Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonien

1871-1945/48
arche-foto
Beiträge: 23
Registriert: Mo 13.03.17 18:39
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonie

Beitrag von arche-foto » Mi 22.05.19 17:56

Mynter hat geschrieben:”Erste Deutsche Ostafrikanische Bierbrauerei” von Wilhelm Schultz...
Danke noch für die Infos zur Daressalaamer Brauerei!

Schön wäre es wenn irgendwer paar Fotos oder sogar eine originale Bierflasche aus der Zeit hätte! War mir bisher noch nicht vergönnt, habe nur nicht ganz komplette Mineralwasserflaschen aus Pangani sowie Fragmente einer Windhuker Bierflasche aus DSWA in meiner Sammlung. Dafür einige sehr schöne Bierflaschen (geprägtes Glas) der Münchner Pschorr Bräu (in Otjimbingwe ausgegraben).

Gruß
~ pro patria ~

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1634
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonien

Beitrag von coin-catcher » Fr 19.11.21 14:34

Moin,

ich hole den Thread einmal hoch :-)

Aktuell ist die 4.Auflage (Oktober 2021) erschienen und bei mir zu haben.

Viele Grüße
cc
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor coin-catcher für den Beitrag:
Chippi (Sa 20.11.21 23:24)

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 3071
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 1161 Mal
Danksagung erhalten: 1378 Mal

Re: Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonien

Beitrag von Mynter » Mi 26.01.22 06:02

Bei diesem Briefmarkenhaus kommt eine größer Sammlung von Kolonialtoken demnächst zur Versteigerung. Allerdings ist auch das inkriminierte 20 Mark- Stück aus Okahandja darunter: https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5391&lot=2285
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 8030
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 459 Mal
Danksagung erhalten: 1034 Mal

Re: Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonien

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 26.01.22 09:25

coin-catcher hat geschrieben:
Fr 19.11.21 14:34
Moin,

ich hole den Thread einmal hoch :-)

Aktuell ist die 4.Auflage (Oktober 2021) erschienen und bei mir zu haben.

Viele Grüße
cc
Glückwunsch zu dem Verkaufserfolg! - Ist das eine unveränderte Nachauflage? Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1634
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonien

Beitrag von coin-catcher » Mi 26.01.22 17:43

KarlAntonMartini hat geschrieben:
Mi 26.01.22 09:25
coin-catcher hat geschrieben:
Fr 19.11.21 14:34
Moin,

ich hole den Thread einmal hoch :-)

Aktuell ist die 4.Auflage (Oktober 2021) erschienen und bei mir zu haben.

Viele Grüße
cc
Glückwunsch zu dem Verkaufserfolg! - Ist das eine unveränderte Nachauflage? Grüße, KarlAntonMartini
Danke, KAM!
Nein, ich habe bislang jede Auflage überarbeitet bzw. ergänzt.
Ich plane für Ende Februar / Anfang März eine erneute Überarbeitung. Gefühlt wird man nie fertig. Im Dezember habe ich unerwartet ein neues uneditiertes Stück erstanden. Zwar ein Randstück in der deutschen Kolononialgeschichte, aber dennoch möchte ich es unbedingt mitaufnehmen. Hinzu kommt, dass die 4.Auflage sehr schnell vergriffen war. Anfang Januar war urplötzlich alles weg - gerechnet hatte ich damit eher erst gegen Juni/Juli. Das freut mich einerseits, andererseits habe ich leichten Druck, die Überarbeitung zeitnah abzuschließen; es liegen bereits wieder ein paar Bestellungen vor :oops:
Ich würde mich unwahrscheinlich gerne an eine englischsprachige Übersetzung wagen, aber hier ist der Faktor Zeit einfach nicht gegeben. Zumindest sehe ich keine Möglichkeiten, mir größere Freiräume dafür zu schaufeln. Und natürlich sollte die englischsprachige Fassung identisch zur deutschen Ausgabe sein. Vielleicht im nächsten Herbst/ Winter...
(Hinzu kommt, dass ich seit 2018 auch noch an einem 2. Büchlein arbeite - da fahre ich direkt zweigleisig - deutsche sowie englische Fassung. Da fehlen mir noch ein paar Ideen zur Covergestaltung, und obs ein Hard- oder Softcoverbuch wird).

Viele Grüße
cc

Chippi
Beiträge: 6044
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 5762 Mal
Danksagung erhalten: 2588 Mal

Re: Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonien

Beitrag von Chippi » Mi 26.01.22 20:26

Wenn der Aufbau leicht und ersichtlich ist, können auch englischsprachige Nutzer mit der deutschen Fassung arbeiten, bei den antiken Römern ist es ja auch so.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

KaBa
Beiträge: 516
Registriert: Sa 23.12.17 14:58
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 634 Mal

Re: Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonien

Beitrag von KaBa » Mo 28.11.22 13:16

•••
Zuletzt geändert von KaBa am Di 28.05.24 18:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1634
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonien

Beitrag von coin-catcher » Do 01.12.22 15:43

KaBa hat geschrieben:
Mo 28.11.22 13:16
Höfliches Rocksaumzupfen ... wie schaut es aus mit der 2022er Auflage?
Es ist seit ein paar Monaten fertig, allerdings warte ich auf einen "günstigen" Moment, den Druckauftrag zu erteilen -> Preissteigerungen und Mangelware Printpapier! Den Betrag um den ich es aktuell erhöhen müsste, damit die Kosten weiterhin für mich so halbwegs gedeckt sind, wird kaum wer mittragen wollen...Irgendwann muss man sich auch die Frage stellen, inwieweit so eine Leidenschaft geht bzw. gehen sollte und wo man eine Grenze zieht.

Es mangelt in D an Druckereien, die Kleinstaufträge flexibel, kostengünstig, zuverlässig und vor allem qualitativ hochwertig abarbeiten können und wollen... Wenn ich da mit meinen max. 50 Exemplaren ankomme, grinsen die allermeisten Drucker doch nur, oder die Angebote sind so bescheiden, dass man es nur ablehnen kann. Kann mich noch gut daran erinnern, als ich vor Jahren auf der Suche war... :roll:

Wenn du eines möchtest, schreib mich gerne an, dann setze ich dich auf meine Liste.
Ich kann für dieses Jahr allerdings nicht mehr versprechen, dass es noch etwas wird. Möchte das Risiko der Warenverluste in der Weihnachtszeit auch gerne minimieren.

Viele Grüße
cc

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 971
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 1780 Mal
Danksagung erhalten: 1149 Mal

Re: Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonien

Beitrag von mimach » Do 01.12.22 20:59

Hallo Coin-Catcher,

ich habe bei Books on Demand veröffentlicht.
Druckqualität und Aufmachung bestimmst du selbst. Der Verlag druckt nur die bestellten Bücher bei den gängigen Händlern oder auf deren Webseite.

Klaus Priese hat sich auch dafür entschieden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mimach für den Beitrag:
coin-catcher (Fr 02.12.22 10:44)
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/
——••——

KaBa
Beiträge: 516
Registriert: Sa 23.12.17 14:58
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 634 Mal

Re: Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonien

Beitrag von KaBa » Fr 02.12.22 09:21

•••
Zuletzt geändert von KaBa am Di 28.05.24 18:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1634
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Neues Buch: Marken und Token der ehem. deutschen Kolonien

Beitrag von coin-catcher » Do 13.04.23 13:44

Moin,

gute 7 Jahre nach Erstvöffentlichung liegt die 5.Auflage (2023) vor. ;-)
Wer noch eines möchte, gerne melden.

Der Hardcovereinband ist geblieben.
Preis ebenfalls: 25 Euro zzgl. 2,75 Euro Versand innerhalb Deutschlands

Bisher getätigte(s) Feedback, Verbesserungsvorschläge, Fehlermeldungen wurde(n) beherzigt und umgesetzt. Bitte hier nicht nachlassen! Es landet nicht in Ablage P, sondern wird ernst genommen.

Bei der 5.Auflage liegen 2 Versionen vor. Einmal die bekannte DIN A5-"Normalversion" und einmal, auf Wunsch von ausländischen Sammlerfreunden, ein Druck ebenfalls in DIN A5", jedoch mit einer kleineren Skalierung des Inhalts (tatsächlich zum Vornehmen von Notizen / Beschriftungen).
Näheres dazu gerne per PN oder Mail.

Viele Grüße
cc
Zuletzt geändert von coin-catcher am Do 13.04.23 14:12, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor coin-catcher für den Beitrag (Insgesamt 3):
mimach (Do 13.04.23 13:48) • KaBa (Do 13.04.23 13:52) • Chippi (Do 13.04.23 19:57)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste