Schlechter Abguss einer antiken? Medaille

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 740
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Schlechter Abguss einer antiken? Medaille

Beitrag von Privateer » So 25.04.21 00:39

Servus,

heute möchte ich euch ein interessantes Stück zeigen.

Ca. 40 mm Durchmesser, Gewicht 26,5 Gramm... nichts mehr drauf zu lesen aber ich fand es doch so außergewöhnlich, dass ich es kaufte. Das Stück lag nun lange bei den unbestimmten Münzen rum, da ich an einen Sesterz glaubte. Aber eigentlich sollte ein Sesterz doch aus Messing sein, während dieses Stück kupfern wirkt. Provinzrömer dieser Größe konnte ich nicht finden. Daher vermute ich, es könnte sich um ein Medaillon handeln?
Medaillon kleiner.jpg
Ich bin wie immer für jeden Hinweis dankbar. - - - Titel nach Lösung angepasst.
Zuletzt geändert von Privateer am Mo 26.04.21 12:41, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Privateer

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5919
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 811 Mal
Danksagung erhalten: 1331 Mal

Re: Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von mike h » So 25.04.21 00:49

Vom Portrait würde ich mal auf Commodus tippen.

Mehr fällt mir dazu auch nicht ein.

Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mike h für den Beitrag:
Privateer (So 25.04.21 10:13)
131 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 740
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von Privateer » So 25.04.21 01:24

Danke @Martin der Tip war richtig.
Commodus Medaillon Seite 1-kleiner.jpg
So hat das Stück wohl mal ausgesehen, leider konnte ich nur dieses Bild finden aber nur die eine Seite... und keinerlei Beschreibung.
Gruß Privateer

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1201
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von gallienvs » So 25.04.21 07:37

Vom Durchmesser und fehlenden "SC" her sollte es eigentlich in Richtung Medaillon gehen.
Allerdings ist das Gewicht dafür zu gering.Sieht mir irgendwie auch zu schwammig und flau aus.
Rein optisch tippe eher auf Cavino oder Guss nach Cavino, oder noch moderner?

lg eric
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gallienvs für den Beitrag:
Privateer (So 25.04.21 10:12)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 5108
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal

Re: Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von richard55-47 » So 25.04.21 08:53

Ich denke auch, dass wir einen (schlechten) Guss vor uns haben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor richard55-47 für den Beitrag:
Privateer (So 25.04.21 10:12)
do ut des.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6410
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 1332 Mal

Re: Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von Zwerg » So 25.04.21 09:28

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag:
Privateer (So 25.04.21 10:12)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5919
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 811 Mal
Danksagung erhalten: 1331 Mal

Re: Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von mike h » So 25.04.21 09:41

Das wäre ja schön gewesen....

Ich hab das Motiv auf einem ziemlich vermurksten As.

Martin
131 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 740
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von Privateer » So 25.04.21 10:21

Ich bedanke mich für eure Hilfe. Der Schaden hält sich in Grenzen, das war mal ein Wühlkistenfund vom Nockherberg für wenige Euros. :)

Ich glaube, das Thema Cavino muss ich mir mal näher zu Gemüte führen, scheint mir ein interessanter Nebenschauplatz.
Gruß Privateer

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2048
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 726 Mal
Danksagung erhalten: 2683 Mal

Re: Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von Amentia » So 25.04.21 10:47

Das Medaillon ist nicht von Cavino, von Cavino gibt es wohl nur ein Medaillon von Commodus und die Stempel sind in BNF in Paris.
Bild aus All´Antica Buch.
(All'antica Die Paduaner und die Faszination der Antike)

https://www.battenberg-gietl.de/sammeln/buch/allantica

Bessere Bilder von einem echten Cavino Commodus Medaillons (da sind einige Güsse also Paduaner bei)

https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... 20commodus

https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... 20commodus

PS: " Medals by Giovanni Cavino, the "Paduan by Lawrence, Richard Hoe" ist online frei verfügbar, hat halt keine Bilder und ist von 1883, da sind die ihm bekannten Renaissance "Fälschungen" beschrieben

https://archive.org/details/medalsbygio ... 8/mode/2up
Dateianhänge
Cavino.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am So 25.04.21 11:02, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Amentia für den Beitrag:
Privateer (So 25.04.21 18:47)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6410
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 1332 Mal

Re: Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von Zwerg » So 25.04.21 10:57

In vielen Feld- Wald- und Wiesenauktionen ist es beliebt, jede Gußfälschung als "Paduaner" zu bezeichnen.
Für mich ist das jedes Mal eine nachträgliche Beleidigung dieser großartigen Künstler, die durch ihre Werke bewiesen, daß Sie ebenso gut arbeiten konnten wie Künstler der Antike.
Bekannterweise ist die Renaissance ja die Wiedergeburt der Antike und hat nichts mit Schrottfälschungen gemein.

Grüße
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zwerg für den Beitrag (Insgesamt 5):
Atalaya (So 25.04.21 11:16) • Erst Ludwig (So 25.04.21 11:20) • justus (So 25.04.21 11:52) • Privateer (So 25.04.21 18:47) • Homer J. Simpson (Mi 12.05.21 16:17)
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Privateer
Beiträge: 740
Registriert: Do 23.12.04 20:13
Wohnort: Rupertigau
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ich bitte um Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von Privateer » So 25.04.21 18:58

Ok, ein wenig schlauer habt ihr mich Laien schon gemacht. Irgendwelche Gussfälschungen als weißderdeibelwas hochzujubeln ist mir leider nicht unbekannt, da gibts es ja einige Spezialisten mit kreativen Märchen rund um ihre falschen Stücke.

Aber dass es in der Renaissance Künstler gab, die antike Münzen und Medaillen nachempfunden haben war mir völlig neu.
Gruß Privateer

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11581
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 1215 Mal

Re: Schlechter Abguss einer antiken? Medaille

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 12.05.21 16:20

Oh ja, und eben (vor allem der Herr Cavino) in hervorragender Qualität, so daß echte Paduaner einiger Typen (Galba, Domitian, Titus) immer wieder als echte Stücke in Auktionen landen - auch heute noch, wo die Stempel längst publiziert sind. Cavino und Becker waren die Besten ihres Fachs: Sie haben nicht nur reproduziert, sondern wirklich nachempfunden.

Homer
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Homer J. Simpson für den Beitrag:
Privateer (Mi 12.05.21 18:25)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Alte Münze in schlechter Erhaltung 1611? 1711?
    von mefeu#münzen » » in Sonstige
    2 Antworten
    722 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
  • Bestimmungshilfe einer antiken Kupfermünze
    von Taylor28 » » in Kreuzfahrer
    5 Antworten
    411 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Taylor28
  • Bestimmungshilfe einer antiken Kupfermünze
    von Taylor28 » » in Mittelalter
    22 Antworten
    1205 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • Bestimmung einer antiken Silbermünze
    von Karl1875 » » in Sonstige Antike Münzen
    3 Antworten
    932 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Mittelbronzen: Imitationen aus antiken Hilfsmünzstätten des 1. Jahrhunderts
    von cmetzner » » in Römer
    3 Antworten
    282 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cmetzner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dictator perpetuus und 7 Gäste