Vorstellung und Frage

Deutschland vor 1871
GreenSethos
Beiträge: 3
Registriert: Di 27.10.15 21:24

Vorstellung und Frage

Beitrag von GreenSethos » Di 27.10.15 21:43

Hallo und einen guten Abend,

ich bin schon seit einiger Zeit stiller Mitleser hier im Forum. Nun, da ich allerdings meine erste wirkliche Frage habe, dachte ich mir, meldest dich mal hier an.

Vorweg einiges zu meiner Person, ich komme aus dem Ruhrgebiet, genauer aus Recklinghausen.
Angefangen Münzen zu sammeln begann ich eigentlich schon mit 14, da es allerdings in dem alter andere Sachen gibt, die interessanter sind, stellte sich diese Pasion eher hinten an. Da ich kürzlich von meiner Freundin eine Münze geschenkt bekommen habe (zum 24. Geburtstag), entfachte sich die Glut in ein neues Feuer :D

Auf jeden Fall waren wir kürzlch auf einem Antikmarkt, ja ich weiß da wird man beschissen (dazu gleich mehr), jedenfalls konnte ich in einer Wühlkiste nicht wiederstehen mir folgende Münzen zu kaufen, die ihr auf den Bildern sehen könnt.
Habe sie bisher nur der "Grundbehandlung" unterzogen, sprich Wasser (nutzte destiliertes) mit Spülmittel. Sie sehen jetzt bei weitem besser aus als vorher.

Da ich was so "alte" Münzen angeht aber doch relativ unerfahren bin, wollte ich euch einmal fragen, wie ihr den Zustand einschätzen würdet. Und was mir persönlich wichtiger ist, was für eine Münze die oben links ist.
Dafür bedanke ich mich auf jedenfall schon einmal im vorraus, freue mich aber weiterhin hier aktiv zu sein. Ist in meinen Augen das umfangreichste Forum, welches ich bisher gesehen habe :)

Zum Thema bescheißen, ein anderer Händler wollte für eine kolumbianische Münze von, ich glaube 1913, 18€ haben. Da ich sie aber einige Tage vorher zufällig bei Amazon gesehen habe, stellte sich heraus er wollte mehr als das doppelte für eine wesentlich unschönere Münze.


Ich hoffe mich jetzt ein wenig vorgestellt zu haben und das ihr mir meine Fragen beantworten könnt.
Sollten noch Fragen bestehen, zögert nicht und stellt sie einfach :)

LG
Michael
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3529
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Vorstellung und Frage

Beitrag von ischbierra » Di 27.10.15 22:33

Hallo Michael,
schön, dass Du Dich angemeldet hast; sei willkommen.
Nun zu Deinen Fragen. Oben links ist ein Zwei-Kopeken-Stück aus Russland, Münzstätte Izhora, Münzmeister Paul Stupitzyn. Im Katalog von Krause/Mishler, World coins hat sie die Nr. 118,4.
Die Erhaltung Deiner Stücke ist nicht umwerfend, also s-ss; außerdem sind sie nicht selten.
Gruß ischbierra

GreenSethos
Beiträge: 3
Registriert: Di 27.10.15 21:24

Re: Vorstellung und Frage

Beitrag von GreenSethos » Di 27.10.15 22:37

Vielen Dank,

das es sich nicht um die besten Stücke handelt war mir schon zu dem Zeitpunkt bekannt, als ich sie aus einer Schatulle mit circa 200 anderen Münzen herausgesucht habe.
Primär hatte ich sie mir für insgesamt 5€ zum testen von verschiedenen Reinigungsmöglichkeiten besorgt.

Danke nochmal für die schnelle Antwort :)


LG
Michael

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6557
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vorstellung und Frage

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 28.10.15 09:07

Auch von mir ein herzliches Willkommen! Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

klaupo
Beiträge: 3441
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Vorstellung und Frage

Beitrag von klaupo » Mi 28.10.15 09:45

... was mir persönlich wichtiger ist, was für eine Münze die oben links ist.
Die Münze oben links ist ein Kreuzer 1772 aus der Grafschaft Fürstenberg (schwäbisches Adelsgeschlecht), Erhaltung "S" (= "Schön", würde ich sagen) Kat.-Nr. Schön#2 (Deutscher Münzkatalog 18. Jahrhundert).

Gruß klaupo

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3529
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Vorstellung und Frage

Beitrag von ischbierra » Mi 28.10.15 11:19

Wo ist oben links? In der kleinen Aufnahme im Beitrag oder in der angeklickten Vergrößerung?

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1142
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Vorstellung und Frage

Beitrag von Erdnussbier » Mi 28.10.15 13:41

Auch von mir ein herzliches Willkommen!
GreenSethos hat geschrieben: Auf jeden Fall waren wir kürzlch auf einem Antikmarkt, ja ich weiß da wird man beschissen (dazu gleich mehr), jedenfalls konnte ich in einer Wühlkiste nicht wiederstehen mir folgende Münzen zu kaufen, die ihr auf den Bildern sehen könnt.
Habe sie bisher nur der "Grundbehandlung" unterzogen, sprich Wasser (nutzte destiliertes) mit Spülmittel. Sie sehen jetzt bei weitem besser aus als vorher.
Wühlkisten sind immer sehr ergiebig, vor allem wenn man neue Sammelgebiete entdecken möchte. Hier auch gleich der Tipp: Versteife dich nicht auf irgend ein Gebiet, wo die Interessen liegen wird sich mit der Zeit schon zeigen ;)
Und zum Reinigen: Mehr als Wasser und Seife würde ich auch nicht empfehlen, wenn du schon etwas mitgelesen hast wirst du sicherlich schonmal gehört haben, dass man Münzen viel leichter "totputzen" kann als ihnen damit zu helfen. Von daher hier nicht unüberlegt schrubben.
GreenSethos hat geschrieben: Zum Thema bescheißen, ein anderer Händler wollte für eine kolumbianische Münze von, ich glaube 1913, 18€ haben. Da ich sie aber einige Tage vorher zufällig bei Amazon gesehen habe, stellte sich heraus er wollte mehr als das doppelte für eine wesentlich unschönere Münze.
l
Man wird nicht von allen Händlern beschissen. Aber es ist nunmal so, dass jeder ihre Ware möglichst gut verkaufen wollen, denn irgendwovon müssen diese ja auch leben (manche machen das aber wirklich unschön). Wenn du von Amazon erzählst: Das mag eine gute Quelle für allerlei Zeugs sein, aber Münzen würde ich hier nicht kaufen. Hier gibt es einige Auktionshäuser bei denen man besser dran ist. Auf ebay kann man auch günstige Sachen entdecken, muss hier aber selbst erkennen können was man kauft (da man eben auch beschissen werden kann).

Aber Antikmärkte würde ich nicht mal schlecht reden was Münzen angeht. Hier kann man die Sachen immerhin selbst in der Hand haben was oft ein Vorteil ist. Münzbörsen gibt es bestimmt auch in deiner Nähe, bald ist auch die Numismata in Frankfurt (14/15.11).

Ansonsten: Alles gute für eine erfolgreeiche Sammlerkarriere :D


Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

klaupo
Beiträge: 3441
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Vorstellung und Frage

Beitrag von klaupo » Mi 28.10.15 16:59

ischbierra hat geschrieben:Wo ist oben links? In der kleinen Aufnahme im Beitrag oder in der angeklickten Vergrößerung?
Oben links ist für mich auf allen Bildern die erste Münze der oberen Zeile, die man am linken Bildschirmrand sehen kann. Rechts daneben liegt der Badener Kreuzer von 1808, der allerdings eine kleine Besonderheit aufweist. Der Löwe schreitet bei diesem Jahrgang lt. Schön heraldisch vorschriftswidrig nach innen. Vorschriftsmäßig sollte er nach außen laufen. Ich habe die beiden Varianten mal nebeneinandergestellt. Von 1808 habe ich zwar nur den 6-er als Vergleichsstück, aber der tut's ja auch. :D

Gruß klaupo
Dateianhänge
1808-1811_Kreuzer_Baden_Heraldik_n.jpg

GreenSethos
Beiträge: 3
Registriert: Di 27.10.15 21:24

Re: Vorstellung und Frage

Beitrag von GreenSethos » Mi 28.10.15 21:00

Guten Abend,

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Mit dem "oben links" meinte ich natürlich die Münze in der angeklickten Vergrößerung. Warum das Bild gedreht erschien, in der Miniatur, verstehe ich nicht.
klaupo hat geschrieben:Oben links ist für mich auf allen Bildern die erste Münze der oberen Zeile, die man am linken Bildschirmrand sehen kann. Rechts daneben liegt der Badener Kreuzer von 1808, der allerdings eine kleine Besonderheit aufweist. Der Löwe schreitet bei diesem Jahrgang lt. Schön heraldisch vorschriftswidrig nach innen. Vorschriftsmäßig sollte er nach außen laufen. Ich habe die beiden Varianten mal nebeneinandergestellt. Von 1808 habe ich zwar nur den 6-er als Vergleichsstück, aber der tut's ja auch. :D

Gruß klaupo

Ist das jetzt ein Zufall oder schon eine alte Fehlprägung?
Tut mir leid, wenn ich jetzt frage, allerdings bin ich da jetzt noch nicht so drin, habe sie lediglich zum testen erworben. Natürlich finde ich es auch schön etwas zu besitzen, was schon durch so viele Generationen und Hände gegangen ist.
Wer diese Münzen wohl schon in der Hand hatte :o

Nach Frankfurt hatte ich auch vor zu fahren, einfach nur um mal einen Überblick zu bekommen und ältere gut erhaltene zu sehen :)


LG
Michael

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1483
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Vorstellung und Frage

Beitrag von QVINTVS » Di 03.11.15 12:03

Grüß Dich,

nur eine kleinen Tipp: Es gibt auch sehr gute erhaltene alte Münzen - auch aus Wühlkisten. Bevorzuge solche Münzen, dann hast Du am Ende wahrscheinlich noch mehr Freude daran.

Ich selbst habe vor vielen Jahren angefangen, solche Münzen zu sammeln, die niemand wollte: Römische Münzen der Spätantike. Daraus entwickelte sich dann, dass ich nur noch Kaiser Galliens sammelte, weil er damals nicht gesammelt wurde. Es war keine Seltenheit, dass ich Antoniniane in der Erhaltung "sehr schön" und "ss+" für 10 DM kaufen konnte. Wegen der sehr guten Erhaltung konnte ich sie auch mit ein wenig Gewinn wieder verkaufen, nachdem sich mein Sammelgebiet geändert hat. Nicht ganz so preisgünstig ...
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Vorstellung mit gleich einer Frage
    von Bernd v. » Mi 25.09.19 09:52 » in Griechen
    6 Antworten
    352 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    So 29.09.19 00:54
  • Frage zu Auktionen
    von romulaner » Fr 30.11.18 18:02 » in Römer
    17 Antworten
    1218 Zugriffe
    Letzter Beitrag von romulaner
    Mo 03.12.18 15:07
  • Frage zu Valentinian III
    von sito » Sa 29.12.18 14:51 » in Römer
    3 Antworten
    500 Zugriffe
    Letzter Beitrag von sito
    So 30.12.18 10:28
  • Mal eine Frage ?
    0 Antworten
    635 Zugriffe
    Letzter Beitrag von eisenhunter
    Sa 17.08.19 21:07
  • Frage Umschrift AV
    von antinovs » Mi 30.10.19 18:51 » in Römer
    5 Antworten
    250 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Mi 30.10.19 21:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste