Jeton: S IOHANNES ORA PRO NOBIS / SOLI DEO GLORIA

Deutschland vor 1871
schelm
Beiträge: 8
Registriert: Do 06.04.06 09:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Jeton: S IOHANNES ORA PRO NOBIS / SOLI DEO GLORIA

Beitrag von schelm » Do 13.04.06 14:14

Ein Teil der Aufschrift scheint
ORA PRO NOBIS
zu sein. Desweiteren IOHANES und GLORIA. Die Stärke ist ca. 0,4mm. Wenn das Kupferblech mal versilbert war, ist davon nichts übrig geblieben. Kann jemand etwas dazu sagen?
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg
Zuletzt geändert von schelm am Mi 19.04.06 07:37, insgesamt 1-mal geändert.

schelm
Beiträge: 8
Registriert: Do 06.04.06 09:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von schelm » Sa 15.04.06 14:29

Ist es zu schwierig oder zu langweilig? Auch über Vermutungen würde ich mich freuen.

schelm
Beiträge: 8
Registriert: Do 06.04.06 09:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von schelm » Fr 28.04.06 19:47

Ich gehe mittlerweile von einem Rechenpfennig aus.

mirkoviviani
Beiträge: 132
Registriert: So 13.02.05 14:27
Wohnort: Italien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von mirkoviviani » Sa 29.04.06 10:32

Den Schild kann ich nicht identifizieren.
-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-
Mirko Viviani
[url=http://sri.lamoneta.it]http://sri.lamoneta.it[/url]
-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-x-

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7951
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 371 Mal
Danksagung erhalten: 907 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » So 30.04.06 08:18

Die Inschrift auf der oberen Seite dürfte sein: S. JOHANNES ORA PRO NOBIS. - Mehr hab ich nicht herausbekommen, Grüße, KAM
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KarlAntonMartini für den Beitrag:
Rollentöter (So 02.04.23 12:20)
Tokens forever!

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von diwidat » So 30.04.06 13:38

"S. JOHANNES ORA PRO NOBIS"
Dann ist das eine Wallfahrtsmedaille und kein Rechenpfennig. Beim Geld wird nur heimlich gebetet.

schelm
Beiträge: 8
Registriert: Do 06.04.06 09:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von schelm » So 30.04.06 13:59

Gab es so dünne Wallfahrtsmedallien? Die "DIcke" und das Loch kenne ich bisher von Rechenpfennigen. Das muß aber nichts heißen.

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von diwidat » Mo 01.05.06 14:28

Das Loch ist mit Sicherheit kein Merkmal eines Rechenpfennigs, da er normal nicht am Hals getragen wurde, sondern zm Gebrauch auf dem Tisch lag.
Wallfahrtsmedaillen dagegen wurden um den Hals getragen (damals hatten viele Kleider keine Taschen) um sie immer präsent zu haben.
Die Dicke ist eine Funktion des Wertes. Der Wert sollte nämlich Richtung Walfahrtstätte fließen und nicht richtung Gläubigen.

schelm
Beiträge: 8
Registriert: Do 06.04.06 09:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von schelm » Di 09.05.06 16:01

Besten Dank. Ich ließ mich von diesem Rechenpfennig irreleiten.
Dateianhänge
index.php.jpg

schelm
Beiträge: 8
Registriert: Do 06.04.06 09:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von schelm » Di 09.05.06 16:02

Kann man vielleicht das Alter schäten?

Gawan
Beiträge: 97
Registriert: Sa 18.07.20 16:53
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Hilfe erbeten für Münze

Beitrag von Gawan » Sa 01.04.23 11:14

Wer kann was zu dieser Münze sagen, ich finde es nicht raus. Vielen Dank für eventuelle Hilfe.
Se ist sehr dünn und hat 2,8 cm Durchmesser.
Dateianhänge
IMG_20230401_110205.jpg
IMG_20230401_110059.jpg
IMG_20230401_110012.jpg
IMG_20230401_105950.jpg

Gawan
Beiträge: 97
Registriert: Sa 18.07.20 16:53
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hilfe erbeten für Münze

Beitrag von Gawan » So 02.04.23 11:14

Hat denn keiner ne Vermutung ?🥴

Steffl0815
Beiträge: 569
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 1351 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Hilfe erbeten für Münze

Beitrag von Steffl0815 » So 02.04.23 11:23

Ein Teil der Legende dürfte ORA PRO NOBIS (bitte für uns) lauten. Ein christlicher Hintergrund?

viewtopic.php?t=14643

MfG Stefan
Angesichts der Tatsache, dass die Menschheit nicht fähig ist, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen, dürfen wir uns in Zukunft keine Fehler mehr leisten.
– Ernst Ferstl-

Rollentöter
Beiträge: 836
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 427 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Hilfe erbeten für Münze

Beitrag von Rollentöter » So 02.04.23 12:27

...s ora pro nobis
Ist klar lesbar, übersetzt: Bete für uns.

Religiöse Medaille (Wallfahrt etc.)
Gruß

Benutzeravatar
Ruford
Beiträge: 227
Registriert: Mo 09.07.12 00:28
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Hilfe erbeten für Münze

Beitrag von Ruford » So 02.04.23 15:57

Hi,

Da hatte ich gestern schon mal geschaut. Ich würde hier tatsächlich nicht zwangsläufig von einer Medaille ausgehen. Auch wenn der religiösen Hintergrund klar ist, könnte es vielleicht in Richtung eines Bistums laufen. Mit dem Kreuz im Wappen unter der Krone auf der Gegenseite wäre und einem evtl. lesbaren "Moneta" würden ich eher an eine Geldprägung denken. Wie bei "Moneta civitatis", welches man häufig auf Münzen findet. Kann aber auch anders sein. Denn gestern fand ich es klar als Moneta lesbar, heute wiederum nicht mehr :D
Leider ergab die Suche gestern für mich nichts brauchbares. Da die einzigen Prägungen mit "Ora pro no(bis)", die ich spontan fand, entweder aus Regensburg oder Italien kamen. Regensburg hatte aber kein Kreuz, in Italien gäbe es genug (Sizilien zum Beispiel), aber da kenne ich mich nicht aus.

Beste Grüße
Ruford.
Zuletzt geändert von Ruford am So 02.04.23 17:11, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ruford für den Beitrag:
Gawan (So 02.04.23 16:11)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekanntes Jeton
    von Heartless Shadow » » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    191 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • Jeton (?) mit Davidstern
    von Archepolis » » in Token, Marken & Notgeld
    8 Antworten
    925 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andechser
  • Jeton FRIEDE UND GLÜK.
    von kirishima_ieiasu » » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    662 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kirishima_ieiasu
  • Jeton, Spielmarke oder??? - Schweden?
    von KarlAntonMartini » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    6 Antworten
    1044 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
  • Münze oder Jeton 1800? Sondenfund
    von Mugel » » in Österreich / Schweiz
    3 Antworten
    427 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mugel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast