Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Sa 27.09.08 20:34

Pscipio hat geschrieben:Das ist peinlich:

http://cgi.ebay.de/LANZ-Rom-Carus-Anton ... 0300691513
Das Teil ging jetzt fuer 156 EUR ueber die virtuelle Ladentheke.

valete

PS: Der Spanier hat auch ein Euro-Konto. Das wuerde ich zum Bezahlen nehmen. EU-Ueberweisungen sind nicht mehr so teuer.

PPS: Fuer einen Abguss der zurueckgezogenen Muenze halte ich sie nicht, weil der Rand anders ist. Sie sieht aber zugegebenermassen noch verwaschener aus.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Sa 27.09.08 20:39

cepasaccus hat geschrieben:
Pscipio hat geschrieben:Das ist peinlich:

http://cgi.ebay.de/LANZ-Rom-Carus-Anton ... 0300691513
Das Teil ging jetzt fuer 156 EUR ueber die virtuelle Ladentheke.

valete

PS: Der Spanier hat auch ein Euro-Konto. Das wuerde ich zum Bezahlen nehmen. EU-Ueberweisungen sind nicht mehr so teuer.
...der Besitzer wird sich freuen- wenn er den wahren Wert erfährt. :lol:

Eddop
Beiträge: 44
Registriert: Di 08.08.06 19:43
Wohnort: Zelhem, Holland

Beitrag von Eddop » So 28.09.08 08:22

Hi I did ask Lanz if he new the source. this is he answer:

No, but probably all these overcleaned and repatinated coins come originally from Eastern Europe.

Regards,
Ed

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » So 28.09.08 11:13

Eddop hat geschrieben: No, but probably all these overcleaned and repatinated coins come originally from Eastern Europe.
hm...warum taucht dann weder "overcleaned" noch "repatinated" in der artikelbeschreibung auf?

ich weiß echt nicht, ob sich lanz mit solchen angeboten am ende einen bärendienst erweist... :?

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

kc
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von kc » So 28.09.08 11:27

Es ist zwar nicht schön solche Angebote bei Auktionshäusern zu sehen,dennoch sollte man auch daran denken,das bei so einem großen Unternehmen mit mehreren hundert Angeboten täglich schon mal das eine oder andere "faule Ei" dabei sein kann.
Was allerdings dann ärgerlich und nicht in Ordnung ist,wenn Lanz sich trotz des Fälschungshinweises versucht aus der Sache raus zu reden.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von chinamul » Mo 29.09.08 11:48

Eigentlich hätte mich die schlechte Qualität des winzigen Fotos bei dem eBay-Angebot aus GB mißtrauisch machen müssen, aber ich habe es dann einfach mal riskiert und bin, wie man auf diesem entlarvenden Foto erkennt, auch prompt reingefallen. Allerdings hielt sich der finanzielle Verlust dabei in Grenzen.
Das verwendete Material dürfte eine Zinnlegierung sein.

Fälschung einer alexandrinischen Tetradrachme der Julia Mamaea (Geißen 2543)

Gruß

chinamul

P.S.: Gibt es hier im Forum Sammler solcher Fälschungen? Falls ja, bitte entsprechende PN an mich!
Dateianhänge
fake jul mam.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
4037lech
Beiträge: 286
Registriert: Do 15.04.04 15:06
Wohnort: München

Beitrag von 4037lech » Fr 31.10.08 12:03

Ist dieser Anbieter bekannt?

http://www.copycoins.com/index.php

Sein Programm als PDF:

http://www.copycoins.com/PDF/catalogo_sestercios.pdf

Soweit ich gesehen habe zeichnet er die Dinger nicht als Replik. Das eine oder andere Stück habe ich bestimmt schon bei dem bekannten Auktionshaus gesehen.

viele Grüsse
Richard

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1788
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 31.10.08 19:39

Was ist denn das für ein Fiesling, der Münzen Nachmacht ohne WRL oder sonstige kennzeichnung,

Ist das überhaupt legal???' ohne Stempel ist doch das Irreführend, hab mal nachgesehen auf einige münzen würd ich promt reinfallen.

z.B. die Procopius Siliquen

Grüsse JvP
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Fr 31.10.08 22:12

Ob das fuer die legal ist kann man nicht so genau wissen, da sie auf der Website nicht angeben wer sie sind und vor allem wo sie sind.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » Sa 01.11.08 13:35

Zwei schöne Links mit Bildern habe ich auch noch gefunden,

jetzt muss ich doch mal bei meiner Fälschungs-Sammlung nachschauen, ob da nicht doch noch ein paar echte dabei sind.

http://www.chijanofuji.com/ol1.htm und

http://www.chijanofuji.com/online_liquidators.html

das täte mir dann aber wirklich leid. :roll:

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 01.11.08 22:10

Heute wurde die untenstehende Münze auf Ebay für 1387,55 Euro verkauft.

Tut mir leid, aber den Käufer muß ich doch mit dem Attribut "Dö-", äh, "unklug handelnder Mensch" versehen. Wenn ich so wenig Erfahrung habe, daß ich dies Machwerk für echt halte, dann fange ich erst mal in der Preisklasse bis 15 Euro an, oder?

Homer



Edit by locnar: Verkäufer droht wegen Urheberrechtsverletzung mit "Einstweiliger Verfügung".
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4474
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Locnar » So 02.11.08 16:26

Ps: Homer

schreib mal bitte den Käufer an, das wir von Ihm ein Bild bekommen.
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » So 02.11.08 18:03

Waere mal interessant ob man auf Antikenmuenzfotos ein Uhrheberrecht haben kann.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 02.11.08 18:18

Das sicher schon. Die Fragen sind hier:

1. Liegt das Urheberrecht beim Fotografen, oder ist es mit dem Einstellen der Auktion an Ebay übergegangen? Müßte in den AGB's von Ebay stehen (deswegen ist doch da auch immer so 'ne kleine Kamera unten rechts im Bild).

2. Gibt es in Deutschland wie z.B. in Amerika den Begriff des "fair use", d.h. des rechtmäßigen Gebrauches zu nicht kommerziellen Zwecken wie z.B. dem Unterricht, oder, wie in diesem Falle, zur Weiterbildung der Forumskollegen in puncto Fälschungserkennung?

Schaumermal.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4363
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Beitrag von Zwerg » So 02.11.08 21:06

Das Urheberrecht liegt immer beim Fotografen - außer, er tritt es ab oder läßt die Verwendung zu. Ebay hat damit nichts zu tun.

Ein "fair use" in Deutschland gibt es nicht.

Für die Numispedia habe zwei Münzhandlungen (USA und Deutschland) der Benutzung ihrer Fotos uneingeschränkt zugestimmt. Von den größeren deutschen Münzhandlungen und Auktionshäusern habe ich bisher keinen Einspruch gegen die Verwendung ihrer Fotos vernommen.

Es gibt allerdings auch Münzhandlungen, die radikal gegen die Verletzung des Urheberrechtes vorgehen - das wird dann sofort vierstellig. Bei ebay würde ich nur verlinken. Es lesen in diesem Forum mehr Personen mit als man glaubt.

Es handelte sich übrigens um diesen Sesterz der Marciana


Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 0 Gäste