GOLD - Nachprägungen zu Anlagezwecken Österreich

Ab 1500 (ohne Euro)
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17121
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5702 Mal
Danksagung erhalten: 1728 Mal

Re: GOLD - Nachprägungen zu Anlagezwecken Österreich

Beitrag von Numis-Student » Mo 05.09.22 10:39

Hallo Rudolph,

nein, die Produktion wurde nicht eingestellt... Das war nur ein Marketingtrick: die fertigen Dukaten wurden nicht verkauft... Jeder, der also Gold kaufen wollte, sollte auf Philharmoniker ausweichen. Damit konnte da eine "hohe Nachfrage" und "große Beliebtheit bei den Anlegern" geschaffen werden ;-)

Inzwischen werden aber auch die Dukaten wieder ausgeliefert. Die "neuen" haben übrigens statt dem üblichen matten Prägeglanz der allermeisten Chargen wieder einmal diese hochglänzenden Flächen und wirken fast wie PP (aber auch solche Chargen gab es ja in der Vergangenheit schon gelegentlich).

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Reindeer_Rudolph
Beiträge: 9
Registriert: So 02.02.20 20:35
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: GOLD - Nachprägungen zu Anlagezwecken Österreich

Beitrag von Reindeer_Rudolph » Mo 05.09.22 12:54

Danke für den Link - aber klick bitte einmal drauf und lege die BEstellung in den Warenkorb. Du findest dann die Bestätigung meiner Frage.

Reindeer_Rudolph
Beiträge: 9
Registriert: So 02.02.20 20:35
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: GOLD - Nachprägungen zu Anlagezwecken Österreich

Beitrag von Reindeer_Rudolph » Mo 05.09.22 12:59

@Numis-Student:
Danke für die Antwort. Genau solche hätte ich gerne. Dann werden sie ja bald wieder am Markt auftauchen.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17121
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5702 Mal
Danksagung erhalten: 1728 Mal

Re: GOLD - Nachprägungen zu Anlagezwecken Österreich

Beitrag von Numis-Student » Mo 05.09.22 13:05

Reindeer_Rudolph hat geschrieben:
Mo 05.09.22 12:59
@Numis-Student:
Danke für die Antwort. Genau solche hätte ich gerne. Dann werden sie ja bald wieder am Markt auftauchen.
Schöller Münzhandel (als Tochter der Münze Wien) hat die ganz frischen, hochglänzenden schon am Lager und liefert aus, bzw. sie sind an den Schaltern vorrätig und können gekauft werden.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 717
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 892 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

Re: GOLD - Nachprägungen zu Anlagezwecken Österreich

Beitrag von Atalaya » Mo 05.09.22 13:22

Reindeer_Rudolph hat geschrieben:
Mo 05.09.22 12:54
Danke für den Link - aber klick bitte einmal drauf und lege die BEstellung in den Warenkorb. Du findest dann die Bestätigung meiner Frage.
Ja, unglaublich. Wirkt sehr professionell und vertrauenerweckend. 8O
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 793
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: GOLD - Nachprägungen zu Anlagezwecken Österreich

Beitrag von Comthur » Mo 05.09.22 15:58

@Reindeer_Rudolph , Atalaya

Warum fragt Ihr nicht einfach über die Homepage an ? Da bekommt man sicher zeitnah eine Antwort.

Ich bin am Überlegen, ein paar Dukaten "für schlechte Zeiten" dort einzulagern... auch wenn leider nun auch Österreich den grün-rot-gelben Weg der Selbstzerstörung geht.

Hat jemand Erfahrung mit den Kosten / der Händelbarkeit ... dem Kleingedruckten ?
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17121
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5702 Mal
Danksagung erhalten: 1728 Mal

Re: GOLD - Nachprägungen zu Anlagezwecken Österreich

Beitrag von Numis-Student » Mo 05.09.22 16:37

Hallo,

wenn man schon das Gold als Krisenwährung in der Phase des totalen Zusammenbruchs plant, würde ich zwei Grundsätze beachten:

Nix online / digital / (mit Spuren)
Nix irgendwo einlagern

;-)

Wenn die Qualität und der Preis beim Händler passt: Ware einpacken, Geld hinlegen :-)

Und im totalen Chaos würde ich ganz bestimmt nicht darauf vertrauen, dass ausgerechnet die Telefonleitung zum "Goldlager" noch funktioniert, irgendein Notstromaggregat genau den Rechner versorgt, wo jede Liste mit Kundennummern, Goldbeständen etc. gespeichert ist und dann noch ein Werttransport, die Post oder im Mangel von Benzin ein berittener Bote auf einem Esel die jetzt benötigten Goldmünzen ausliefert.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste