voranschreiten. Aber ich bin froh, dass ich überhaupt damit begonnen habe (und dass ich hier eine tolle Unterstützung bekomme !!!) :-)
LG, Rosi

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Do 06.01.22 11:37

86314C0B-294A-485E-8A3E-3AFBF8D8163D.jpeg
… und das sind nur die DM-Münzen (erste Wahl in Eindrückalben aus Pappe) und ursprünglich ein großer Karton voller unsortierter Münzen, die ich erstmal nach dem Nominalwert sortiert habe.
Ich hoffe nun, dass hier ein paar Exemplare dazwischen sind, um ein paar Lücken in den Alben zu füllen. Mit den 5.- DM bin ich durch und habe immerhin 3 „neue“ fürs Album gefunden. :)
Die Alben mit der Erstbesetzung werde ich auf jeden Fall behalten. Die Doubletten würde ich abgeben oder ggf. tauschen. Notfalls gehen die eben an die Bundesbank.
LG, Rosi

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15992
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4420 Mal
Danksagung erhalten: 1292 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Numis-Student » Do 06.01.22 11:57

Die Münzen in "Erstbesetzung" auf jeden Fall behalten. Bei den Eindrückalben bitte auch aufpassen, v.a. die 1-10 Pfennig (Eisen am Rand !) beginnen gerne mal am Rand zu rosten, weil auch da die Pappe irgendwelche nicht so schonenden Bestandteile enthält.

Wenn in zwanzig Jahren nichts passiert ist, Glück gehabt. Aber trotzdem bitte aufpassen.

Schöne Grüße
Malte
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Fr 07.01.22 15:51

Was mache ich denn hiermit am besten:
F01B0744-8CA3-4AD9-ACE3-6625F559A197.jpeg
1AF3446E-B8CB-4C08-8C92-B74A3FBE705E.jpeg
617AEF51-D301-498C-B881-BDB7B14C25A6.jpeg
14190585-66EC-4985-9D2D-0E15C4AAC59D.jpeg
Das sind offenbar Nachprägungen der ersten 5 Fünf-D-Mark Sondermünzen.
Es handelt sich um zwei nahezu identische Sätze, wobei bei einem Satz die Goldprägung fehlt.
Bin am überlegen, ob ich den Satz mit der Goldprägung behalten soll (da ich mir die ersten fünf im Original wohl nicht kaufen werde). Alternativ könnte ich die Goldmedaille an die Scheideanstalt schicken oder den Satz bei eBay anbieten? Aber was mache ich mit dem Satz ohne Goldmedaille? Auch bei eBay versuchen? Zum wegwerfen ist mir das eigentlich zu schade.
LG, Rosi

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15992
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4420 Mal
Danksagung erhalten: 1292 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Numis-Student » Fr 07.01.22 16:07

Hallo Rosi,

ich würde das Gold zur Scheideanstalt schicken (da es die ersten 5 nicht aus Gold gibt, ist das echt "unpassend und verkehrt"), einen Satz (mit klarer Beschreibung als Nachprägungen und mit dem Verpackungsmüll) bei Ebay einstellen, und den zweiten Satz (in Kapseln, aber ohne den Verpackungsmüll) als Platzhalter in die Sammlung legen. Dann kannst Du immer noch später entscheiden, ob Du nicht doch irgendwann die ersten 5 als Originale kaufen willst... ;-)

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Fr 07.01.22 17:28

Vielen Dank - gute Idee.
LG, Rosi

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Sa 08.01.22 15:56

Hallo zusammen,
ich hätte hier noch ein paar Münzen, von denen ich erst angenommen hatte, es seien Medaillen.
Es sind aber 50$ Münzen (wenn auch kein echtes Zahlungsmittel) einer Serie „Flugzeuge des zweiten Weltkriegs“ von den Marshall Inseln. Da dort wohl der US-Dollar als Währung fungiert, stellt sich die Frage nach der Bewertung.
50,- $ wären etwa 44,- Euro aber eine Unze Feinsilber dagegen etwa 20,- Euro. Macht es daher vielleicht mehr Sinn, die Münzen über Forum oder eBay anzubieten oder liege ich da ganz falsch und es sind auch nur Kandidaten für die Scheideanstalt?
Würde mich über einen Tipp freuen.
viele Grüße
Rosi
0448BB14-8190-4F0D-BFA0-A39456C8B8E7.jpeg

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Sa 08.01.22 16:04

Gleich noch eine Frage hinterher:

Sind diese „Deutschen Silberunzen“ amtliche Ausgaben? Ich vermute nein, da ich keinen Buchstaben für einen Prägeort finden kann.
Bei eBay wird für die Stücke aktuell allerdings zwischen 25 und 28 Euro (und damit mehr als der reine Silberpreis) geboten. Auch hier die Frage: lieber Forum/eBay oder Scheideanstalt?
vielen Dank schon mal und viele Grüße
Rosi
1A91EF06-B613-411C-B40F-0322A4D5F6A6.jpeg

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Sa 08.01.22 16:46

Diese Büchlein aus dem Eichborn-Verlag ist doppelt vorhanden.
Was mach ich damit am besten?
EDBE4896-C88E-4BBA-9514-17721B95A956.jpeg
Außerdem steht neben ein paar anderen Chemikalien, wie destilliertem Wasser, Isopropanol und Aceton auch noch das hier:
6CFF63B4-760B-49CF-B24C-E2269C3CD0FE.jpeg
Keine Ahnung, wie alt das ist. Kann ich damit eventuell (eines Tages) was anfangen oder sollte das lieber zum Sondermüll?

Vielen Dank und viele Grüße
Rosi

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 637
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 702 Mal
Danksagung erhalten: 409 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Atalaya » Sa 08.01.22 16:48

Hallo,
ganz grundsätzlich kannst Du natürlich alle Silberunzen zum Kauf anbieten und auf einen Preis über Schmelzwert hoffen. Einfach mal durchrechnen und ausprobieren. Vielleicht sammelt jemand sowas und zahlt etwas mehr. Silber ist Silber.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1829
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Erdnussbier » Sa 08.01.22 17:14

Hallo!

Zu den "Deutschen Silberunzen" - das sind keine amtlichen Ausgaben sondern ein Produkt von MDM, Göde oder anderen Bauernfängern.
Wenn dir dafür jemand mehr als Silberpreis gibt würde ich das auf alle Fälle machen :)

Die 50 Dollar Marshall-Inseln sind leider keine 44 Euro wert aufgrund des Nominalwertes.
Dazu muss man erklären wie das funktioniert. Diese "Pseudomünzen" wurden weder auf den Marshall Inseln geprägt noch waren die jemals dort, auch niemand von diesen Inseln hatte die Idee dazu oder hat die Motive erstellt, auch wurde die Auflage nicht von denen bestimmt. Das läuft in etwa so ab, dass ein privates Unternehmen ein einen Klein- Kleinststaat herantritt (es gibt viele die das machen) und dann einfach fragt ob man in den ihren Namen gegen eine schöne Gebühr "Münzen" ausgeben darf. In diesem Fall sind die für Weltkriegsenthusiasten oder Flugzeugbegeisterte zugeschnitten und sollen niemanden auf den Marshall-Inseln ansprechen. Man kauft einfach nur den Namen eines Staates da es dann offizieller wird und sich die Münzen besser absetzen lassen. Ich weiß nicht ob diese Münzen wirklich auf US-Dollar lauten, selbst wenn wäre es aber auch nicht weiter relevant. Die USA nehmen diese nicht an, da nur eine Währungsparität auf den Inseln gibt, aber die Stücke natürlich nicht von den USA ausgegeben wurden. Und meistens werden solche Pseudomünzen noch am Ausgabetag oder sogar schon vorher wieder für ungültig erklärt so dass selbst dort niemand die annehmen muss und niemand jemals eine Chance hatte die überhaupt umzutauschen.

Es ist also alles nur ein bisschen Show um die besser zu verkaufen ;)

Zumindest werden diese Ausgaben auch unter den 50 Dollar angeboten und der Dirk macht dabei ja schließlich auch noch Gewinn:
https://www.ma-shops.com/loebbers/item. ... 42&lang=de

Von daher vermutlich Silberwert mit kleinem Aufschlag schätze ich.

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Rosi
Beiträge: 152
Registriert: Sa 11.12.21 12:28
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Rosi » Sa 08.01.22 17:23

Vielen Dank für die Aufklärung! Sehr interessant (was es nicht alles gibt).
viele Grüße und einen schönen Abend
Rosi

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15992
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4420 Mal
Danksagung erhalten: 1292 Mal

Re: brauche Hilfe - Münzen/ Medaillen geerbt

Beitrag von Numis-Student » Sa 08.01.22 17:35

Rosi hat geschrieben:
Sa 08.01.22 16:46
Diese Büchlein aus dem Eichborn-Verlag ist doppelt vorhanden.
Was mach ich damit am besten?

EDBE4896-C88E-4BBA-9514-17721B95A956.jpeg

Außerdem steht neben ein paar anderen Chemikalien, wie destilliertem Wasser, Isopropanol und Aceton auch noch das hier:

6CFF63B4-760B-49CF-B24C-E2269C3CD0FE.jpeg

Keine Ahnung, wie alt das ist. Kann ich damit eventuell (eines Tages) was anfangen oder sollte das lieber zum Sondermüll?

Vielen Dank und viele Grüße
Rosi
Das Buch kannst Du in die Tauschbörse einstellen.

Münzkonservierer ? Habe ich zumindest in den letzten 29 Jahren nicht gebraucht :roll:
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bin blank was Münzen angeht - Sammlung geerbt, Oma ratlos
    von PöbelKöbel » » in Bundesrepublik Deutschland
    6 Antworten
    388 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89
  • Brauche Hilfe!
    von heiheg » » in Token, Marken & Notgeld
    3 Antworten
    115 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
  • Brauche Hilfe bitte
    von Pipin » » in Römer
    3 Antworten
    251 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
  • Ich brauche Hilfe bei der Definition einer Münze.
    von MPnumizm » » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    424 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MPnumizm
  • Ich brauche Ihre Hilfe mit der Commodus-Münze.
    von Georg5 » » in Römer
    14 Antworten
    1487 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste